aktivitätsanzeige os9? welche prozesse laufen im hintergund?

Diskutiere mit über: aktivitätsanzeige os9? welche prozesse laufen im hintergund? im Mac OS 8.x, 9.x Forum

  1. tampere

    tampere Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2003
    hallo,
    gibt es für os9 ein programm/anzeige aus der ersichtlich wird, welche prozesse
    im hintergrund ect. laufen.
    problem: ich arbeite am pb g3 pismo mit 10.3.9.
    ich muss aber mit pro tools free was schneiden, welches nicht unter classic läuft. also boote ich 9.2 von der externen festplatte. hat bis jetzt auch perfekt geklappt, doch seit heute, rödelt meine interne platte permanent an irgendwas herum und verhindert so flüssiges arbeiten.
    pram habe ich gelöscht, schreibtisch datei könnte ich nicht anlegen, es kam einfach kein fenster dafür.
    interne platte hat 40 gb, 4 davon sind frei.
    was passiert da im hintergund?
    ps: ich habe den ausführlichen fred über hilfsprogramme für os9 etwas gelesen,aber bis jetzt nichts gefunden und muss zugeben, dass ich etwas in zeitdruck bin und nicht lange selber suchen will.
    danke.
     
  2. Macmacfriend

    Macmacfriend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.10.2005
    Zum Beispiel ProcessWatcher.
     
  3. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Unter OS Classic - reines Classic, nicht die Umgebung unter OSX - gab es im Apfel-Menü ganz oben einen Punkt, der nannte sich "Über diesen Computer". Dort konne man sehen, welche Programme gerade liefen, und wieviel Speicher sie belegen.

    "Rödeln" der Platte bedeutet eigentlich nichts Gutes.
    Theoretisch kann sie im Eimer sein. Hast Du evtl. virtuellen Speicher aktiviert? Dann wird die HD nämlich auch aktiv....

    Wird die Platte viel benutzt, also immer wieder etwas aufgespielt und gelöscht, kann sie auch extrem fragmentiert sein - ein Problem vieler HDs. Die Lösung wäre einfach, aber da halt ich einfach mal die Klappe.... Kannste Dir selbst denken, oder????
     
  4. tampere

    tampere Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2003
    danke an alle.
    ProcessWatcher werde ich noch ausprobieren. mein alter explorer 5 mac stürzt bei versiontracker immer ab. muss gleich mal nach neuen browsern suchen gehen. ...mann, habe lange nicht mehr unter os9 gesurft.
    speicher haben die alle eigentlich genug. unter apfel menü sieht es ganz gut aus, habe 1 GB.

    rödeln ist vielleicht zu viel gesagt. man hört es kaum. wie als ob die platte langsam durchgefostet wird. manchmal hört es auch auf, auch mehrer minuten, nur wenn ich auf sie zugreife fängt es wieder an. ist ja eigentlich verständlich, nur wahr das vorher nicht so.

    du meinst norton? gab es da nicht noch andere möglichkeiten zu defragmentieren?
     
  5. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    bester broser ist wamcom und defragementieren geht auch ohne norton...alle tipps und downloads findest du auch hier: www.apfelplusz.de
     
  6. Macmacfriend

    Macmacfriend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.10.2005
    Schau mal in den Ordner "Server" in deinem Systemordner. Der sollte am besten leer sein.

    Ansonsten kannst du noch nachsehen, ob da automatische Indizierungen von "Find by Content Indexing" im Hintergrund laufen. Abstellen kannst du das unter Sherlock /Finden/ Volume indizieren/in der Spalte "mit Zeitplan" das Häkchen entfernen.
     
  7. tampere

    tampere Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2003
    danke für die hilfe.
    ordner "server" sind alle leer. volume indizieren ist abgestellt.
    trotzdem "sucht" die platte leise rum. aber nur wenn ich auf sie zugreife.
    mir scheint so, als ob sie recht defragmentiert ist.

    prozesswatcher zeigt mir zum beispiel an, dass neben den programmen auch
    folgendes läuft:
    1.kontrollleiste erweiterung
    2.ordneraktionen

    sieht alles nicht groß aus, aber können die für den stress verantwortlich sein.
    danke.
     
  8. Macmacfriend

    Macmacfriend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.10.2005
    Nö, die wuseln immer so vor sich hin.

    Aber du könntest mal einen PRAM-Reset machen, sprich nach dem Startgong die Tasten Apfel, alt, P und R - auch bekannt als "Affengriff" - bis zum 4. Startgong gedrückt halten und anschließend loslassen.

    Desweiteren würde ich auch mal die Schreibtischdatei noch aufbauen. Hierzu musst du nach dem Startton die Tasten Apfel und alt bis zum Dialogfenster "Wollen Sie ... ?" gedrückt halten und dieses dann mit OK bestätigen.
     
  9. tampere

    tampere Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2003
    ok, pram habe ich schon mal gelöscht (siehe oben).
    da es unterschiedliche angaben gibt wie oft man den
    startgong hören soll (bis jetzt hatte ich immer von 3 oder 5mal gehört, ;-) );
    muessen es genau 3 oder 4 mal sein, oder reicht es wenn es mindestens 3 mal sind?
    schreibtischdatei neu anlegen probier ich nochmal, hatte aber wie gesagt nicht geklappt, weil ich ja von der externen platte os9 boote (mit gedrückter alt taste).
    da fällt mir ein; die platte von der ich rede ist meine interne, wo osx3.9 drauf ist. schreibtischdatei neu, betrifft ja nur die 9ner platte?
    ist vielleicht deshalb so am "rödeln", weil sie immer durch das firewire kabel und zurück(?)
    danke.
     
  10. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    PRAM-Reset macht nur Sinn, wenn der eigentliche Rechner streikt, also nicht mehr booten mag und so. Gleiches gilt für PMU-Reset, sofern möglich.
    Schreibtischdatei neu anlegen ist nie verkehrt, notwendig aber nur nach zig Warmstarts, wenn Mac nicht mehr wirklich weiß, was er will.

    Ich würde eigentlich auf eine völlige Fragmentierung der Platte tippen. Also, Backup, alles runter, Platte tiefenformatieren (mit Leerdaten beschreiben und so), dann alles neu rauf. Unter OS Classic geht das ja noch.
    Wer viel löscht und neu aufspielt, sollte das ohnehin alle 3 Monate machen.
    Meine Beschäftigung soeben nebenbei am Oldie-PowerBook! Der Abend ist gerettet.

    Wenn das nichts bringt:
    Hast Du unter OS 9.2 das Programm Hard Disk Toolkit? Ich weiß jetzt nicht genau, ob es nur für SCSI-Platten funzt.... Nee kann nicht sein, PB hat IDE-ATA, die werden angezeigt.
    Dann solltest Du damit gezielt nach Bad Blocks suchen und die ausschalten.
    Ich hätte es nie geglaubt, aber eine indisponierte HD kann jeden Spaß versauen. Learning by Doing.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - aktivitätsanzeige os9 welche Forum Datum
Markanteste Unterschiede Mac OS8.x / OS9.x Mac OS 8.x, 9.x 10.06.2015
Suche Treiber SCSI Grappler 906f für OS9 Mac OS 8.x, 9.x 07.04.2015
Ethernet Bridge Linksys WET200 unter OS9 einrichten Mac OS 8.x, 9.x 05.06.2014
Motorola-Retro-Zock-Kiste: Schnellster alter Mac der OS9 noch nativ starten kann? Mac OS 8.x, 9.x 18.12.2013
Ist NAS Storage unter OS9 möglich? Mac OS 8.x, 9.x 10.01.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche