Akku reparieren ..... Idee ?

Diskutiere mit über: Akku reparieren ..... Idee ? im MacBook Forum

  1. G5User

    G5User Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.06.2004
    hallo liebe Leute,

    ich habe mir mal Gedanken darüber gemacht, ob es möglich ist einen alten Akku zu reparieren. Zellen neu kaufen und einbauen. Eventuell Spezielle Zellen mit noch mehr Leistung einbauen, damit das Powerbook noch länger läuft. Habe von Akku´s gehört die ca. acht Stunden unter Voll Last laufen. Die kosten dann aber ca. 400 Dollar, die Akkus. Habt ihr erfahrungen mit Akkus selber bauen ? Gibt es eine möglichkeit den Akku z.b. in den Gefrierschrank zu packen, damit sich die Zellen regenerieren, und der Akku annähernd in den Neuzustand versetzt wird ?
     
  2. Dani I.

    Dani I. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.10.2004
    also mit akkus kenne ich mich aus und ich muss dir einfach sagen das man lieber die finger davon lassen sollte wenn man keine ahnung hat.... zum teil unterstützen geräte Stärkere akkus mit mehr mAh nicht und dann........

    das muss ich dir sicher nicht sagen ;-)
     
  3. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.857
    Zustimmungen:
    484
    Registriert seit:
    06.06.2004
    ich kann dir nur abraten an einem akku rumzuwerkeln, es sei denn du bist experte!

    ich würd mir nen neuen kaufen, so alle paar jahre zumindest sollte es einem die mobilität schon wert sein...

    gruß
    mick
     
  4. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Du kannst Akkus, die altersbedingt schlecht geworden sind nicht wieder neu machen, solange du die chemischen Grundprinzipien nicht ausser Kraft setzen kannst :)

    Akkus, die durch schlechte Behandlung in ihrer Kapazität verloren haben, lassen sich bedingt durch kontrollierte Konditionierung wieder etwas auffrischen.

    LiIon-Akkus "zerfallen" mit der Zeit, ohne das du was dagegen unternehmen kannst. Man spricht von 3 Jahren, wobei das aber nur als Richtwert anzusehen ist.

    Du kannst dir durchaus einen Akkupack selber bauen, wenn du passende Zellen dafür finden solltest. Oft gibt es dann aber noch Probleme mit der Ladeelektronik, die evtl. auf solche Überakkus nicht ausgelegt ist.
    Das größte Problem bei Akkupacks ist aber meistens, die Dinger ohne bleibenden Schaden zu öffnen, um die Akkus austauschen zu können.

    Kurzum...kauf dir lieber nen neuen Akku...die 120 Euro sind den ganzen Aufwand nicht wert.

    cla
     
  5. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Von solchen Bastelarbeiten kann ich dir auch nur abraten um so ein Risiko einzugehen sind die iBook´s und PB´s zu teuer .
    Schau lieber mal bei ebay da gibt es immer wieder Händler die Passende zu recht guten Preisen anbieten.

    Gruß
    Marco
     
  6. achimgr

    achimgr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    06.03.2004
    Frischzellenkur

    JAAAAAA!
    Das ist die Idee!
    Da leg´ich mich doch glatt mit dazu. FRISCHZELLENKUR! Das könnte ich auch vertragen!

    Nene, Du! lass das mal bleiben und kauf Dir nen neuen Akku (oder einen zweiten für den rechten Schacht, evtl. dann auch gebraucht und mit weniger Kapazität...)

    Gruß,
    Achim
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Akku reparieren Idee Forum Datum
MacBook Pro late 2016 Akku defekt MacBook Gestern um 15:39 Uhr
Macbook Air 11 3,1 Akku aufgebläht MacBook 23.11.2016
MacBook Pro Unibody oder Retina 13 ohne Akku betreiben? MacBook 16.11.2016
MBP - Akku Problem MacBook 13.11.2016
MBP 15" Mid 2009, Akku geplatzt, ausschlachten, defekt verkaufen, reparieren? MacBook 29.07.2014

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche