Apple Support- naja....

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von cheffe, 10.11.2005.

  1. cheffe

    cheffe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    01.10.2003
    Hallo!

    Ich habe letztes Jahr im August einen iPod 4G im Apple-Online-Store gekauft. Jetzt ist offensichtlich das mitgelieferte Dock kaputt. Die Synchronisation mit iTunes wird mit Fehlermeldungen abgebrochen, bei Synchro über das Kabel allein ist alles in Ordnung.
    Also an Apple eine E-Mail geschickt. Nach 4 Tagen immernoch keine Antwort. Jetzt vor 5 Minuten angerufen und das Problem geschildert. Das Erste was man mir sagt ist, dass der iPod ja ausserhalb der Garantie wäre. Daraufhin erwähne ich die 2 Jahre Gewährleistung und der Mitarbeiter will mir weissmachen, dass die nur gelte, wenn innerhalb der ersten 6 Monate eine Reparatur stattgefunden hat! Das bezweifle ich, aber er ist der Meinung und will mich mit der Rechtsabteilung verbinden! Das Gespräch endet damit, dass ich einen Apple-Service-Dingsbums aufsuchen solle, der mir bestätigt, dass an dem Gerät ein Fehler ist, der durch einen Produktionsfehler bedingt ist.
    Was soll dieser ganze Unsinn? Ich habe hier ein defektes Dock, das Apple ein paar Euro kostet und nach knapp 14 Monaten den Geist aufgibt. Jetzt muss ich durch die Gegend rennen, um mir einen Produktionsfehler bescheinigen zu lassen! Da hat ja jeder Discounter einen besseren Support. Gut, dass ich meine anderen Apple-Produkte nicht im Online-Store und mit einer Garantieerweiterung gekauft habe! Guten Kundensupport stelle ich mir anders vor, da habe ich mit Gravis im Gegensatz nur gute Erfahrungen gemacht.
    So, genug Dampf abgelassen.

    Grüße,
    Alex
     
  2. GN.Apple

    GN.Apple unregistriert

    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.05.2005
    schade das ich ich dir nicht helfen kann aber dieser supprt ist wiklich nicht das beste!
    ich hab auch stress mit den kopfhörern und garantie hin oder her apple hat das produkt hergestellt und so wie die beim support einen behandeln scheint das ganz normal zu sein wenn eiens ihrer produkte nach 12 monaten nicht mehr geht
    Apple=****** Support!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2005
  3. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    02.11.2003
    ist doch nichts neues...
    aber wie kriegt man so ein dock kaputt...?

    und es ist doch weitläufig bekannt das apple nur 1 jahr garantie gibt...:rolleyes:
     
  4. cheffe

    cheffe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    01.10.2003
    Das frage ich mich auch, wie das Dock kaputt geht. Insbesondere, weil ich es selten benutze. Die 1-Jahres-Garantie finde ich ohnehin lächerlich, deswegen habe ich sie bei meinen Rechnern ja auf 3 Jahre erweitert (nicht bei Apple!). Aber dieses unqualifizierte gelabere am Telefon bezüglich der 2 Jahre Gewährleistung finde ich mehr als peinlich!
     
  5. JavaEngel

    JavaEngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.776
    Zustimmungen:
    178
    MacUser seit:
    30.06.2003
    Was heißt hier unqualifiziert? Er hat doch recht, oder? Du weißt, dass du 1 Jahr Garantie auf dieses Produkt hast. Eine Gewährleistung bedeutet immer, dass DU einen Produktionsfehler nachweisen mußt, erst dann greift sie.

    Ich weiß, dass das mit einem Jahr Garantie nicht schön ist, aber dann kann man doch nicht sagen : "****** Support"?

    Und warum ist es peinlich, dass ein Mitarbeiter dich über deine Garantie bzw. Gewährleistung aufklärt? Du kannst doch nicht von Apple nachträglich verlangen, dass sie dir 2 Jahre Garantie schenken?

    Ansonsten bin ich der Meinung, dass die Garantie von einem Jahr Geschmackssache ist. Wenn Apple von Haus aus 3 Jahre Garantie geben würde, so würden die Produkte sicherlich empfindlich teurer werden.

    Viele Grüße
    Ricky
     
  6. nuz:y

    nuz:y MacUser Mitglied

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    28.01.2005
    so unrecht hat der gute mann vom support aber nicht. die gewährleistung beträgt zwar 24 monate, allerdings kehrt sich in der tat nach 6 monaten die beweispflicht. fehler die innerhalb der ersten 6 monate auftreten gelten generell als herstellungsfehler, nach den 6 monaten muß der kunde nachweisen, dass der fehler bereits beim kauf bestand.

    ich verstehe zwar das du dich ärgerst, auch das ein doc kauputt geht ist ärgerlich (wobei ich mir das nur schwer vorstellen kann, liegt es nicht vlt eher am kabel), aber die bedingungen waren zum kaufzeitpunkt ja bekannt. wenn du das nicht ok findest, hättest du nicht kaufen dürfen!
     
  7. Knoppaz

    Knoppaz Gast

    Außer im ersten halben Jahr, da liegt die Beweislast beim Händler.
     
  8. nuz:y

    nuz:y MacUser Mitglied

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    28.01.2005
    hmm... war mal wieder jemand schneller! ;-)

    @JavaEngel: lieber wäre mir wenn die qualität bei apple wieder steigen würde, anstatt der preis. dann bräuchte man auch keine 3 jahre garantie ;-)
     
  9. JavaEngel

    JavaEngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.776
    Zustimmungen:
    178
    MacUser seit:
    30.06.2003
    Da hast du sicherlich recht :D.

    Aber dennoch. Mein drei Rechner und meine 2 iPods hatten bisher nie Probleme. Nur die Mighty Mouse mußte eingeschickt werden. Ich kann nicht klagen.
     
  10. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Ich denke auch, wie es hier schon vielfach angeführt wurde, dass es sich bei diesen "häufigen" Mängeln bei Apple-Produkten eher um Ausnahmen handelt, die hier im Forum aber soviel Aufmerksamkeit erhalten, dass man meinen könnte alle Apple-Produkte seien davon betroffen. ich habe schon viele Macs gehabt seit 1995 und musste erst einen einschicken, weil der Monitor kaputt war. Und das war 1996 mein Performa 5200. Seitdem liefen alle Macs fehlerfrei.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen