Airport Extreme oder Airporte Express

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von zeero00, 06.04.2007.

  1. zeero00

    zeero00 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    15.01.2007
    Sorry, falls es die frage schon gab, die Suche hat nichts ergeben.

    Ich kaufe mir bald meinen ersten iMac und gleichzeitig möchte ich mir auch einen WLan-Router kaufen, da ich mittlerweile 3 Geräte hätte die ihn verwenden können (iMac, Thinkpad T60, Nintendo Wii). Außerdem haben meine Eltern auch noch einen PC in ihrem Zimmer drübenstehen.

    Die Wahl auf die APE fiel deswegen, weil wir auch einen Drucker hier zu Haus stehen haben, und ich zurzeit nur von meinen Eltern aus Drucken kann.

    Eigentlich wollte ich ja zum Extreme greifen (auch wenn der Preis nicht gerade der ansprechendste ist), da wir ausßerdem eine externe Festplatte hierhaben, die ich auch gern dran hängen würde, allerdings habe ich jetzt in einem Beitrag gelesen, dass es noch viele Probleme mit Fat32 formatierten Festplatten gibt (und da ja sowohl meine Eltern von Windows als auch ich vom Mac aus draufschreiben und lesen werden, müsste ich die Platte ja in Fat32 formatieren soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe).
    Jetzt stellt sich die Frage ob ich auch die Platte in HFS+ formatieren könnte und dann mit Transmac von Windows auf zugreifen könnte.

    Jedoch ist die Option mit der Festplatte nicht so wichtig, deswegen würde ich auch die Airport Express in Betracht ziehen. Diese würde ich dann aber nur an unseren Router mithilfe eines LAN Kabels hängen (die Extreme würde in diesem Fall den Router ersetzen).
    Erste Frage hierzu: Kann man denn die Express überhaupt mithilfe eines LAN Kabels in das bestehende Netzwerk eingliedern?
    Zweite Frage hierzu: Wenn dann der Drucker an der Express hängt, können dann meine Eltern auch Drucken, denn deren PC würden nur am Router hängen (kein WLan) und sich nicht direkt mit der Airport Express verbinden?

    So, das wars fürs erste Mal, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Es wird dir sicherlich jemand anderes bestätigen (oder eben korrigieren können), der das Ding tatsächlich besitzt, aber ich bin mir sicher, dass das Festplattenformat überhaupt keinen Unterschied macht, solange die Airport Extreme die Festplatte erkennt.

    Das ganze funktioniert ja nur über ein Netzwerkprotokoll, nicht über einen Dateisystemtreiber.
    Wenn Windows darauf zugreifen kann, dann muß es über Windows Netzwerkfreigaben gehen.
    Und OS X kann darüber ja genauso umgekehrt schon seit Jahren auch freigegebene NTFS-Volumes übers Netz beschreiben.

    Du kannst die Platte in HFS+ formatieren, und mit Windows drauf zugreifen, ohne Transmac (natürlich nur über Netzwerk - wenn du sie irgendwann von deiner Airport Extreme ausstöpselst und per USB an deinen Windows-Rechner hängst, dann brauchst du schon einen HFS-Treiber)

    Huh?
    Wenn du sie an euren Router hängst, dann "ersetzt" sie doch nicht den Router?!?!
    Außer, du konfigurierst den Router um zum "dummen" Switch.
    Aber die Airport Express ist natürlich selbst ein eigener Router, insofern kann sie natürlich schon bestehende Router ersetzen
     
  3. zeero00

    zeero00 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    15.01.2007
    bezüglich des Routers habe ich eigentlich gemeint, dass ich die Express nur an den Router anhängen würde, wenn ich jedoch die Extreme hätte würde ich den Router ganz weglassen und statt diesem eben die Airport Extreme anhängen und als Router verwenden. Bei der Express ist ja nur das Problem dass es nur keinen weiteren Lan Anschluss gibt und ich somit nicht mehr den Computer meiner Eltern anstecken könnte, wenn ich den Router weggeben würde.

    @Festplatte
    Heißt das ich könnte rein theoretisch die Festplatte NTFS formatiert lassen und mit dem Mac sowohl übers Netzwerk beschreiben, als auch wenn ich die Platte direkt an den Mac anschließen würde?
     
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Aber du könntest den Router weggeben, oder eventuell günstig verkaufen.
    Für das Geld kannst du dir eine Wireless LAN-Karte (oder Stick) für den Computer deiner Eltern kaufen.

    Die Wireless LAN-Karte sollte (gebraucht) nicht mehr, sondern eher weniger als der Router erlöst kosten.

    Nicht zu vergessen: Du hättest damit dann nur noch ein statt zwei Geräten.
    Das ist erstens positiv für die Administration (weniger Aufwand), und zweitens kostet ein dauerhaft laufender Router auch Strom...
    Längerfristig rentiert sich sowas.

    Nicht nur theoretisch.
    Auch praktisch ;)

    Falls du hundertprozentig-superduper-sicher sein willst, lass es dir von jemand bestätigen, der die Airport Extreme hat.
    Aber es gibt ja sehr viele NAS (Network Attached Storage)-Lösungen, die genauso funktionieren.
    Von Windows im Netzwerk beschreibbar und lesbar.
    Von OS X auch.
    Die Platte selbst ist allerdings weder HFS noch FAT oder NTFS formatiert, sondern ext2/3 ("Dateisystem, dass auch Linux verwendet").

    Und die Airport Extreme sollte als Apple-Produkt ja wohl auch HFS können.
    Ich könnte mir das jetzt alles in der Anleitung durchlesen, hab aber heute noch anderes zu tun ;)
     
  5. zeero00

    zeero00 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    15.01.2007
    Die Frage ob der PC der nur am Router hängt auch den Drucker verwenden könnte (bei Airport Express), hätte ich immer noch gern beantwortet. Auch wenn natürlich die Option zu einer Wlan Karte steht würde ich die Option ohne WLan Karte vorziehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen