Appel als Job??

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von switcher78, 13.07.2004.

  1. switcher78

    switcher78 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.03.2003
    Hi,

    gleich noch ne Frage. Hat jemand Erfahrung, ob es sich lohnt den
    ACDT in Verbindung mit dem ACNT zu machen. Apple bietet eine Software an,
    die einen auf den ACDT vorbereitet und die Abschlußprüfung ist gar nicht so teuer. Tja da ich aber nicht beruflich aus dem IT Bereich komme, mich aber trotzallem für fit halte, hab ich mich gefragt ob man mit diesen Zertifikaten ne Chance als Quereinsteiger in diesen Bereich hat. Evtl auch in Hinsicht auf Selbstständigkeit.
    Ne komplette Berufsausbildung wär sicher das Bessere, allerdings bin ich schon 26 und da ist es ja nicht mehr ganz so einfach, vorallem finanziel. Wenn da jemand Erfahrungswerte hätte wär ich echt dankbar.
     
  2. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.947
    Zustimmungen:
    1.583
    MacUser seit:
    15.12.2003
    also, grundsätzlich kann ich dazu sagen, das es im IT Bereich zur Zeit mehr als mau aussieht. Ich würde Dir das nicht empfehlen.

    Wenn man ehrlich ist, kann man in DE mit einer Apple Ausbildung o. einem Zertifikat nicht viel anfangen (selbst Gravis beschäftigt nur Studies).
     
  3. JBraschoss

    JBraschoss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    13.01.2004
    Die haben größten teils nichtmals ahnung von Mac´s
    (aber es gibt ausnahmen)

    Einstellungstest sicht so aus:
    Banane schälen in 5 Minuten...
    Sonst könnte jeder Affe da arbeiten...


    MfG
     
  4. CamBridge

    CamBridge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.04.2004
    Zum Thema Quereinsteiger (egal in welchem IT-Sektor) kann man es nur ganz salopp ausdrücken: Vergiss es! Schau Dir mal den Markt an. Die ganzen Professionals wären froh, wenn Sie einen Job hätten. Die Zeiten für Quereinsteiger i. m. vorbei.

    Wenn Du ein paar €uronen über hast und Spass an der Sache, dann mach es für Dich und vielleicht hast Du später mal was davon. In good ol' Germany ist es nie verkehrt Papiere zu haben, die einem etwas bescheinigen. Aber tue es nicht, weil Du Dir damit einen neuen Job besorgen willst.
     
  5. hanselars

    hanselars MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Aber 26 ist doch noch kein Alter, da kann man doch noch mal etwas neues anfangen!
     
  6. switcher78

    switcher78 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.03.2003
    Danke erstmal für eure Meinung,

    es stimmt schon, es gibt genug Profs die auf der Straße sitzen, da siehts mit quereinstieg schlecht aus. Wobei ich die Selbstständigkeit nicht für unmöglich halte. Denk ich, glaub ich, naja, hoff ich halt.
    26 ist sicher noch kein Alter, wo man nicht noch was neues anfangen kann,
    aber meine Erfahrung zeigt, find mal was. Ich kanns selbst kaum glauben, aber man ist anscheinend schon mit 26, jedenfalls wenn es um einen Ausbildungsplatz geht, nicht mehr gefragt. Liegt sicher auch an der Konjunktur, aber ich glaub halt das Deutschland langsam die Talsohle erreicht hat und es , so hoffe ich ( ich glaube wir alle ) nur noch bergauf geht. Und wenn es mal wieder bergauf geht, denke ich sollte man nicht erst mit einer Ausbildung oder Selbstständigkeit anfangen, sonder eher schon fertig bzw. halbwegs bekannt uud gefestigt sein. Was meint ihr dazu?
     
  7. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.947
    Zustimmungen:
    1.583
    MacUser seit:
    15.12.2003
    Also erstmal:
    26 ist ein super Alter! Man hat bereits mehrere Jahre Berufserfahrung (das ist für viele Firmen wichtig), selbst wenn der Berufszweig ein anderer war.

    Aber:
    Eine Umschulung oder eine zweite Ausbildung ist sicher an sich eine gute Sache, allerdings bezweifle ich, das Du in Deutschland im IT Bereich glücklich wirst. Die meisten großen Firmen sind darauf bedacht, ihre IT auszulagern, zumeist ins Ausland.
    Und kleine Firmen bzw. Selbstständige haben es sehr schwer, es sei denn sie haben super Beziehungen oder sind schlicht Genies.
     
  8. switcher78

    switcher78 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.03.2003
    Tja, das heißt dann wohl, weniger in den Verkauf oder in die Betreuung im IT Bereich zu gehen, sondern eher im Bereich Design, ob jetzt Film Web usw. im Werbungs und Präsentationsbereich was zu machen. Und ich denke jetzt weniger an Webdesign, das ja völlig überlaufen ist, sondern eher an Videoediting Compositing und Cut. Würd mir auch gefallen, nur ist es echt schwierig den passenden Beruf dazu zu finden. Setzt natürlich kreativität voraus. Hmm, ist echt nicht leicht.
     
  9. janosch

    janosch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    24.10.2003
    und wer macht dann bitte schön den Support vor Ort bei z.B. kleineren Firmen
     
  10. CamBridge

    CamBridge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.04.2004
    All diejenigen, die es jetzt auch schon machen und sich wegen ihrer Anzahl beim Kunden auf die Füsse treten und zu Preisen arbeiten müssen, wenn sie denn den Auftrag kriegen, die nicht wirklich den Spassfaktor bei der Arbeit erhöhen.
     
Die Seite wird geladen...