apple sagt: SOWAS GEHT NICHT KAPUTT!

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Bianca_Bln, 12.05.2005.

  1. Bianca_Bln

    Bianca_Bln Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2004
    hi leute, ich bin seit märz stolze besitzerin eines 12" pb´s. alles läuft wie am schnürchen und funktioniert, bis auf den "verschluß". zu beginn liess sich der deckel nur mit "viel druck" schließen, wochen später gar nicht mehr.

    ich rief apple an. im service sagte man mir: "wir schicken am kommenden montag einen ups-boten, der holt das powerbook ab"

    ich nahm mir einen tag frei, wartete, am montag kam aber kein ups-bote. also rief ich dienstags bei apple an. im service sagte man mir: "tut mir leid, wir verstehen nicht, warum der kollege ihnen einen konkreten termin zugesagt hat. ups-boten kommen nie auf termin, die holen es im verlauf der woche ab - bis montag spätestens."

    noch einmal warteten, was natürlich problematisch ist, weil immer jemand zuhause sein musste. doch bis montag kam keiner. also noch einmal apple anrufen. im service sagte man mir: "tut mir leid, wir verstehen nicht, warum man gesagt hat, ups würde das powerbook abholen kommen. powerbooks werden grundsätzlich nicht abgeholt. sie müssen es zum apple service in ihrer stadt bringen."

    also, nachdem ich ZWEI WOCHEN VERGEBLICH gewartet und vertan habe, ging es heute zum apple service in berlin. dort sagte man mir: "o, es handelt sich dabei um den verschluß, also material. apple sagt: sowas geht nicht kaputt! und geht es wohl, ist es durch unsachgemäße benutzung. deswegen gäbe es keine garantie darauf."

    aha, sowas geht also nicht kaputt ... und was, wenn es apple schon kaputt geliefert hat?

    der glücksfall: ich hatte bereits mit apple gesprochen, und war im besitz einer bearbeitungsnummer, deswegen und nur deswegen nahm der service-händler das teil entgegen und sorgt demnächst dafür, dass es - AUF GARANTIE - ausgetauscht wird. denn genau darum handelt es sich bei dem ganzen problem: einen materialfehler, der dazu führt, dass die komplette untere verschalung ausgetauscht werden müsste. wann dies geschieht, ist ungewiss. man wisse noch nicht, wann apple neue verschalungen geliefert bekomme ...

    liebe leute, ich bin gut abgefuckt. der service von apple ist unter aller sau! (und by the way: hätte ich die reparaturbezahlen müssen, müsste ich 93 EURO die STUNDE bezahlen! hä? OHNE ersatzteile! das sind knapp 180 mark die stunde!!)

    F U C K !
     
  2. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    05.11.2003
    Das ist aber echt schon ein hartes Ding... Es heisst doch immer Apple wäre so kulant... ?!
     
  3. jofamac

    jofamac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.07.2004
    Ausnahmen sind die Regel :rolleyes:. Auch bei Apple...leider.
     
  4. appelknolli

    appelknolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.11.2001
    hallo Bianca_Bln,

    das mit dem F… hättest du dir sparen können, dass mag hier keiner so.

    das andere ist wirklich ärgerlich und sogar unverschämt. 93€ für die stunde ist einfach inakzebtabel. aber beruhige dich. in unsere familie gibt es einen G3 Beige, iMac, einen G5 Dual und 4 PB. keines der geräte hat jemals einen techniker gesehen die laufen einfach so vor sich hin, ackern von früh bis spät und gehen nicht kaputt (bis jetzt ;) ). also, die macht (geld) sei mit dir.

    viele grüsse, appel :D
     
  5. macccc

    macccc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    04.03.2004
    Lass dir ja nichts gefallen und bleibe hartnäckig, das PB wird gefälligst auf Garantie kostenlos repariert, wo sind wir denn? Ordenlich auf die Finger klopfen, und wenn sie meinen, sie können es sich leisten, dann geht sowas bei mir gleich über meinen Anwalt.

    Macccc
     
  6. Carsten1973

    Carsten1973 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2004
    Nun ja, Apple ist ein Hersteller, da kann man einschicken und warten was eines Tages zurück kommt. Ist doch bei den PC Herstellern mittlerweile auch so. Ich kann mich noch schwach an die Zeiten erinnern, da hat man Techniker raus geschickt den Rechner vor Ort zu reparieren, so einer hat in den ausgehenden 80'ern mal bei mir daheim eine Festplatte als Garantieleistung ausgetauscht.

    Heute muss man sich im Klaren sein, dass man Gewährleistungsansprüche an den Händler stellen kann, bei dem die Ware erworben wurde. Also ein PowerBook im Apple Systemhaus gekauft, und bei jedem Wehwehchen von dem Teil hin zu einem direkten Ansprechpartner. Kostet auch höchstens einen Tag Urlaub.

    Und wichtig: in den ersten 6 Monaten bedeutet Gewährleistung, dass der Verkäufer nachweisen muss, dass die Ware beim Verkauf keinen Mangel hatte und erst später quasi kaputtgemacht wurde. Das gelingt einem Verkäufer eigentlich nie (außer man sieht dass jemand Cola ins Gehäuse gekippt hat). Alle mit dem Umtausch oder einer Reparatur verbundenen Kosten kann man übrigens als Schadenersatz einfordern, insbesondere Portokosten u. ä. muss der Verkäufer übernehmen.

    Ärgerlich ist es aber immer, egal wie es ausgeht. Mein Beileid.
     
  7. Krest

    Krest MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    02.05.2005
    Ich hatte schon 2 totalausfälle des Combodrives in meinem PowerBook. Das erste mal wurde es auf Apples Garantie repariert und das ging echt flott, das 2. mal lief es über Gravis' Garantie und da lag mein PowerBook einen Monat rum bevor überhaupt mal was gemacht wurde. Letztendlich wurden aus den versprochenen 2 Wochen 6 Wochen und kein Wort von Gravis, musste immer selbst nachfragen... zum Kotzen. Nur gut dass ich noch den G4 hatte, sonst wäre ich echt aufgeschmissen gewesen.
     
  8. HughMordhand

    HughMordhand MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.11.2004
    Hört man öfters, dass der Service von Apple nicht Gelbe vom Apfel.....äh Ei ist.
    Mein Pb schnurrt wie en Kätzchen, also ich denke in den seltesten Fällen geht schief. Aber an Ihrem Kundensupport sollten die echt arbeiten. Nur ein zufriedener Kunde ist ein "kaufender" Kunde.

    Obwohl man bei Apple ja schon fast von Sucht reden kann :)
     
  9. Carsten1973

    Carsten1973 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2004
    Vielleicht etwas OT aber am Wochenende lief im ct-Magazin auf BR-Alpha ein Bericht über Notebook Versicherungen. Da hat man von der Gravis Zusatzversicherung eindeutig abgeraten. Grund: Reparatur dauert zu lang, man zahlt eine hohe Selbstbeteiligung und durch das Kleingedruckte im Vertrag oft sogar alles selbst, trotz "Vollkasko" Werbeaussage...
     
  10. MAC Gyver

    MAC Gyver MacUser Mitglied

    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.01.2005
    hi
    also was den service angeht kann ich positives und negatives berichten:
    negativ ist vor allem dass egal was man will ob neukauf(mittlerweile 6 wochen für mein pb) oder auch die reperatur.
    positiv bis jetz hab ich den support noch nie gebraucht (cube seit 5 jahren, ti-pb seit 2 jahren, ibook seit 1 jahr)

    mfg
     
Die Seite wird geladen...