Ärger mit Gravis (Powerbook/Hardwareschutz)

Diskutiere mit über: Ärger mit Gravis (Powerbook/Hardwareschutz) im MacBook Forum

  1. Sojabone

    Sojabone Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.01.2004
    Hi Leute, ich muss mich hier leider ein wenig über Gravis (Karlsruhe) auslassen!

    Mitte/Ende Juni fing meine interne Festplatte an zu "kratzen" und ein paar Stunden später lies das Book sich nicht mehr neu starten - kann ja vorkommen nach mehr als 2 Jahren. Also zu Gravis (Hardwareschutz habe ich bei denen) und auch gleich gefragt ob eine identische Festlpatte da sei um Wartezeiten zu vermeiden - es wäre noch eine da wurde mir zugesichtert. Am nächsten Tag rief ich an ob noch Daten zu retten seien und mir wurde gesagt dass dies erst noch getestet werden müsse und dann gegebenenfalls eine Festplatte bestellt werden müsse - worauf ich ihn hinwies dass man mir nen halben Tag zuvor gesagt hatte es wäre eine da und auch für diesen Fall vorgesehen - 2 min später war der Herr am anderen Ende auch zu diesem Schluss gekommen (sehr komisch wo doch dies alles wohl in einer Datei festgehalten wird). Komischerweise brauchten sie 7 Tage bis sie mich anriefen um mir mitzuteilen dass mein Notebook nun fertig sei.
    Nebenbei erwähnt habe ich da jeden Tag angerufen da ich diesen Rechner als Selbständiger zum Arbeiten brauche und versucht es den MItarbeitern dieser Filiale klar zu machen.
    3 Tage später flimmerte mein Display und wurde schwarz (man sah noch 3-5% darauf) - da ich mit noch einem 2ten Monitor arbeite spigelte ich übers Wochenende das Desktop um weiter zu arbeiten. Am Mo brachte ich dann das Pb wieder zu Gravis und ich rief nächsten Tag direkt an wann es denn fertig sei. Man sagte mir man wisse nicht wie lange es dauere bis das Ersatzteil (Stromwandler für Hintergrundbeleuchtung) wieder in Europa erhältlich sei. Da mir bisher schon 7 Tage durch den HD-Crash ausgefallen war habe ich ihnen mitgeteilt dass ich auch Geld verdienen muss und sie mir bitte das Book solange zurück geben sollen bis das Ersatzteil kommt - das würde nicht gehen wurde mir gesagt (von 2 Leuten). Als ich dann ein paar Tage später wieder anrief und mal ein wenig Dampf angelassen habe wurde mir gesagt es würde in ca. 2,5 Wochen da sein (diese Info gab mir der Cheftechniker der dann nebenbei erwähnte er könne als einziger in eine Datenbank von Apple einsehen). Inzwischen hatte ich sicherlich schon dem ganzen Personal erklärt wie wichtig der Rechner wäre um überhaupt einen Cent zu verdienen und plötzlich sagte man mir ich könne den Rechner doch abholen so lange. Also wutentbrannt hin und das Book geholt. Daheim arbeitete ich weiter und plötzlich Stürzte er mehrmals ab. Dies habe ich dann auch berichtet als ich das Book zum Einbau wieder abgegeben habe und mir wurde gesagt es würde danach geschaut. Ich hatte in mehr als 2 Jahren 1 Abstürz!
    Also habe ich wieder jeden Tag angerufen denn ohne Rechner kann ich nicht Arbeiten. Teilweise war ich auch im Laden und als ich nach dem Techniker fragte wurde mir gesagt dass er gerade beschäftigt wäre (ein Mitarbeiter lächelte mich an und sagte mir "er hat gerade kein Bock", als ich ebenso den Techniker verlangte!).
    Man sagte mir dann nach dem Check dass aller RAM (2 Monate zuvor hatte ich 2 GB RAM bei DSP-Memory gekauft) ok wäre aber mein PB mit dem RAM von Gravis stabiler laufen würde ich solle doch den RAM von DSP zurückschicken (obwohl dieser von Gravis für Fehlerfrei eingestuft wurde) - also hab ich mich auch noch breitschlagen lassen und 280 € (ca. 65 € mehr als bei DSP) nochmal 2 GB RAM vom Gravis gekauft in der Hoffnung meine Abstürze würden verschwinden. ich habe meinen Rechner nun wieder ca. 14 Tage daheim und hatte über 30 Abstürze. Mein Superdrive brennt seit der Abholung auch keine DVDs mehr (10 Rohlinge von 3 Herstellern wurden mir zerschossen) und ich höre "Stromgeräusche" wenn die Grafikkarte belastet wird (es zirpt immer wenn z.B. beim iTunes-Bildschirmschoner ein Cover gedreht wird).
    Mein Bericht über alle Probleme seit der letzten "Reparatur" ist in zwischen 2 Din-A4 Seiten lang. Nun spiele ich mit dem Gedanken dass ich das Book wieder abgeben muss - mein Problem ist eben dass GRAVIS es geschafft hat mein Book innerhalb von 6 Wochen 29 Tage bei sich gehabt zu haben - das ist ca. 1 Monat indem ich kein Geld verdienen konnte - ein Witzbold (Mitarbeiter von Gravis) meinte dann noch zu mir ich solle mir doch ein Ersatzbook holen für so etwas - alles schön und gut ABER er gibt mir wohl nicht das Geld dazu.
    Gravis gibt keine Leihgeräte raus (hatten sie wohl früher mal ging aber wohl eher schief) und nun bin ich aufgeschmissen weil mein Book wohl wieder für unbestimmte Zeit weg muss und ich langsam deswegen ein finanzielles Problem dadurch bekommen könnte ...

    Gravis bekommt von mir noch einen langen Beschwerdebrief über all diese Dinge - es kann echt nicht sein dass man fast nie zurückgerufen wird bzw. auf explizite ansage "ich hätte gerne einen Anruf von einem Techniker" doch nur ne eMail geschickt bekommt - das ist weder Service noch werde ich jemals wieder was in dem Laden kaufen - es kann so echt nicht sein. Ich finde so eine Behandlung eine riesige Unverschämtheit.

    hatte jemand von euch schonmal solch einen Ärger mit Gravis?
     
  2. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.02.2003
    Hier gibt es immer wieder Threads zu dem Thema Gravis und Probleme.
    Bist nicht alleine. Allerdings sind viele auch zufrieden.
    Wie gut das ich mit APLA diese Probleme nicht habe :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2006
  3. pret

    pret Gast

    So.
    Erstmal muss ich sagen das ich mit dem Gravis Store in Karlsruhe bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe ebenso ein Bekannter von mir.

    Das andere Ding ist DEIN fehlverhalten.
    Das was mir als erstes aufgefallen ist. Du wolltest dein offensichtlich defektes PowerBook wieder haben (.......). Wenn durch den Betrieb des defekten Books weitere Probleme entstanden sind war das dein eigenes verschulden. Wenn du als Freelancer oder Selbstständiger auf dein Book angewiesen bist würde ich auf den Rat der Techniker vertrauen. Was bringt dir ein Book das warscheinlich bald ganz den Geist aufgeben wird?

    Jetzt noch die andere Sache "Umgangston" ich muss sagen das ich zu dir wahrscheinlich auch nicht besonders nett gewesen wäre. Solche Sachen wie "wutentbrand" oder andere Äusserungen bezeugen das du nicht sehr nett warst.


    just my 2 cents

    btw. wenn ich wirklich auf einen Rechner angewiesen wäre hätte ich in diesem Fall (Deine Existenz scheint ja davon abzuhängen) einen Ersatzrechner und wenn es eine Dose für 300€ wäre.
     
  4. pique

    pique Gast

    die frage ist nur: wie können wir dir helfen?
     
  5. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.02.2003
    mit :keks: vielleicht?
     
  6. Sojabone

    Sojabone Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.01.2004
    Hi Leute,

    ich wollte einfach mal meine Erfahrungen posten, vor allem da ich mit Gravis und gewissem Verhalten der Mitarbeiter überhaupt nicht zufrieden bin - Service gab es da wirklich keinen außer dass Ersatzteile eingebaut wurden. Man bekommt keine Info und gar nichts und dies kann definitiv nicht ok sein wenn man seinen Tag planen muss.

    Klaro muss ich mir auch nen 2ten Rechner zu legen wenn mal dafür Geld da ist.

    Danke für den Keks!

    Dieses "wutentbrand" war definitiv nicht mein Verhalten im Laden (auch nicht am Telefon). Es ist aber wohl zu verstehen dass man sich doch ein wenig verarscht vor kommt wenn das Ding ganze 29 Tage nicht da ist. Vor allem bekam ich in meinem Fall doch von verschiedenen Mitarbeitern der Filliale verschiedene Antworten auf die gleiche Frage - was auch nicht sein kann.

    Was die Tatsache angeht dass ich mein Book wieder geholt habe bis das Ersatzteil da ist wurde mir gesagt dass es nur Probleme gäbe wenn das Ersatzteil da ist dass es dann innerhalb von 3 Tagen eingebaut werden müsse weil sonst Gravis das Teil selbst bezahöen müsse (da ich in 15 min am Laden bin ist das eher kein Problem, was ich auch dort mitgeteilt habe). Das Book habe ich normal benutzt. Weder aufgeschraut noch sonst was in der Zeit in der ich es hatte, da es mir bewusst war dass wenn ein weiterer Schaden entsteht dass das mein Verschulden ist nur seitdem ich das Book dann daheim hatte (in exakt gleichem Zustand wie vor der Abgabe d.h. ohne Hintergrundbeleuchtung) stürtze es eben ab.
    Ich habe es eben auch deswegen geholt weil ich eine Produktion fertig zu machen hatte und meinem Kunden nicht sagen kann dass sein Projekt sonst wann fertig wird (da ich ja nicht wusste wann ich es zurück bekomme).

    Leider habe ich eben diese Erfahrungen machen müssen was sehr unschön ist denn eigentlich brauche ich nur ein funktionierendes Powerbook! Was ich hoffentlich dann bald wieder habe.
     
  7. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.02.2003
    Bitte :D
     
  8. pret

    pret Gast

    Das Book war doch defekt.... wieso benutzt man es dann... egal ich versteh dich schon "irgendwie". Trotzdem versteh ich dein Verhalten überhaupt nicht. Wenn mein Book defekt gewesen wäre und ich es wirklich zum arbeiten brauche hätte ich es dort gelassen. Eine Woche ist nun wirklich nicht das Ding und wer weiss wie es dann verlaufen wäre. Die andere Sache ist der defekt mit dem Display worauf ich auch die Grafikkarten Probleme zurückführe.

    Ausserdem wie oft war es schon in der Reparatur öfters als 3 mal? Ok... dann nimm nen neues.
     
  9. Sojabone

    Sojabone Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.01.2004
    @pret

    es war definitiv nicht die grafikkarte sondern eben die hintergrundbeleuchtung - da ich dies wusste (techniker hat es bestätigt) habe ich es auch weiter benutzt.
    ich finde nur dass 29 Tage schon ne menge sind wenn man wirklich damit arbeiten muss - leider ist das so. es ist mir ebenso klar dass es nicht normal ist was mit meinem pb passiert ist nur kann ich leider sagen dass ich mit dem service nicht zufrieden bin (ich kenne es eben auch anders).

    ja es war 3 mal da - ich hatte das book nur nicht in diesem store gekauft! habe da nur die hardwareversicherung - denke dann geht so eine wandlung nicht oder weiss jemand von euch mehr?

    und sorry wenn mein anfangstext sehr verärgert klingt - leider habe ich mich eben sehr über den fehlenden service und eine gewisse gleichgültigkeit aufregen müssen.
     
  10. cynic

    cynic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    15.08.2006
    Ich bin der Meinung, dass man darüber hinwegsehen muss wenn man im "Service" arbeitet. Auch mit extrem wütenden Kunden muss man umgehen können und gerade auf diese feinfühlig eingehen, sonst leidet die ganze Firma darunter.

    Mir ist durchaus klar, das gerade Servicemitarbeiter oft Dinge abbekommen, für die sie rein garnichts können. Das kenne ich aus eigener Erfahrung, doch wer damit nicht umgehen kann ist schlicht und einfach total falsch in diesem Job...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ärger Gravis (Powerbook Forum Datum
Ärger mit Macbook 2016 heißlaufen trotz ruhezustand MacBook 02.09.2016
Netztteil - Ärger MacBook 03.08.2015
Ärger mit Reklamation Apple MagSafe Adapter MacBook 19.03.2012
MBP 13" (Mid 2009?) beginnt Ärger zu machen; Abstürze, Grafikfehler MacBook 10.10.2011
Nur Ärger mit dem Reed-Switch.... MacBook 19.02.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche