Apple-Mäuse und Kabelbruch

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von groenland, 03.08.2005.

  1. groenland

    groenland Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.06.2005
    Nach der Vorstellung der Mighty-Mouse stellt sich mir die Frage, ob eine kabelgebundene Maus, insbesondere die von Apple, eine Tendenz zum Kabelbruch zeigt?
    Gibt es Forenteilnehmer, die von solchen Problemen berichten können?

    Da sich die obere Schale der Maus beim Betätigen absenkt, gleichzeitig das Kabel durch diese Schale geführt wird, könnte ich mir vorstellen, dass an dieser Stelle eine höhere Belastung für das Kabel auftritt.
    Oder hat Apple vorgesorgt, und das Ganze ordentlich umgesetzt? :)
     
  2. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    ich hab seit 1986 Kabelmäuse, und mir ist noch nie ein Kabel gebrochen ... seit 99 verwende ich jetzt die erste (schwarze) "Pro"-Mouse ...
     
  3. Itekei

    Itekei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    11.11.2003
    Absurde Frage, wohl eher verendet eine Maus an jahrelanger Abnutzung oder Blitzschlag als an Kabelbruch.
     
  4. unipolar

    unipolar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    05.04.2005
     
  5. TirasX

    TirasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.04.2005
    Hab schon paar mal erlebt, dass die schwarze Apple Pro Maus an Kabelbruch gestorben ist. Der Kabelbruch entstand da wo das Kabel in die Maus führt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2005
  6. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Die Pro-Mäuse litten tatsächlich einige Zeit (meines Wissens nach nur die schwarzen Modelle) unter Kabelbruchtendenzen, wie das allerdings mit den aktuellen Geräten und insbesondere mit der Mighty Mouse ist, weiß ich nicht.
     
  7. groenland

    groenland Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.06.2005
    Hier ist schon einmal die Standard-Maus an Kabelbruch verendet. Wenn Dir das noch nie passiert ist, dann schreib das bitte auch so; oder das Du Dir das schlecht vorstellen kannst. Alles andere vergiftet nur die Forenstimmung... :motz
     
  8. derCHRIS

    derCHRIS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.08.2003
    Ich finde die Frage auch absurd... Brechen kann sie höchstens durch unsachgemäße Behandlung und jahrelangen Transport.

    Zur Wiederherstellung der Forenstimmung: [​IMG]
     
  9. haubenstern

    haubenstern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    11.04.2004
    Ich habe eine transparente Pro Mouse, genau an der beschriebenen Stelle war ein Kabelbruch ( Mousezeiger "flitzt" in die Ecke ) Und ich gehe sehr sorgfältig mit meinen Sachen um
     
  10. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Naja, so schlimm war sein Kommentar nun auch wieder nicht. Es gibt schließlich keine bruchsicheren Kabel, also kann auch das der Pro-Maus brechen. Itekei hat ja auch nicht geschrieben, daß eine Maus nicht an einem Kabelbruch verenden kann –*Er hält nur andere „Todesursachen“ für wahrscheinlicher. Und dem würde ich mich auch anschließen, wenn man sich einmal überlegt, welchen Belastungen eine Maus heutzutage ausgesetzt ist. Auch der optische Sensor, mit dem ja im Prinzip der Verschleiß der Tastmechanik vermieden wird, hält nicht ewig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen