Apple Qualität im Moment nett gesagt sehr schlecht

Diskutiere mit über: Apple Qualität im Moment nett gesagt sehr schlecht im MacBook Forum

  1. Clubrocker

    Clubrocker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.11.2003
    Hallo. Möchte jetzt auch mal in einem eigenen Treath etwas über die Qualität von Apple loswerden. Mich würde auch mal die Meinung anderer enttäuchter Apple Fans interessieren.


    Hört sich jetzt zwar hart an, aber ich find die Qualität von Apple einfach nur *******E. Ein IBook g3 gehabt, hatte einen Pixelfehler (Hab ich aber schon beim Kauf gewußt also nicht so schlimm), dann neues G4 IBook und schon wieder nen Pixelfehler. Ok, damit hätte ich noch gerade so leben können, dann auf der Tastatur die rechte Seite der Leertaste ab. Apple angerufen, neue Tastatur bekommen, da ist die rechte Seite der Leertaste dran, aber sie steht nach oben und quitscht. Ich frage mich ob es so etwas wie ne Qualitätskontrolle bei apple gibt. Jeder Aldi PC hat hochwertigere Komponenten. Wenn Apple so weitermacht dann muß es einen nicht wundern wenn sie über kurz oder lang dichtmachen.
    Versteht mich nicht falsch ich bin absoluter Apple fan aber was im Moment an Schrott rausgeht ist ja wohl der Hammer. Das das Display bei meinem g3 ibook auch noch besser war und die Festplatte beim g4 absolut laut ist, darüber würde ich mich ja auch gar nicht aufregen, auch nicht über die nicht so toll sitzenden Akkus.
    Also ich bin mir am überlegen ob der nächste Laptop wirklich wieder ein Apple wird, wenn die Qualität weiter so schlecht ist. Müßte ja echt langsam mal meine Signatur ändern in "mit dem Apple bin ich nicht zufrieden".
     
  2. pique

    pique Gast

    wenn auch nicht ganz so überspitzt, sehe ich das ähnlich wie du.
    der boom auf apple schient so momentan noch einw enig zu überfordern.

    das merkt man nicht nur bei der teilweise sehr schlechten qualitätskontrolle,
    sondern auch bei den lieferzeiten.

    im grunde ist die qualität von apple allerdings nicht schlecht und sobald sie
    das ganze weider unter kontrolle haben, werden auch solche dinge
    wieder seltener vorkommen.

    zumachen werden die allerdings nicht, es sei denn du stützt deine prognosen
    auf informationen, die der average analyst nicht hat. ;)

    gruss

    travelstar
     
  3. morten

    morten Gast

    Moin, klingt, als wärst du gerade ein wenig frustriert... ;)

    Die Qualität kann man gut kontrollieren, indem man bei einem Händler kauft und das Gerät prüft. Ich glaube nicht, daß Apples Qualität stark nachgelassen hat. Ein iBook ist nunmal ein Consumerprodukt, allerdings bezweifel ich, daß ein Aldi Schleppi von der Qualität her besser ist.

    Kopf hoch, wird schon wieder. ;)
     
  4. Sternenwanderer

    Sternenwanderer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    30.01.2004
    ...lol, also wegen ner Tastatur, die ersetzt wurde bei einem Book, das preislich mit jedem win-schrott mithält-son Wind :rolleyes:

    Na-Ja!
     
  5. Knut676

    Knut676 Gast

    Richtig.... alles wird gut.

    Ich bin mit meinem Vollauf zufrieden, abgesehen von dem DisplayFlecken, die ja anständigerweise beseitigt wurden, hatter mein Mac noch gar nichts an Problemen oder Fehlern. Zu sowas gehört auch ne Menge Glück und da Apple die Preise ja schon gesenkt hat, muss eben irgendwo gespart werden, da bieten sich die Qualitätskontrollen schon an. Dafür halte ich den guten Support von Apple immer noch ungeschlagen durch den man die meisten Fehler wieder korrigieren lassen kann.
     
  6. Clubrocker

    Clubrocker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.11.2003
    @ Sternenwandler Es geht nicht allein um die Tastatur. Mit einem Apple Produkt kauft man sich ja normalerweise ein sagen wir mal so Premiumprodukt. Dann hätte sie das Ibook halt 50euro teurer machen und es besser prüfen sollen. Die kosten für den nachträglichen Support und die Garantieleistung sind für Apple bestimmt auch nicht ohne. Wer vorne spart muß hinten dann mehr zahlen. Fehler in der Produktion vermeiden ist immer billiger wie nachträgliche Richtigstellung.
    Außerdem was heißt hier Windmachen man wird ja auch mal was negatives über Apple sagen dürfen und ETWAS kritisch sein.
     
  7. cbecker-nrw

    cbecker-nrw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.08.2004
    also ich bin mit meinem g4 1000 ibook voll zufrieden, auch wenn der akku ein klein wenig absteht. ansonsten finde leistung und verarbeitung bei mir gut.
    im moment habe ich den G5 von meinem bruder hier, der ist auch klasse. mein bruder meinte der würde nen bischen instabil laufen, aber bei mir hat er noch keine mukken gemacht bis jetzt...

    edit: ein thema was mich sehr nervt is der wenige speicher in den rechnern... mein ibook wurde mit 256mb ausgeliefert, jetzt habe ich für 32,48 inkl. versand etc nochmal 256 reingebaut und das hat so viel leistung gebracht... ich frage mich warum apple selbst in den "high-end" modellen iMac G5 und PowerMac so wenig speicher einbaut...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2004
  8. samweis

    samweis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.11.2003
    Mein PB G4 hat MEINEN Qualitätskontrollen standgehalten und ich habe auch nicht nur die Idee gehabt mich zu beschweren. Selbst wenn ich wollte... ich finde einfach nichts worüber ich mich beschweren könnte!

    Alles was ich von Apple habe ist von höchster Qualität!
     
  9. Sternenwanderer

    Sternenwanderer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    30.01.2004
    ...lol, klar darf man. Bringt halt nix :(
     
  10. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Ich nehme Apple nicht in Schutz wenn ich sage, das es zur Zeit entweder:

    weniger Produkte lieferbar wären
    oder die Qualität hier und da leidet.

    Nichts ist schlimmer als wenn die Qualität leidet, denn auch ein ärgern über längere Lieferzeiten hat spätestens dann ein Ende, wenn der glückliche Besitzer sein einwandfreies Produkt in den Händen hält.

    Allerdings spricht etwas dagegen. Auch Apple muss verkaufen und Gewinne erzielen, um uns weiterhin mit innovativen Produkten zu erfreuen.
    Also wird versucht die Nachfrage zu befriedigen, das bedeutet aber die Produktionszeiten pro Stck. zu senken.
    Das wiederum hat zur Folge, das die Qualität zumindest für eine Weile sinkt.

    Also gar nicht so einfach zu lösen. Produziert man langsamer und im voraus (also auf Lager) wird man bei falscher Kalkulation die Lager räumen müssen. Das geht bekanntlich nur über den Preis.

    Ich bin eigentlich froh, das die Preise bei Apple durchaus eine Weile Konstanz haben (ich freue mich natürlich auch wenn es preiswerter wird :D).

    Aber die Geiz ist geil Schlacht hat Apple Gott sei dank nicht nötig.

    @ Clubrocker
    Bring deine Enttäuschung doch einmal bei Apple vor und zwar in sachlicher Form. Ich denke schon das man dir helfen wird. Und wenn es beim ersten Mal nicht gleich klappt, ein paar Tage später noch mal anrufen. Die Chance jemand andern zu erwischen ist groß. Natürlich wird dein Gespräch im System vermerkt und der neue Ansprechpartner wird es lesen können.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, das je nach Mitarbeiter unterschiedlich entschieden wird.

    so long avalon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche