Apache : Restart über Terminal?

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von 2luxe, 27.06.2006.

  1. 2luxe

    2luxe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Hallo!
    Ich hab auf meinem Rechner eine mehr oder weniger komplette Entwicklungsumgebung zum Testen von Websites installiert

    Apache/1.3.33 (Darwin)
    PHP/4.3.11 (von www.entropy.ch)
    ImageMagick 6.1.7 (von www.entropy.ch)

    Testseiten (www.beispielseite.dev) werden über Hosteinstellungen im Netinfo-Manager und Virtual Server in der httpd.conf den entsprechenden Ordnern des Webservers zugeordnet.

    Jetzt wollte ich vom Terminal Apache via "apachectl graceful" neu starten.
    Die Ausgabe im Terminal sieht wie folgt aus:

    #######################################
    /usr/sbin/apachectl graceful: httpd not running, trying to start
    Processing config directory: /private/etc/httpd/users/*.conf
    Processing config file: /private/etc/httpd/users/privat.conf
    Processing config file: /private/etc/httpd/users/testuser.conf
    [Tue Jun 27 13:19:58 2006] [warn] module mod_php4.c is already added, skipping
    fopen: Permission denied
    httpd: could not open error log file /private/var/log/httpd/error_log.
    /usr/sbin/apachectl graceful: httpd could not be started
    #######################################

    In der Praxis ist das kein Problem, der Server läßt sich mit der Systemeinstellung Web Sharing neu starten und funktioniert anscheinend ansonsten problemlos, aber anscheinend nicht (mehr) über's Terminal. Selbst wenn im Terminal gemeldet wird, daß der Server nicht neu gestartet wurde: wenn in der Systemeinstellung Web Sharing an ist, dann läuft alles bestens.

    Interessanterweise ging es vor einiger Zeit problemlos.
    Ich habe schon folgende Dinge probiert:
    - Rechte überprüfen vom error_log ; auch mit dem Festplatten-Dienstprogramm repariert; wenn man error_log komplette Lese-und Schreibrechte für alle setzt verschwindet die Fehlermeldung. Spätestens aber bei der nächsten Reparatur der Rechte würde der Fehler aber wieder erscheinen
    - http.conf mit einer alten oder Backup-Datei zu ersetzen -> hat nix gebracht
    - bei dem PHP-Paket von entropy.ch wurde im Ordner /usr/local/php/ eine Datei angelegt, die von der httpd.conf eingebunden wird. Wenn man dort die Zeilen deaktiviert, die für das Laden und Aktivieren von PHP4 zuständig sind, verschwindet die PHP-Fehlermeldung.

    Aber: selbst wenn beide Fehlermeldungen weg sind, läßt sich der Webserver nicht übers Terminal neu starten. Was Terminal und Unix Geschichten angeht, bin ich nicht so der Crack - was ist da los? Hat jemand von Euch eine Idee? Bin so loangsam am Verzweifeln... oder sollte ich ganz pragmatisch sagen: läuft ja sonst alles und passt schoo? :kopfkratz:

    Vielen Dank im voraus!!
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.809
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    pack mal ein sudo vor /usr/sbin/apachectl graceful...
    du brauchst admin rechte um den apache zu starten...
     
  3. 2luxe

    2luxe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Oh mein Gott... jetzt gehts - ich krieg nen Fön... vielen Dank für den Tipp!!
    Geht sogar ohne komplette Pfadangabe mit "sudo apachectl graceful"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen