Aktivitätsanzeige und Nice-Prozesse

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Madcat, 26.03.2007.

  1. Madcat

    Madcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.325
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    01.02.2004
    Hallöchen,

    hab grad mal meine CPU-Auslastung angeschaut und dabei ist mir jetzt neben den Auslastungen für "System" und "Benutzer" ("Inaktiv" spar ich mir mal ;)) auch der Eintrag "Nice" aufgefallen. War der schon immer drin?
    Ich hab in der Hilfe nachgeschaut und da stand nur, dass man im Terminal "man nice" für weitere Informationen eingeben soll. Aber ehrlich gesagt hat mich die Info dort net wirklich schlauer gemacht, was denn nun ein "nice-Prozess" ist. Soweit ich verstanden hab sind das Prozesse mit unterschiedlicher (bzw. "geänderter") "Schedule" (ich will das Wort jetzt mal nicht übersetzten da mir die Übersetzung "Zeitplan" zwar schon richtig erscheint aber noch nicht so ganz korrekt...).

    Also, kann mir hier jemand bitte erklären was ein "Nice-Prozess" ist? Vielleicht mit dem ein und anderem Beispiel. Und warum das beim Kopieren recht viel CPU benötigt. Mir viel es auf, als ich Daten von meiner Festplatte auf den iPod schob (Nice-Prozesse beanspruchten bis zu etwa 90% CPU Auslastung).

    Greets Madcat
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.830
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    nice prozesse laufen halt mit geänderter priorität auf dem scheduler...
    negativer nice werte erhöhen die priorität, d.h. der scheduler gibt dem prozess mehr rechenzeit.
    positive werte verringern die priorität, dementsprechend kommt der prozess weniger dran und andere haben vorrang.
     
  3. Madcat

    Madcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.325
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    01.02.2004
    So hat ich das auch verstanden aber warum haben Nice-Prozesse in der Grafik eine eigene "Farbe"? System ist ja klar, Prozesse, die das System benötigt um überhaupt zu funktionieren (z.B. der FileServer) und Benutzer ist auch klar (bei mir z.B. FlexPDE oder auch Mail und Konsorten). Ich mein, ok wenn das ein Prozess mit geänderter Priorität ist aber der Prozess kann doch nur entweder zum System oder zum Benutzer gehören oder nicht? Das ist halt das, was ich grad etwas verwirrend finde...und wo es mich interessiert was das für Prozesse sind, welche Auswirkung die haben. Können das alle Prozesse sein oder ist das nur bei speziellen Prozessen der Fall? Wenn es nur bei speziellen Prozessen ist, bei welchen dann? VOn welchem Typ sind dann diese Prozesse? Wenn es bei allen sein kann warum werden die dann auch den Gruppen "System" und "Benutzer" entfernt und in eine eigene Gruppe verfrachtet?
     
  4. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.389
    MacUser seit:
    20.08.2005
    Das es nicht nur System und Benutzer gibt hängt mit den Rechten zusammen, daher gibt es dann zusätzliche Benutzer mit sehr eingeschränkten Rechten, wie Nobody, die bestimmte Aufgaben zu erledigen haben, aber eben nur diese, also z.B. Spotlight starten, indizieren und den Index schreiben, aber eben nicht mehr und schon gar nicht sonstige Daten löschen oder etwas installieren etc., was eventl. mit System oder Benutzerrechten möglich wäre.
     
  5. Madcat

    Madcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.325
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    01.02.2004
    Achso, und die kommen dann unter NIce zum tragen...das bringt schon Licht ins Dunkel. Wobei...ist Spotlight jetzt so ein Nice-Kandidat? Den würd ich ja dem Benutzer zuordnen. However.

    Danke euch beiden :thumbsup:
     
  6. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.389
    MacUser seit:
    20.08.2005
    Mein Post war nicht unbedingt auf die Nice Prozesse abgestimmt, sondern eher auf die anderen unterschiedlichen Benutzer.
    Die Nice Prozesse sind ja wie oben erklärt diejenigen Prozesse, die abseits der "normalen" Prioritäten, andere, angepasste Prioritäten zugeordnet werden, um so ihre Aufgaben zu erledigen mal ganz wichtig an erster Stelle oder auch nebensächlich nur dann wenn Rechenzeit bereitgestellt werden kann(natürlich mit Abstufungen dazwischen)
     
Die Seite wird geladen...