Allgemeine Frage zum Terminal

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von coachkay, 27.07.2004.

  1. coachkay

    coachkay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.10.2003
    Hi Community,

    ich bin nicht der große Unix-Guru, daher mal eine Frage an das wissende Publikum:

    Aus diversen Gründen muss ich ab und an einige Prozesse im Terminal beenden. Ich gehe dabei folgendermaßen vor:

    terminal auf
    "TOP" (zeigt mir die aktiven Prozesse)
    ich merke mir die PID (bspw. 999), die ich löschen will
    "KILL 999"

    Soweit so gut. Mein Problem ist, dass ich auf einer Terminal-Seite nicht alle aktiven Prozesse angezeigt bekomme (sind wohl zu viele).
    Mit welcher Tastenkombination kann ich die Ansicht nach Eingabe des TOP-Befehles weiterblättern?
    Ich habe es schon mit Shift+down, shift+page down etc. ausprobiert, ohne Erfolg.
    Oder gibt es eine andere Möglichkeit die Prozesse angezeigt zu bekommen?
    Wie macht Ihr das?

    Ich hoffe, mir kann diesbezügl. jemand weiterhelfen...

    coachkay
     
  2. 3nitroN

    3nitroN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    09.06.2004
    dafür eignet sich wohl der befehl "ps" etwas mehr. "man ps" verrät generelles über die funktionsweise und mit "ps aux" z.b. lassen sich alle prozesse sämtlicher user anzeigen.
     
  3. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Damit die ganze Sache noch etwas übersichtlicher wird, kann man mit

    ps aux | grep username

    oder auch

    ps aux | grep prozessname

    nach dem gewünschten Kandidaten suchen, der gekillt werden soll.

    ad
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Blaettern im Terminal sollte mit cntl+d (down) und cntl+u (up) klappen...

    Cheers,
    Lunde
     
  5. IceHouse

    IceHouse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    03.06.2002

    Aloha zusammen,

    ich moechte dir 2 Tipps geben:

    1.) Lies dir zu deiner Shell die passenden Stellen heraus die das Thema "Alias" behandeln. In meiner Shell (tcsh) habe ich mir eine Reihe Aliase angelegt, die mit Laufzeitvariablen und anderem Schnickschnack gefuettert werden. In deinem Fall sieht das bei mir so aus:

    Code:
    [17:24] % alias pss
    ps -aux | grep -i !* | grep -v grep
    Der Befehlt "ps -aux" wird durch grep -i (incasesentitiv) gejagt und nimmt die Laufzeitvariable "!*" mit nach der mit dem Befehl "ps -aux" gesucht werden soll. Am Ende entfernt grep sich selbst aus der Liste der gefundenen Prozesse mit "grep -v grep" weil es unwichtig ist.

    Nachstehend eine praktische Anwendungssituation in der ich rasch nach den httpd Prozessen suche:

    Code:
    [17:18] % pss http
    root       408   0.0  0.4    70628   4784  ??  Ss   10:24AM   0:02.53 /Library/Apache2/bin/httpd -k start -DSSL
    www        760   0.0  0.2    70628   1824  ??  S     2:18PM   0:00.02 /Library/Apache2/bin/httpd -k start -DSSL
    www        761   0.0  0.1    70628   1692  ??  S     2:18PM   0:00.12 /Library/Apache2/bin/httpd -k start -DSSL
    Nun kommt die Kuer:

    Da du nun weisst, wie der Prozess heisst (httpd) kannst du alle Prozesse auf einmal killen:

    Code:
    [17:32] % sudo killall httpd
    Nun sind alle Prozesse des httpd wech (Denn sie wissen, was sie tun) :D

    Weitere Lektuere: man kill; man killall; man $deineshell(bash,tcsh,ksh...)

    hth

    Gruss von IceHouse
     
Die Seite wird geladen...