Akku Frage...

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von martin2day, 22.02.2006.

  1. martin2day

    martin2day Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2004
    Hallo zusammen,

    ich habe für mein PB15" einen "älteren" Akku günstig bei Ebay ersteigert.
    Der hat laut Profiler noch 2700mAh, also etwas mehr als die hälfte.

    Da ich durch mein Hobbie ein sehr gutes Ladegerät da habe, würde ich gern mal testen wollen ob man dem Akku wieder neues Leben eihauchen kann....
    Weil meist haben sich die einzelnen Zellen nur unterschiedlich entladen...!

    Hat schon aml einer den Akku geöffnet.
    An dem Teil sind ja leider doch etwas mehr Anschlüsse dran, aber keine direkten Akkuanschlüsse....?

    Hat da wer ne Idee?

    Liebe Grüße
    Martin
     
  2. xircom

    xircom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    04.12.2004
    Ein Akku soll nie aufgemacht werden !!
    Was willst Du damit ? Bißchen Strom einkippen ;)
     
  3. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Vergiß es.

    Du müßtest die Akkuzellen öffnen und die Elektroden erneuern. Diese gehen nämlich mit der Zeit kaputt, sodaß der Innenwiderstand der Zellen steigt. Denk dran, daß Lithium ein Alkalimetall ist.

    Du könntest höchstens die Zellen durchmessen, hast du eine, die einen besonders hohen Innenwiderstand aufweist, kannst du die ersetzen. Vielleicht hält er dann noch ein paar Wochen.
     
  4. martin2day

    martin2day Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2004
    ne wenn dann will ich ein wenig Kapazität reinkippen ;-)
    Also solche dummen Fragen...!!!

    Und den Lipo Akku will ich nautürlich nicht aufmachen... aber den Akku ansich um an die einzelnen Zellen zu gelangen und nicht die Elektronik davor zu haben...

    Und ich denke wenn man den Akku mal richtig formiert dann wir der wieder...

    Gruß Martin
     
  5. Galanos

    Galanos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    19.12.2005
    Uh, ein Akku-Thread :) Gleich mal meine Frage dranhaengen:
    Macht's was aus, wenn man einen neuen Akku nicht, wie ueberall beschrieben, zuerst voll auflaedt, dann voll entlaedt und wieder voll auflaedt, sondern zuerst voll entlaedt und dann voll auflaedt etc.?
    Mein PB ist gestern naemlich ziemlich weit aufgeladen angekommen, ich hab's dann erst ganz entladen und ueber Nacht ans Ladegeraet gehaengt. Schlimm?
     
  6. NewMacer

    NewMacer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.06.2004
    250 ml kapazität müsste reichen...
     
  7. slex

    slex MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.435
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    50
    MacUser seit:
    22.12.2003
    Nein, das macht nichts.

    Meiner Meinung nach und die Erfahrung hab ich bei vielen Produkten gemacht, ob das Ipod Mini, Ipod Nano oder mein Ibook G4 ist - lad einfach dann, wenn das Gerät bzw. Os X es anzeigt...

    Der einzige Akku der nach Jahren kaputt gegangen ist, ist der des Ipod Minis. Der vom Ibook hält noch fast wie am Anfang - und der des Nanos sowieso...

    Macht euch nicht so viel Gedanken, was das aufladen angeht - die Hersteller haben sich dabei schon was gedacht, vor allem Apple...

    Wer kann mir vielleicht hier helfen:

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=152767
     
  8. martin2day

    martin2day Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2004
    So hallo miteinander,

    ich habe gestern den Akku bis zum Ruhestand des Macs entladen.
    Dann habe ich ihn ausgebaut unt an meinen Lader gehängt.
    Das erste was mir komisch war, das die Spannung noch immer 10,6V betrug.
    Also entladen.
    Nachdem ich ca. 1000mAh enladen hatte lag die Spannung noch immer bei 9,6V.

    Im Akku sind ja 3 Zellen á 3,6 Volt.
    Eine Li-Po Zelle ist leer wenn sie 2,5V hat.
    Also war der Akku immer noch nicht leer....

    Also ich habe stark die Vermutung, dass nicht der Akku kapput geht, sonndern die Automatik versagt...

    Heute werde ich den Akku mal mit dem Computerlader laden...

    Gruß Martin
     
  9. martin2day

    martin2day Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2004
    Hallo,

    also ich habe mal ein wenig weiter getestet...
    Den Akku wieder im PB geladen und bis zum Ruhestand benutzt.
    Dann ausgebaut und mit dem Computerlader enladen.
    Da gingen noch sage und schreibe 1400mAh raus!!!

    Dann wieder mit dem Computerlader geladen.
    Der hat etwas über 3600mAh eingeladen.
    Dann den Akku ins PB rein und siehe da die Kapazität ist von 2526 auf sage und schreibe 3216 gestiegen.
    Im Moment läuft der Mac gerade im Akkubetrieb. Mal sehen wann er aus geht....
    Dann werde ich das Spiel noch mal wiederhohlen....

    Also meiner Meinung nach ist da was faul...!!!

    Gruß Martin
     
  10. floho

    floho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    12.06.2004
    Das sind allerdings interessante Ergebnisse. Halt uns mal auf dem Laufenden!
     

Diese Seite empfehlen