Aperture: warum noch iPhoto

Diskutiere mit über: Aperture: warum noch iPhoto im Bildbearbeitung Forum

  1. Friedwie

    Friedwie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    28.02.2007
    Hallo,
    nachdem ich jetzt immer mehr Funktionen von Aperture-Testversion kennenlerne stelle ich mir die Frage, braucht man überhaupt noch ein anderes Programm zur Bildbearbeitung und Bildverwaltung wie iPhoto - was ja bei meinem iMac dabei war. Ist Aperture alles in Einem, Bildverwaltung und Bildbearbeitung? Auf jeden Fall gefällt mir das Programm wesentlich besser als Capture NX von Nikon (ich fotografiere mit D200 und Nikon Equipment).
    Was macht Aperure eigentlich alles? Bei iPhoto scheint mir die Bildverwaltung im Vordergrund zu stehen. Man startet das Programm und Ordner liegen bereit (auch im Finder kann man die Ordner alles öffen, bei Aperture geht das so nicht). Wäre an einem regen Austausch interessiert, da ich mir noch unschlüssig bin welches Programm für mich am geeignetsten ist.
    Herzliche Grüße, Friedwie
     
  2. DarkAge

    DarkAge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    24.10.2004
    Generell kann man sagen, dass iPhoto mehr für den Heimanwender gedacht ist, der seine private Sammlung einfach nur verwalten will. Aperture dagegen richtet sich mehr an die Profiliga, die mehr von einem Bildverwaltungsprogramm erwarten also die Möglichkeiten, welche iPhoto nicht bietet. Wenn du also trotzdem sagst, dass du Aperture präferieren würdest, dann kauf es dir. Es zwingt dich niemand dazu, iPhoto zu benutzen. Für die Masse an Usern ist iPhoto jedenfalls ausreichend, wie zum Beispiel auch für mich... :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2007
  3. UnixLinux

    UnixLinux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    106
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Ich bin auf mit Aperture sehr zufrieden und kann es nur empfehlen.

    LG
    UnixLinux
     
  4. roitherkur

    roitherkur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.04.2005
    Ich glaub die Frage war eher, ob Aperture iPhoto zu 100% ersetzen kann. Kann es?
     
  5. UnixLinux

    UnixLinux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    106
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Es kann!

    LG
    UnixLinux
     
  6. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    28.09.2004
    Ich benutze iPhoto nur noch für Private Fotos.
     
  7. big_Jim

    big_Jim Gast

    wo gibts denn die aperture-testversion???? ich hab nix im netz gefunden, nur updates usw.
     
  8. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    28.09.2004
  9. UnixLinux

    UnixLinux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    106
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Schau dich mal auf der Appleseite um ;)

    LG
    UnixLinux
     
  10. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    Registriert seit:
    06.05.2004
    @Friedwie: wenn du ausschließlich JPG fotografierst, dürfte iPhoto ausreichend sein. Wenn du überwiegend RAW fotografierst, würde ich mir Aperture anschauen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Aperture warum noch Forum Datum
Aperture 3.6 - Export nicht vollständig Bildbearbeitung 31.07.2016
Aperture, wo ist das Original ? Bildbearbeitung 29.02.2016
Aperture -> Fotos Bilder werden bei "Zusammenlegen" nur tw. in die Bibliothek importiert Bildbearbeitung 26.12.2015
Aperture will ständig Sicherungskopie aktualisieren, warum? Bildbearbeitung 21.08.2007
Aperture frist die Scans nicht, warum? Bildbearbeitung 02.03.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche