Aperture- Methoden zur Archivierung

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von hello, 25.03.2007.

  1. hello

    hello Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    31.03.2004
    Hallo,
    nachdem ich nun meine Bilder erfolgreich in aperture importiert habe, stelle ich mir nun die Frage nach was für einem system man am besten archiviert?
    Mich würde interessieren wie ihr das angeht bzw. was die gängigste/ beste methode ist um auch noch nach jahren einen klaren überblick zu haben.
    Legt ihr auch nach datum ab (2006,2007...) oder nur nach art des events....?
    Ich möchte einfach jetzt wo meine bildersammlung noch nicht all zu groß ist die beste möglichkeit finden um mir später mal ein neu sortieren zu ersparen.
     
  2. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Die "Vault"-Funktion von Aperture kennst du aber schon, oder?

    Was für eine Archivierungsstrategie? Ich klicke auf "Backup Vault" und die Sache ist geritzt.

    Man kann sich höchstens überlegen, den einen oder anderen Vault physisch an einem anderen Ort aufzubewahren, um wirklich 100% sicher zu sein, aber mehr gibt es IMHO zu diesem Thema nicht zu diskutieren.
     
  3. hello

    hello Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    31.03.2004
    Nein ich hab gemeint wie man am besten innerhalb von aperture die fotos anlegt.
     
  4. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Am besten so dass du alles schnell wieder findest ;)

    Kommt immer auf den Anwendungszweck an. Ein Profi der mit seinen Bildern Geld verdienen muß hat andere Sortierkriterien als ein Hobbyfotograf.

    Nach Datum kannst du gleich mal ausschließen, weil total unnütz. Aperture behält automatisch schon den Überblick nach Jahren geordnet. Außerdem kannst du jederzeit Smart Alben mit Zeitfiltern anlegen.

    IMHO sollte man zuallererst nach Kategorien sortieren, dann nach individuellen Projekten. Bei mir ist z.B. "Motorsport" ein übergeordneter Folder und "1000 km Nürburgring 2006" ein Projekt in diesem Folder. Daneben gibt es noch einen Folder "Urlaub" in dem "Mauritius 2006" ein Projekt ist.
    Wenn du Profi bist, dann bietet es sich an die Folder entweder nach Kategorien oder nach Kunden(gruppen) zu strukturieren und einzelne Aufträge als Projekt anzulegen.
     
  5. Johnyg

    Johnyg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    17.10.2006
    Also ich habe mir Ordner erstellt 2006 und 2007, und da kommen dann Serien rein, wenn ich von einer dann mehr habe (wie bei Hemi Orange z.B. Motorsport), dann werden diese genau so unterteilt.
    Mir ist klar dass man in Aperture nach Datum suchen/filtern kann, allerdings habe ich es so lieber wenn ich einen sofortigen Überblick habe. Und es ist ja auch nicht so dass dadurch in kurzer Zeit 20 neue Ordner hinzukommen :) (also das Jahr ist die einzige Zeiteinheit nach der ich archiviere)
     
  6. Schattenmantel

    Schattenmantel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Ich hab erstmal zwei Aperture Libraries. Eine, die aktuelle, mit Arbeiten mit denen ich noch nicht fertig bin und eine zweite, sozusagen das Archiv die auf ner externen HD liegt.

    So ich sortiere meine Bilder grundsätzlich in Ordnern innerhalb von Aperture. Als erstes hab ich pro Jahr einen Ordner. Innerhalb des Jahresordners benutze ich dann Unterordner für Kategorien wie z.B.
    - Konzert/Festival
    - People
    - Natur
    - Sonstige
    - Locations
    etc..

    Dort kommen dann die Projekte rein die alle nach dem Schema:
    Name, Datum
    Beschriftet werden. z.B.
    Eisbrecher, 17.03.07

    Somit weiss ich was und wann ich das fotografiert habe ohne das Projekt öffnen zu müssen.
    Dazu verschlagworte ich meine Bilder so stark wie möglich, um sehr feine Suchen machen zu können.
    z:b bei einem live Shoot würde ich folgende Schlagwörter verwenden:
    - Band
    - Location
    - Konzertfotografie
    - Musiker (Namen wenn ich die weiss)
    - Welches Instrument spielt der Musiker (so kann ich später z.B. nach Gitarristen Bildern suchen)
    - Einzel/Gruppenbilder
    - Bühnentotale
    etc..

    Damit bleibt neben dem Projekt durchklicken dann auch die Suchfunktion ne tolle Option sehr schnell die gewünschten Bilder zu finden.

    Ach ja, 5 Sterne bekommen nur Bilder die veröffentlicht werden. Der Rest wird mit 1-4 Sternen bewertet. Wobei diese Bewertung sehr subjektiv ist..
     
  7. hello

    hello Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    31.03.2004
    Danke für die Tipps, habs jetzt geschafft die Bilder möglichst gut anzulegen.
    Jetzt hab ich aber bemerkt dass alle Original Daten gesammelt in einem Projekt liegen.
    Ich wollte sie eignetlich direkt in den einzellnen Projekten (2005,2006...)liegen haben.
    Gibt es eine Möglichkeit die Kopien bzw. Verknüpfungen in den Projekten (2005,2006...) zu Original daten zu machen?
     
  8. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    24.03.2004
    Du kannst Bilder in ein anderes Projekt einfach per Drag&Drop verschieben. Eventuell damit verknüpfte Alben bleiben davon unberührt.

    Nochmal zum besseren Verständis:
    Projekte sind Container in denen die Bilder gespeichert sind.
    Alben sind nichts anderes als Playlisten in iTunes, also einfach Gruppierungen von Bildern, unabhängig wo die Bilder eigentlich abgelegt sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen