Aperture Mediathek auf eine Fritz!Box 7390 auslagern und dort als NAS-Server nutzen?

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von Nettwoerk, 27.02.2012.

  1. Nettwoerk

    Nettwoerk Thread Starter MU Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Bisher habe ich meine Aperture-Mediathek auf einer mit dem iMac im Format Mac OS extended formatierten externen Festplatte abgelegt (Speicherplatz für iTunes Mediathek und Aperture Mediathek waren zuviel für den iMac..). Wenn ich statt mit dem iMac mal mit dem MacBook arbeiten will, musste ich immer die externe Platte per USB anhängen. OK, das geht, ist aber nicht sehr komfortabel. Deshalb suche ich eine Möglichkeit, einen einzigen Speicherort zu verwenden und dort mit beiden Geräten zugreifen zu können.
    Idee: Fritz!Box 7390 als NAS-Server einrichten, externe Festplatte an Fritz!Box hängen, fertig!
    Ergebnis: "nicht unterstütztes Dateiformat" Die Fritzbox akzeptiert nur FAT, FAT32, exFAT und NTFS.
    NTFS kommt nicht in Frage, da keine Schreibrechte unter Lion (und anderen Mac Betriebssystemen...).
    Also eine externe HDD mit dem Festplatten-Dienstprogramm (auf jedem Mac vorhanden) mit exFAT formatiert.... und wieder die gleiche Meldung der Fritzbox "nicht unterstütztes Dateiformat".
    Dann mit dem Festplatten-Dienstprogramm eine Formatierung in "MS Dos Dateisystem FAT" versucht.
    Jetzt wird die HDD von der Fritzbox erkannt. Einige MP3´s probeweise kopiert, abgespielt, geht!

    ABER: Nachdem die Mediathek kopiert wurde, meldet sich diesmal Aperture zu Wort mit dem üblichen Hinweis: "nicht unterstütztes Dateiformat"!!!

    Also bleibt mir m.E. nur noch ein Weg:

    Originale auf die in FAT formatierte Festplatte auslagern, die Aperture-Mediathek ohne Originale auf den iMac (das geht vom Speicherplatz hoffentlich) und mit dem MacBook dann über Freigabe der Mediathek mittelbar auf die Originale zugreifen?

    Geht das wohl, oder hat jemand eine andere Idee?

    Mir geht´s um Folgendes:
    Originaldaten EXTERN an einem Ort, Zugriff von 2 Mac´s mit Apterure!
     
  2. manue

    manue MU Mitglied

    Registriert seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    27.141
    Zustimmungen:
    2.217
    1. Wenn du auf eine NAS-Festplatte zugreifst, dann ist das Dateiformat Pumpe; soll heißen: Du brauchst keine NTFS Treiber auf dem Mac.

    2. Offenbar kann deine Fritzbox kein exFAT. ;)

    3. Eine Aperture Mediathek auf ein NAS zu schieben halte ich für Blödsinn.
    Das Teil ist quälend langsam; vermutlich dauert es 5 Minuten aufwärts um die Mediathek erst mal zu öffnen, geschweige dann Bilder zu bearbeiten.
     
  3. Nettwoerk

    Nettwoerk Thread Starter MU Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort!
    Andere Idee, wie ich den Wunsch: "Originaldaten EXTERN an einem Ort, Zugriff von 2 Mac´s mit Apterure!" hinbekommen kann?
     
  4. HuHaHanZ

    HuHaHanZ MU Mitglied

    Registriert seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Köln
  5. manue

    manue MU Mitglied

    Registriert seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    27.141
    Zustimmungen:
    2.217
    Naja Originale auf das NAS kopieren und einstellen, dass Aperture die Originale am ursprünglichen Speicherort belassen soll. :noplan:
    Das wird aber das Problem nicht lösen, dass das Handling und ganze die Bearbeitung schleppend lahm über's Netzwerk ist.
     
  6. rpoussin

    rpoussin MU Mitglied

    Registriert seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    17.179
    Zustimmungen:
    1.073
    Beruf:
    Fotograf, EBB und EBV,
    Ort:
    Krefeld
    Schnelles Ethernet-LAN und schnelles NAS oder ein kleiner Fileserver.