Airport (neu) leider ständig verbunden

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von MarkMark, 10.02.2007.

  1. MarkMark

    MarkMark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.11.2006
    HI,
    wie kann man es schaffen das Airport nur dann eine Verbindung zum Internet aufbaut wenn dies auch nötig ist z.B. durch Safari und Mail. Gehe ich auch Verbindung trennen, dann verbindet Airport sekunden später direkt wieder neu obwohl Safari und Mail nicht aktiv sind.

    Wo kann man das umstellen?
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Zeittarif in Zeiten von Billigflatrates? Es greifen ständig Prozesse auf das Netz zu. Das wirst Du nur schwer unterbinden können. Es ist viel mehr als nur Safari und Mail. Deswegen verbindet das Gerät vermeindlich ständig neu.
     
  3. submax

    submax MacUser Mitglied

    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    31.03.2006
    Schau mal in das AirPort-Admin.Dienstprogramm und geh auf Basisstation konfigurieren. Unter dem Punkt "Internet" sollte es irgendwo nen Haken mit "Ständig verbunden bleiben" geben.
     
  4. MarkMark

    MarkMark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.11.2006
    Im Dienstprogramm war ich. Dort gibt es nur den Punkt "Verbindung" und die Optionen Ständige Verbind, Automatisch und manuell und es steht schon bei mir auch manuell. Trotzdem habe ich im Moment keine andere Möglichkeit Aiport off zu bekommen als das Netzwerkkabel zu ziehen und das nervt ziemlich.

    Hat einer ne Lösung?
     
  5. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Hast Du meinen Beitrag ignoriert? Der läuft nämlich auf das Kabelziehen hinaus, sofern Du keine Flatrate oder einen triftigen Grund hast.
     
  6. MarkMark

    MarkMark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.11.2006
    ehrlich gesagt hbae ich deinen Beitrag wirklich ein wenig ignoriert nachdem ich den ersten Satz bis zum Fragezeichen gelesen habe. Aber mal zur Sache:

    1. kann ich mir nicht vorstellen das Apple automatisch davon ausgeht das jeder eine Flatrate besitzt der sich einen Router kauft und

    2. das alle Prozesse (welche?) die deiner Aussage nach ständig auf das Netz zugreifen auch alle automatisch auf das internet zugreifen dürfen ohne das der Benutzer dagegen etwas machen kann.
     
  7. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Die Uhrzeit wird beispielsweise regelmäßig übers Internet synchronisiert. Das ist einer der Prozesse. Dann wäre da noch das Dashboard, bzw. dessen Widgets.
    Sobald Dein Rechner eine IP Adresse und einen Link auf dem Netzwerk hat, greifen Programme und Dienste auf entsprechende Server zu und die stehen in aller Regel nunmal im Internet.
    Zum Beispiel überprüfen viele Programme beim deren start, ob neue Versionen zur Verfügung stehen.
    Du könntest über das Terminal Deiner Firewall verbieten, irgend etwas nach aussen zu lassen. Aber dann kannst Du auch gleich Dein Netzwerkkabel ziehen, bzw. Airport abschalten.
    Also, nimm Dir ne Flatrate.
     
  8. MarkMark

    MarkMark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.11.2006
    ich habe eine flatrate aber einen seperaten PC ohne airport mit dem ich auch ins Internet muss. Lange geschichte.....
     
  9. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Und was hat das dann mit der Internetverbindung zu tun????
     
  10. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Das macht nichts, hätte ich evtl. auch. Aber Flatrates sind mitlerweile halt nunmal Standard. Ich möchte das nicht verurteilen, ahbe selbst so angefangen. Aber preislich dürfte das wohl auch keinen Unterschied machen. ;)
    Ich denke nicht, dass Apple unbedingt davon ausgeht, aber wie gesagt, es greifen halt laufend Programme auf das Netz zu, und da nützt ein solche Einstellung auch nicht. Lösungen wären:
    - Kabel ziehen
    - Router, mit explizitem Verbindungsknopf im Menü und deaktivierter automatischer Verbindung
    - Flatrate bestellen.
    Beispiele für auf das Netz zugreifende Prozesse wären z.B. die Software-Aktualisierung (kann man aktivieren), Dashboard-Widgets (schwierig, müsste man wohl das ganze Dashboard deaktivieren oder nur ganz wenige, vereinzelte Widgets verwenden) und die Mehrzahl der verfügbaren Programme, die beim Start nach Hause telefonieren, sei es evtl. auch nur, um nach Aktualisierungen zu suchen. Auch denkbar sind banale Dinge wie die Uhrzeitsynchroniserung von OS X. Es sind tausend Dinge, die versuchen, das Netz zu erreichen. In diesem Moment verbindet das AirPort natürlich.

    Mein Rat bleibt natürlich die Flatrate. Sie bedeutet gerade im Vergleich zum Zeittarif ein deutlich entspannteres Bewegen im weltweiten Datennetz.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen