Aperture vs Photoshop

Diskutiere mit über: Aperture vs Photoshop im Bildbearbeitung Forum

  1. Hollywood55

    Hollywood55 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    05.02.2006
    Hallo zusammen,
    ich besitze Photoshop cs2. Benoetige ich auch Aperture, oder reicht da PS?
    Vielen Dank
     
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Ich fahre einen Audi A4. Brauche ich auch noch einen TT oder reicht die Familienkiste? ;)
     
  3. Rothlicht

    Rothlicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    Registriert seit:
    31.01.2004
    Was genau möchtest du denn machen?
    Weißt du überhaupt was die einzelnen Programme machen? ;)
     
  4. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.11.2003
    woher sollen wir wissen was du "benötigst"?
     
  5. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Scheint ziemlich schwierig zu sein, sich auf adobe.de die Leistungsspektren beider Programme durchzulesen.
     
  6. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Die beiden Programme sind auch eher nicht miteinander zu vergleichen. Photoshop ist wesentlich umfangreicher und begrenzt sich nicht nur auf Fotos. Ich denke, Aperture ist ein Verwaltungsprogramm, das nebenher auch noch die Möglichkeit bietet, neiderfrequente Verbesserungen zu machen.



    Frank T.
     
  7. Martin Bond

    Martin Bond MacUser Mitglied

    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    18.09.2004
    Das sind im Grunde schon zwei verschiedene Kisten, die Du da vergleichst. Ich glaube es gibt keinen Aperture-User ohne Photoshop, umgekehrt aber sehr viele. Wie Alex schon sagte: Erzähl mal, was Du so machen möchtest.

    Edit: Mann, bin ich langsam heute. Sorry fürs Wiederholen
     
  8. freedolin

    freedolin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    09.05.2006
    Seit wann steht da das Leistungsspektrum von Aperture?

    -- Markus
     
  9. wck1974

    wck1974 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2004
    Mindestens einen! :-D Mich, ich habe alles, was ich vorher mit meinen Fotos in Photoshop gemacht habe, mittlerweile in Aperture! ;-)
     
  10. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.029
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    Genau es handelt sich um komplett unterschiedliche Programme!

    PS ist sicher das Grafiker-Programm Nr. 1 und bringt eine riesige Zahl an Tools mit, die auch zur EBV geeignet sind. Wie bei jedem Tool für Profis braucht es hier eine Profunde Ausbildung. Eine Bilderverwaltung/Datenbank ist es eher nicht.

    Aperture ist mehr eine Bilder-Datenbank, die die Standard-Tools zur EBV mitbringt ( und wohl einiges darüber hinaus). Für den Fotografen bietet sich so eine reduzierte Zahl an Tools mit Gewichtung auf EBV, dafür aber in einem ergonomischeren Umfeld als der Allrounder PS ( das ja noch andere Bereiche abdeckt). Die Gewichtung bei Aperture liegt klar auf der Archivierung ( dem Backup) und Finden von Bildern, sowie deren Verarbeitung ( Druck, Web-Galerie...).

    Es hängt also von der Ausrichtung ab, was man haben mag. Wer gern Ebenen benutzt und zig Plugins verwendet, der ist sicher mit PS optimal bedient. Wer ein einfaches EBV-Tool mit guter Archivierung sucht findet in Aperture eine gute Lösung! Vergleichbar sind sie eher wie ein Multivan T5 gegen einen Touareg, sind beides Autos aber dann hören die Gemeinsamkeiten schon auf :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche