Anleitung: Akkuwechsel & Gehäusetausch

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von morten, 30.08.2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. morten

    morten Thread Starter Gast

    Hallo Community!

    Vorbemerkung: Diese Anleitung beschreibt den Austausch des Akkus und den Umbau in ein neues Gehäuse.
    Jedwede Veränderung und eigenmächtige Eingriffe bedeuten den Verlust der Garantie!
    Des weiteren übernehme weder ich noch Macuser.de die Verantwortung für Beschädigungen durch selbstständige Reparaturen.


    Warum die ganze Aktion? Ich hatte das Glück einen perfekt erhaltenen iPod 1G 5GB zu ergattern. Ein iSkin war auch dabei.
    Allerdings gefällt mir dieses Teil nicht, da er den iPod und sein Design verhüllt. Also noch einmal Glück gehabt,
    ein zweites Gehäuse für einen € ersteigert. Nun kann mein iPod verkratzen wie er will...


    Der Tausch des Akkus ist eigentlich recht einfach. Auch das komplette Auseinanderbauen stellt
    kein Problem dar. MacUsern mit zwei linken Händen empfehle ich jedoch einen Fachmann.


    links zu sehen: der gut erhaltene iPod 1G 5GB, rechts das 1€ Gehäuse von eBay.
    In dieses verkratzte Gehäuse baue ich meinen iPod ein.


    Wichtig beim Öffnen eines iPods ist das Wissen, nach welchem Prinzip das Gehäuse verschlossen ist.

    Hierfür benötigt man zwei kleine Schlitzschraubendreher.
    Einer von beiden muss sehr schmal sein, damit man zwischen den Spalt (zwischen Metall und Kunststoff) kommt.
    Nun zieht man mit dem zweiten Schraubenzieher an der Längsseite des iPods entlang und benutzt den anderen Dreher,
    um die weißen Haken auszuhebeln.

    Zwei wichtige Punkte sind hier zu beachten:

    1. Keine Gewalt anwenden und Geduld mitbringen!
    Nicht mit dem Schraubenzieher am Kunststoff ansetzen, da dies hässliche Macken gibt.

    2. Der letzte Haken ist der Schwierigste. Das ist auch auf dem Bild links erkennbar.
    Mein Eingriff hat hier die meisten Spuren hinterlassen.

    Der Akku liegt auf der Festplatte auf.
    Hier setzt man wieder den Schraubenzieher an und hebelt den Akku nach oben.
    Man verspürt einen leichten Widerstand, was daran liegt, daß zwischen Akku und HD
    zwei leicht klebende Kunststoffstreifen liegen.
    Man sollte sehr vorsichtig mit dem Akku umgehen.
    Schon leichte äußerliche Beschädigungen können den Akku unbrauchbar machen. Also Vorsicht.


    Nun kann man den Akku einfach nach hinten wegklappen.
    Ich hätte mir die Fingernägel säubern sollen


    Schraubenzieher ansetzten und mit dem Fingernagel nach oben wegziehen. Auch hier ist Vorsicht geboten!
    Wenn man nur den Akku tauschen will, kann man nun wieder rückwärts bauen


    Die HD kann man einfach Richtung Anschlußkabel wegklappen und den Stecker abziehen.
    Auch hier gibt es den klebebedingten Widerstand.


    Hauptplatine, Toshiba Festplatte und Sony Akku.


    Auf diesem Bild sieht man links: Vorderseite mit Hauptplatine
    rechts: Nur die Gehäusevorderseite. Die vier Schrauben sind sehr kleine
    Torx Schrauben.
    Ich habe einen mini "Uhrmacherschraubenzieher" benutzt, um diese zu lösen.
    Die linke untere Schraube befindet sich unter dem rechteckigen Kunststoffplättchen.
    Dies kann einfach abgezogen werden, darf beim Zusammenbau allerdings nicht vergessen werden,
    da es die HD vor Erschütterungen schützt.



    Die Hauptplatine mit Display und dem alten Wheel, welches sich noch tatsächlich dreht.
    So, und nun alle Schritte rückwärts....:D und hoffen daß er wieder geht...


    UFF! Glück gehabt!

    weiterführende Links:

    iPod Service & Support bei Apple


    Das versteckte DEBUG Menü schaltet man fogegndermaßen frei:

    Restart machen. Menü und Play/Pause Taste gedrückt halten.
    Bei Erscheinen des Apfels Vor & Zurück & Enter Taste drücken ;)

    Vielen Dank und bei Fragen nicht zögern, mich per PN oder Chat ansprechen :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.08.2004
  2. vinaverita

    vinaverita MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    16.01.2003
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.