Airport Express - Schwarzsurfer sehen?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von nosuch, 19.09.2006.

  1. nosuch

    nosuch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.09.2006
    Hallo,

    lacht ruhig. Seit ich Airport Express benutze, erscheint mir die Intenetverbindung manchmal langsamer (2MBit DSL). Können da Schwarzsurfer am Start sein (Ich habe natürlich Passwort-geschützt eingerichtet)?
    Da ich einen Volumetarif habe, könnte das fatal sein. Kann ich irgendwo sehen, ob jemand sich an meine Airport-Station gehangen hat?
    Und wenn ja, was muss ich tun, um das zu verhindern?

    Danke, Stephan
     
  2. atc

    atc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    25.07.2005
    Versuch es mal mit dem hauseigenen Netzwerkdienstprogramm.
     
  3. nosuch

    nosuch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.09.2006
    danke

    manchmal sind die lösungen doch viel einfacher, als man glaubt.
    ich habe jetzt meinen computer als alleinigen nutzer eingetragen, das müsste dann doch recht sicher sein, oder?
     
  4. jesusjones

    jesusjones MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    03.09.2004
    Kannst du den Zugang nicht MAC Adressen abhängig machen?
     
  5. Amnion

    Amnion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    25.10.2005
    nö, Mac- (nicht die Computer, die Adresse von der Netzwerkkarte) Adressen können andere mit loggen und dann fälschen.
     
  6. nosuch

    nosuch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.09.2006
    äh, ich bin echt ein Moron, was das angeht. Wie geht das denn?
     
  7. The_MiGo

    The_MiGo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    11.12.2004
    Seine Mac Adresse zu faken und dein PAsswortschutz (ich hoffe auf WPA)zu uumgehen ist doch schon arbeit und das für ein bischen Internet??
     
  8. Black Smurf

    Black Smurf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    16.03.2005
    Im Airport-Dienstprogramm geht das einfach. Da musst du nur den Reiter mit der Opiton für das Einschalten des MAC-Filters finden und gleich die MAC des Rechners, der aktuell verbunden ist eintragen lassen (da gibt's einen Button für).
     
  9. MacGeb

    MacGeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    05.09.2006
    Eine Mac-Adresse zu faken, ist nicht weiter schwierig. Einen WPA2-Schlüssel zu knacken, schon. *g*

    Ansonsten könntest du mal den DSL-Traffic mit dem Netzwerk-Traffic deines Computers vergleichen. (Ist nicht ganz so einfach, aber wenn jemand in größerem Stil mitsurft, würdest du das merken.) Außerdem müsste doch auch der DSL-Router Anmeldeinformationen aufbewahren. Auch dort müsste man sehen können, wenn sich sonst noch jemand eingeloggt hat, egal mit welcher Mac-Adresse.

    Dass sich jemand an einem ordentlich gesicherten (d.h. WPA2 + sicheres, langes Passwort) Netzwerk vergreift, ist eher unwahrscheinlich. Was kommt also sonst noch als Ursache in Frage? Zum einen könnte man mal die Leitungskapazität des DSL prüfen, für wahrscheinlicher würde ich aber Empfangsprobleme beim WLAN halten. Auch das kann man durchchecken.
     
  10. Black Smurf

    Black Smurf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    16.03.2005
    Das ist richtig, aber es erfordert eben ein wenig kriminelle Energie... ich denke mit einem MAC-Filter wird man "einfach mitsurfende" Nachbarn los.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen