Aperture vs. Lightroom

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von MrGadget, 24.10.2006.

  1. MrGadget

    MrGadget Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.07.2006
    Hab keinen Thread gefunden, der das direkt vergleicht, deshalb hier meine Frage:

    Hat schon mal jemand Lightroom mit Aperture verglichen?
    Ich glaub, auf www.mactechnews.de gab's mal eine MacRewind-Ausgabe, in der gesagt wurde, dass Lightroom besser sei.

    Aber wie seht ihr das? Jetzt mit der 4. Beta ist es ja schon richtig stabil und hat die meinsten Features schon implementiert. Würd mich mal über eure Meinungen freuen.
     
  2. An-Jay

    An-Jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    auch diesen nicht? ;)
     
  3. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Mir gefällt die GUI von Aperture deutlich besser, sie ist nicht so düster und deutlich kompakter, ich habe in Aperture einfach mehr Platz. Auch finde ich Aperture deutlich zugänglicher und intuitiver, ich komme damit einfach besser zurecht. Außerdem läuft Aperture auf meiner Maschine schneller als Lightroom.

    Allerdings wird sich das Aperture vs. Lightroom wie Win vs. Mac entwickeln, zu einem FlameWare ohne Sinn und Verstand. Spätestens wenn Lightroom draußen ist (außer es kostet das doppelte).
     
  4. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    Registriert seit:
    28.01.2005
    @Peacekeeper
    100% Zustimmung, leider auch zum letzten Absatz. :hum:

    Gruß, eiq
     
  5. trixter

    trixter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    197
    Registriert seit:
    18.08.2004
    seit der aktualisierung 1.5 kann man nur aperture mit apple hardware lieben :)
     
  6. Julia-DD

    Julia-DD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.09.2006
    Ich finde Lightroom besser, da ich die Bedienung für intuitiver halte. Da ich vorher ausschließlich auf Windows mit RawShooter gearbeitet habe, welches Adobe ja für Lightroom aufgekauft und da implementiert hat, sicher verständlich. So lange es noch kstenlos ist, werde ich Lightroom nutzen; danach (und wenn ich alle Features mal ausprobiert habe) werde ich weiter sehen (ausserdem läuft Lightroom auf meinem MacBook mit 2 GB Ram schneller, auch wenn der Lüfter gleich angeht).
     
  7. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Lightroom: installiert, festgestellt, dass es (trotz positiver Resonanz der Presse) relativ behäbig ist, Konverterqualität ok, Bedienung eine Katastrophe, kein dual screen, Adobe-typische GUI-Katastrophe, rätselhafte Struktur (Library/Develop/Slideshow/Print :confused: Quick Collections, ....:confused: ), ganz offensichtlich schnell hingeschludert damit nicht zuviele Kunden von Adobe (Bridge) zu Aperture wechseln

    Aperture: aus reiner Neugier gekauft, Liebe auf den ersten Blick, sogar auf PB G4 überraschend schnell (trotz negativer Resonanz der Presse), nach 30 Minuten rumspielen habe ich den Beschluß gefasst meinen kompletten Bildbestand aus dem iView-Archiv in Aperture zu migrieren. Seitdem "never looked back". Hat bei mir einen ganzen Sack voll Tools, allen voran iView Media Pro und Capture One LE, mit einem Schlag überflüssig gemacht. Mein gesamter Workflow von Aufnahme bis Archivierung hat sich schätzungsweise um 50% verschlankt.

    In meinen Augen spielt Lightroom momentan nicht mal in der gleichen Liga wie Aperture. Adobe hat aber viel Unterstützung von Schreiberlingen und sonstigen Sympathisanten, die alle LR in den Himmel loben und Aperture nicht verstehen oder nicht verstehen wollen. Es wird halt an vielen Stellen viel Geld verdient rund um das "Photoshop Universum" mit Büchern, Tutorials, Video-Tutorials etc. pp. Wer beißt schon die Hand die einen füttert.

    Vieles ist halt auch Geschmackssache, z.B. die GUI. Entweder man denkt links rum wie Aperture oder rechts rum wie LR. Hier wird ganz gut erklärt, was die Unterschiede zwischen der Color Control-GUI von Aperture und der von LR sind:
    http://blog.duncandavidson.com/2006/10/aperture_15_col.html

    Der Vergleich zeigt einem sofort, dass die Typen bei Adobe dreimal um die Ecke denken wenn sie was implementieren. Ich komme mit der Herangehensweise von Apple besser klar und verstehe deren Menüelemente sofort auf Anhieb.
     
  8. freedolin

    freedolin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    09.05.2006
    Hatte auch Rawshooter genutzt, bzw. sogar gekauft und komme deswegen in den Genuss eines kostenlosen Lightroom 1.0. Allerdings muss man klar sagen, dass Aperture nach allem, was ich bisher gesehen habe, in Sachen Features klar vorne liegt.

    Auf der anderen Seite muss man Adobe zugestehen, dass die aktuelle Release noch beta ist und auch die Features alles andere als final sind (das haben zumindest die bisherigen 5 betas gezeigt). Ausserdem ist Adobe so nett, die Beta kostenlos zu verteilen, während Apple dafür Geld genommen hat *duck* ;)

    Was Bedienung und Performace angeht, wirst Du zu beiden Programmen positives wie negatives zu hören bekommen. Ich selbst nutze Lightroom auf einem Intel Mini mit 2 GB, da läuft es schnell genug, um damit anständig zu arbeiten (und nicht langsamer als ein Aperture 1.5 auf einem schwarzen Macbook, gesehen auf der Photokina). Wer vom Rawshooter kommt, muss sich in beiden Fällen umgewöhnen, was die Performance angeht.

    Die Bedienung bei Lightroom ist nicht intuitiv, da gebe ich Hemi Orange recht, aber wenn man sich mal ein wenig eingearbeitet hat (und mal die vorhandenen Hilfen nutzt) auch nicht wirklich kompliziert und nach kurzer Zeit sehr eingängig.

    Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, welches Programm seinen Anforderungen und Ansprüchen besser genügt, das sollte aber fairerweise erst dann erfolgen, wenn auch Lightroom fertig ist.

    Ich selbst jedenfalls halte an Lightroom mindestens solange fest, bis Apple eine Demo zu Aperture verteilt :) Und ich schwenke nur dann um, wenn Aperture auf meinem Mini mindestens genauso flüssig läuft.

    -- Markus
     
  9. alfrede

    alfrede MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    30.03.2008
    um das ganze mal wieder aktuell zu machen ;)
    ich stehe gerade vor der Entscheidung, ob ich mir Aperture oder Lightroom kaufen soll.
    Ich habe beide Testversionen ausprobiert weiß aber nicht so recht
    Wie sieht es den beim Thema Speed auf meinem MacPro 8 x 2,8 aus welches läuft schneller.
    Zudem suche ich die Funktion die Bilder etwas mehr zu bearbeiten wie z.B Sachen wegretuschieren ... geht dass mit den beiden ?
    Vielen Dank im voraus
     
  10. Struwelpeter

    Struwelpeter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.215
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    728
    Registriert seit:
    31.10.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen