ArchiCAD oder Vectorworks???

Dieses Thema im Forum "3D und CAD" wurde erstellt von kapriole, 04.08.2006.

  1. kapriole

    kapriole Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2006
    Ich muss mich bald entscheiden!
    Und da ich ein Mac-Neuling bin, weiss ich nicht recht, wo die Präferenz hin geht.
    Bin kürzlich von PC auf Mac (ohne Intel) umgestiegen und habe bis dahin mit AllPlan gearbeitet.

    Daher die Frage an die Architekten unter euch:
    Welches Programm ist leichter zu erlernen, wenn schon Erfahrungen mit Nemetscheck bestehen, ArchiCAD oder Vectorworks?
    Und wo liegen die Vor- und Nachteile?

    Ich habe mich schon auf den einschlägigen WebSides kundig gemacht, aber das hilft nicht wirklich weiter.
    Erfahrungen in der Anwendung, das ist es, was mich interessiert.

    Danke vorab!
     
  2. grate mr

    grate mr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2004
    die tun sich beide imho nicht viel. lange her dass ich mit archicad gemacht habe, aber bei vectorworx gibt's jetzt ein paar sehr nette 'modelling' funktionen. exportiert auch besser .dxf's, falls das was hilft ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2006
  3. kapriole

    kapriole Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2006
    Nicht wirklich, da ich, wie schon erwähnt, keinerlei Erfahrung mit beiden Programmen habe.
    Aber ich danke dir für deinen Kommentar.
    Vielleicht kommt ja noch die eine oder andere Meldung zu diesem Thema?!
     
  4. grate mr

    grate mr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2004
    edit:

    vielleicht solltest du ein bisschen spezifizieren, was du eigentlich machen willst - wenn du eine aussagekraeftige antwort haben willst ? :cool: .
    ich denke da an z.B. datenaustausch mit anderen leuten/programmen, buero, uni, 3D, 2D :rolleyes: ???. vielseitig sind beide programme und leicht zu lernen eigentlich auch (wenn du nemetschek verstanden hast, dann sind beide prog keine wirkliche huerde. vielleicht kann ein programm ja sachen z.B. NICHT, die du staendig brauchst.
    ich wuerde sagen: geschmackssache und haengt vom arbeitgeber ab ;)
    ... ich finde vectorworks einfach "netter" (fuer uni-entwuerfe auf jeden fall!)

    gruss!
    :)
     
  5. kapriole

    kapriole Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2006
    Hallo grate mr,

    Tja Uni, das war schön, aber ist bei mir jetzt über 15 Jahre her ;o).

    Naja, in erster Linie will ich einen Bauantrag damit erstellen. Im Weiteren will ich entwerfen und Präsentieren und ggf. auch Ausführungsplanungen machen.
    Der Datenaustausch spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle, da die Pläne eh meist auf Papier verwendet werden. Und dann gibt es ja noch dxf und dwg. Das einzige was evtl. wichtig ist, ist der Transfer zu Photoshop und ähnliche Anwendungen.

    Und warum findest du VW "netter"?

    Es ist etwas teurer als ArchiCAD (Start-Edition) und man braucht, je nach Bedarf, die entsprechenden Module.

    Hoffe, von dir zu lesen.
    Vielen Dank und Gruß aus Berlin
     
  6. grate mr

    grate mr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2004
    ok aaalso... was jetzt kommt ist natuerlich subjektiv zu sehen, da eine objektive beurteilung meines erachtens nach bei derartiger software aeusserst schwierig ist. jeder wird dir was anderes erzaehlen. punkt. meist finden die leute ja das programm was sie zuerst gelernt haben am tollsten und alles was danach kommt wird innerhalb von minuten damit verglichen und abgehakt.

    pro VW:
    ist deswegen netter, da es einfach ein 'offenes buch' ist... wenig versteckte funktionen, leicht zu durchschauen, schnell, unkompliziert.
    = schnell schoene praesiplaene zaubern... farbige flaechen anlegen ist ein gedicht!
    Ausfuehrungsplanung: geht gut, sofern du nicht auf externe daten angewiesen bist.
    vielseitige 3d anwendung
    guter export in den meisten formaten
    contra VW:
    koordinaten nullpunkt ist mist, da nicht zu setzen, networking ist dreck

    pro archicad:
    ? tja eigentlich habe ich da wenig entdeckt (hab auch noch nie 'professionell' damit gearbeitet, insofern fehlt mir da ein wenig die tiefe)
    all in one solution schnelle standard loesungen in ansicht und schnitt als linienzeichnung;
    'bauherrenfreundlich'
    contra:
    kommt etwas 'hoelzern' rueber, nicht-standard bauteile muessen aufwaendig selbst gebastelt werden (stichwort: rundungen)
    viel untermenues, die erstmal den ueberblick erschweren
    dxf/dwg export ist totaler horror wenn damit weitergearbeitet werden soll...
    3D... = sehr starr
    als ich damit gearbeitet habe war's V.6 glaube ich.. da wird sich inzwischen was getan haben...

    so das ist alles was mir auf die schnelle einfaellt....
    Allplan ist schon was schoenes! ;)
    Momentan mach ich auf Autocad (war uebrigens das erste was ich gelernt habe, bin also wieder am anfang).. auch ziemlich mies fuer architektur.. buah... networking ist aber super.. das nur am rande...
    im endeffekt ist es geschmackssache insofern (auch wenn ich anscheinend VW bevorzuge) moechte ich keine empfehlung aussprechen.
    cheers
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2006
  7. kapriole

    kapriole Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2006
    Ich danke dir für deine offenen Wort, wenn auch subjektiv ;o), aber mir geht es auch in erster Linie um die Erfahrungen innerhalb der Anwendung.

    Vielleicht schreibt mir jemand noch so ausführlich über ArchiCAD?! Wir werden sehen.

    Die Erlernbarkeit scheint also nicht so das Problem zusein, das ist schon mal gut, da ich nicht viel Zeit haben werde.

    Viele Grüße
     
  8. grate mr

    grate mr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2004
    krieg ich'n sternchen?
    ;)

    ich hab im kopf dass ne lizenz fuer VW 900 eu kostet?
     
  9. kapriole

    kapriole Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2006
    . . . wenn du möchtest, bekommst du auch ein Blümchen mit Stern!

    Die "Start-Edition" von ArchiCAD kostet netto ca. 3.000 Eurosen. Das Ist dann der Schnäppchenpreis für die Vorgänger-Version (9.1). Aktuelle Version (10.0) kostet ca. 5.500 netto

    VW Architekt/Innenausbau kostet ca. 5.800 Brutto, nehmen sich also nicht viel. Allerdings musst du für Landscape noch mal ca. 700 drauflegen.

    Kommt also ungefähr auf das Gleiche heraus, wobei die StartEdtion fast schon ein Schnäppchen ist, da ist alles drin, was man zum Arbeiten braucht.

    Sach ma, Auckland in Neuseeland?

    Dann gute Nacht und Gruß
     
  10. grate mr

    grate mr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2004
    danke!

    yo! :reise:

    sag bescheid wie's ausgegangen ist!
    viel erfolg!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ArchiCAD oder Vectorworks
  1. WeedsLP
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    451
  2. Steffen geht ab
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.838
  3. rev
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    404

Diese Seite empfehlen