Aperture-Library als iPhoto-Lib. für unterwegs?

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von C.A. Andrade, 19.01.2007.

  1. C.A. Andrade

    C.A. Andrade Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.03.2006
    Hi.

    Ich hätte auf meinem mobilen G4 Powerbook gerne - für unterwegs - eine Kopie aller nicht abgelehnten Bilder (bzw. bei Stapeln eine Kopie des Picks) der Aperture Library meines Hauptrechners.
    Da Aperture auf meinem mobilen G4 eher mäßig läuft, wäre es für Präsentations-/Inspirationszwecke mehr als ausreichend, wenn ich die Bilder in iPhoto zur Verfügung hätte, und zwar in der max. Bildschirmauflösung des Powerbooks.

    Ich könnte natürlich einfach Previews aus Aperture in der Auflösung exportieren und in iPhoto importieren.
    Aber:
    - Ich benutze (bis auf wenige Einzelbilder im allgemeinen) keine Previews in Aperture (hab ich auch nicht vor).
    - Wenn ich an meinem Hauptrechner Bilder zur Aperture Library hinzufüge oder nachträglich an Bildern dort etwas ändere, hätte ich diese Änderungen auch gerne in den Kopien auf meinem mobilen Mac (synchronisieren).

    Ich suche nach einer weitgehend automatisierten Lösung, die ich schnell starten/ausführen kann, wenn ich mich mit dem mobilen Mac eben am Hauptrechner anmelde. Hab Aperture bislang nur als Einzelplatzanwendung benutzt und kenne mich in solchen Fragen nicht so aus.

    Vielleicht hat ja jemand eine Lösung dafür, ein Skript, eine Automatoraktion o.ä.
    Vielen Dank!!!
    Gruß

    C.A.
     
  2. TaiBo

    TaiBo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.04.2006
    das gleiche hätt ich auch gern

    mfg
     
  3. C.A. Andrade

    C.A. Andrade Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.03.2006
    Habs bis jetzt immer noch nicht geschafft.
    Hat vielleicht jemand eine Idee?
     
  4. C.A. Andrade

    C.A. Andrade Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.03.2006
    Habs jetzt erstmal manuell gemacht, da ich sonst keine Lösung gefunden habe.
    Ich wäre aber immer noch SEHR an Lösungsvorschlägen interessiert.
     
  5. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Spontan fällt mir da auch keine Lösung ein. Meine erste Idee überhaupt wäre jetzt AppleScript gewesen, aber ich habe keine AHnung was es da für Möglichkeiten gibt. Am einfachsten wäre es schätz ich wirklich auf manuellem Weg, neue fotos immer gleich noch nach JPG und iPhoto zu exportieren. Die Performance von iPhoto mit RAWs ist nämlich auch nicht besonders toll. Aber ich werde mal gucken ob ich eine Lösung für dich finde. Mach dir aber keine allzugroßen Hoffnungen, da es glaube ich nur wenige Menschen gibt, die so eine Funktion brauchen.
     
  6. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Technisch wäre das mit einem Automator-Skript möglich (öffne Library und übertrage alle JPG-Previews in separaten Folder, diesen dann in iPhoto übernehmen).

    Kenn mich damit aber praktisch auch nicht aus, weiß nur, dass es fast nix gibt was man mit Automator nicht machen kann.
     
  7. C.A. Andrade

    C.A. Andrade Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.03.2006
    Vielen Dank für eure Mühe.

    Also ich arbeite nicht mit Previews in Aperture. Daher fällt diese Möglichkeit leider weg.
    Ich weiß nicht, wie esoterisch mein Anliegen ist. Hab zwar im Appleforum entsprechende Anfragen gefunden, aber eben keine Lösung.
    Es macht für mich einfach keinen Sinn, alle Masters in max. Auflösung mit mir herumzuschleppen. Für Inspirationszwecke oder auch nur, um mal eben zu schauen, ob und wie man ein ähnliches Motiv schon mal fotografiert hat, sicher nicht.
    Und auch für Präsentationen reicht iphoto mit den JPEG-Kopien in der max. Auflösung des Powerbooks allemal. Mal ganz abgesehen davon, daß iphoto mit den jpegs auf dem eher älteren Stück Hardware flüssiger läuft.
    Nur die ganze manuelle Fummelei ist eben... na ja...
    Aber hey, falls ich selbst mal eine Lösung finde, poste ich sie hier - und falls ihr was findet, wäre ich auch sehr dankbar. So schnell geb ich nicht auf. :)
     
  8. Electric Monk

    Electric Monk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    03.03.2003
    Es gibt das Plug-in Aperture2iLife, das macht genau das.
     
Die Seite wird geladen...