AntiVirus + Firewall- freeware?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von marten.thoenelt, 26.01.2006.

  1. marten.thoenelt

    marten.thoenelt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2006
    Hey,
    Gibt es für Macs mitlerweile eine gute (regelm. Updates, zuverlässig) Sichheitslösung - wie z.B. Avast oder Antivir auf PC?
     
  2. eumel59

    eumel59 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    19.08.2005
    Meines Wissens ist ein Antivirenprogramm für OSX so ziemlich das unnötigste Programm schlechthin. Mit Windosviren kann OSX zumindest gar nichts anfangen. Einzig, wenn du z.B. Worddateien auf deinen Rechner lädst und sie an Windowsuser weitergibst und du nicht riskieren willst, eventuell erhaltene Viren weiterzugeben, könnte ein Scan wichtig sein.
     
  3. jobed77

    jobed77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
    Hallo,

    wenn du so eine "Sicherheitssuite" meinst: Eine Firewall ist direkt in OSX integriert, ein Virenprogramm ist - mangels Viren - ist nicht nötig.
    Sicherheitsupdates kommen von Apple ab und zu raus. Die kann man automatisch runterladen und installieren lassen.

    Insgesamt kann man sagen, dass diese ewige Sicherheitsproblematik im laufe der Zeit aus dem Bewusstsein verschwindet, weil es so gut wie keine Probleme gibt.

    Gruß,
    Johannes
     
  4. praekon

    praekon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.11.2005
    Na es gibt schon was...

    ClamAV fuer OSX als Virenscanner zB.
    Kann auch ausgewaehlte Ordner permanent ueberwachen.
    Die 'Firewall' die eingebaut sein soll, ist ein packetfilter.
    Funktioniert eigentlich gut, leider gibt es noch keine gute OSS GUI unter OSX dafuer (mir ist jedenfalls keine bekannt).
    Die bei OSX mitgelieferte ist etwas sehr mau.
    Fuer ein Unix eigentlich sehr schade.

    gruss
    praekon
     
  5. Junior-c

    Junior-c Gast

    Vergiss den Virenscanner. Im schlimmsten Fall steckst du ja eh nur Windows User an... :p

    MfG, juniorclub.
     
  6. marten.thoenelt

    marten.thoenelt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2006
    Wow - dass es da mit Viren auf dem Mac sogut wie keine Probleme gibt - daran muß man sich nach Jahren Microsoft ja auch erstmal gewöhnen!!! Scheint ja echt super zu sein!? Nochmal zur Sicherheit - KANN ICH MIT NEM MAC WIRKLICH UNGESCHÜTZT INS NETZ, OHNE MIR DA SORGEN MACHEN ZU MÜSSEN?
     
  7. honoka2002

    honoka2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.10.2002
    Ganz einfache Antwort:
    JA!
     
  8. firefoxuser

    firefoxuser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    27.04.2005
    Ja, kannst du, aber trotzdem!
    Belib Wachsam!
    Klick nicht auf alles was Blinck!
    Öffne nicht EnlargeYourPenis.doc.app ;-)
     
  9. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ungeschützt? Na soo würd ichs auch nicht sagen. Natürlich hab ich eine aktivierte Firewall (Systemeinstellungen / Sharing / Firewall) und hänge zusätzlich noch hinter einem NAT Router, die WLan/Airport Verbindung ist mit WPA, MAC Filter, SSID off,... geschützt bzw. wenn ich ein ungesichertes WLan nutze dann lasse ich das via VPN über den Uni Server laufen. Und beim Surfen sollte man auf jeden Fall sein Hirn einschalten und nicht jeden Link folgen bzw. jeden Müll runterladen. Aber ernsthafte Viren gibts offensichtlich (noch) keine. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  10. Mirzel

    Mirzel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.01.2004
    Wann hört das endlich mal auf mit den "… und wie schütze ich mich vor Viren am Mac?"-Threads…
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen