ADSL-Modem und WLAN-Router in einem?

Diskutiere mit über: ADSL-Modem und WLAN-Router in einem? im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. Peace123

    Peace123 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2005
    Ich bitte um Rat und Hilfe.
    Ich kenne mich mit Netzwerken nicht wirklich aus, werde aber demnächst einen ADSL Anschluss erhalten. Nun wird mir vom Anbieter ein ADSL-Modem (die freundliche Dame konnte mir nicht sagen, wie es heißen wird) zugestellt. Dann brauche ich noch einen WLAN-Router (wie z.B. Airport Express), um mit mehreren Computer gleichzeitig ins Internet gehen zu können.
    Soviel habe ich verstanden. Nun habe ich ein Platzproblem und möchte gerne diese beiden Geräteschaften in einem kaufen. Beim Anbieter wurde mir gesagt, dass gäbe es nicht.

    Nun habe ich aber im Internet des Linksys WAG354G-DE entdeckt und soweit ich das verstehe, wäre das genau das, was ich bräuchte: Ein ADSL-Modem und ein WLAN-Router in einem. Sehe ich das richtig?

    Wenn ja, kann man mit jedem x-beliebigen ADSL-Modem einen ADSL Anschluss verwenden oder gibt es da Unterschiede?

    Ich hoffe, dass ich diesen Linksys einfach nur entsprechend den nötigen Einstellungen des Anbieters konfigurieren bräuchte und dann würde es funktionieren.
    Ist meine Hoffnung berechtigt, oder irre ich mich da?

    Vielen Dank im Voraus für Eure geschätzte Hilfe.

    P.S.: Worin liegt eigentlich der Unterschied zw. ADSL und ADSL2?
     
  2. macracer

    macracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    09.05.2004
    Die FritzBox z.B. ist auch DSL-Modem und WLan-Router in einem Gerät, auch von Draytek gibt es so etwas.

    Bei welchem Anbieter?
     
  3. macpausti

    macpausti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Also ich kann auch die Fritz Box von AVM empfehlen,hat ein Freund von mir mit einem I Mac über W-lan am laufen,ist echt sehr gut das Teil.

    www.macpaust.de
     
  4. metropol

    metropol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    07.03.2005
    Ja (wie schon geschrieben: die AVM Fritzboxen leisten ähnliches!) - und Deine Hoffnungen sind komplett berechtigt.

    Zu ADSL und ADSL2 - ADSL2 ist schneller! Brauchst Du für den Hausgebrauch nicht.
     
  5. Landfuxx

    Landfuxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    17.02.2006
    günstig bekommst du z.b. den siemens gigaset dsl se 515 wlan router. ist aber m.a.n. nicht so ganz kompatibel mit dem mac.

    zur zeit nutze ich den speedport w500v von der telekom. klappt super und ist einfach einzurichten... - das ist auch ein adsl mit wlan

    die router von avm (fritzbox) sollen das nonplusultra sein - aber dazu kann ich nichts sagen, da ich diese geräte noch nie benutzt habe.

    gruß!
     
  6. Peace123

    Peace123 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2005
    Bin in Österreich. Der Anbieter heißt UTA.

    Ihr seid spitze! Vielen, herzlichen Dank für Eure Antworten!

    Nun hoffe ich noch, dass ich dann das Modem richtig konfigurieren kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Peace123
     
  7. macracer

    macracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    09.05.2004
    Das dürfte kein Problem darstellen, wenn du einen Nutzernamen und ein Passwort bekommst...

    Es liegt eine Beschreibung bei den Routern bei, du kannst dich auf deren Website aber vorab informieren, möglicherweise eine Betriebsanleitung downloaden oder Kontakt aufnehmen.

    In D werden die FritzBox bei manchen Anbietern mit verschenkt, wenn man zu ihnen als Kunde wechselt...

    Viel Spaß!
    macracer

    P.S. Hab grad mal bei UTA vorbeigeschaut. Gar nicht so günstig. Liegt vielleicht an der MwSt.... kommt bei uns erst noch :rolleyes:

    Empfehle mindestens 1 GB Traffic/Monat und die Fritzbox WLan Fon bietet noch Anschlüsse für Analogtelefone für VoIP (Internettelefonie).....und einen USB-Drucker kann man ab der 7050 auch noch anschließen und über WLan erreichen – alles in einem Gerät. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2006
  8. Peace123

    Peace123 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2005
    Hallo macracer,

    nochmals herzlichen Dank für Deine Antwort. Glaubst Du, dass man die Fritzbox auch nach Österreich verkauft? Scheint ja ein gutes Gerät zu sein und offensichtlich mac-kompatibel. Bei UTA wird leider nur das ADSL-Modem mitgeliefert (so ne Fritzbox dazu wäre schon toll).
    Hoffentlich können die von UTA mir dann wenigstens sagen, ob das klappen wird mit so einem ADSL-Modem und WLAN-router in einem Gerät.
     
  9. philippvh

    philippvh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    20.06.2005
    Wir hatten bis vor kurzen den Speedport W500V und haben ihn rausgeschmissen, weil er dauernd abgestürzt ist.
    Jetzt haben wir eine Fritzbox 7050 - kann dieses Ding nur empfehlen - KLASSE!
     
  10. nelno

    nelno MacUser Mitglied

    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    23.11.2004
    Zyxel 660HW-67 und das Modem/Router/Wlan Kombiprodukt von Netgear (Genaue Bezeichnung ist mir entfallen) kann ich beides wärmstens empfehlen.
    In der aktuellen c't wurden solche Geräte getestet, allerdings ausschliesslich ADSL2+ fähige.
    Der Unterschied zwischen ADSL und ADSL2 bzw. ADSL2+ ist nicht nur die Geschwindigkeit, sondern hauptsächlich eine neuere Übertragungstechnik mit den daraus resultierenden Vorteilen: Durch ADSL2+ sind stabilere Verbindungen auch bei grösseren Entfernungen zur Vermittlungsstelle bzw. zum DSLAM möglich. Damit können dann natürlich auch höhere Geschwindigkeiten angeboten werden, klar. Die neue Technik ist in der Vermittlungsstelle auch stromparender und hat verschiedene weitere Vorteile, so dass es denkbar ist, dass bei neu geschalteten Anschlüssen auch bei langsameren Übertragungsraten zukünftig ADSL2+ verwendet werden wird (Und dann natürlich auch ADSL2+ fähige Hardware ausgeliefert werden wird).
    In jedem Fall kann es nicht schaden, bei der Neuanschaffung eines Routers darauf zu achten, dass das Produkt ADSL2+ unterstützt bzw. per Firmwareupdate entsprechend nachrüstbar sein wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ADSL Modem WLAN Forum Datum
Airport Extreme und Sitecom ADSL 2+ Modem DC-229 Gastnetzwerk einrichten? Internet- und Netzwerk-Hardware 17.09.2012
Probleme mit ADSL Modem ins Intenet zu verbinden Internet- und Netzwerk-Hardware 13.12.2006
Belkin W-Lan/ADSL Router/Modem (und PSP) Internet- und Netzwerk-Hardware 03.02.2006
ADSL-Modem - Verbindung unterbricht alle 30 sekunden Internet- und Netzwerk-Hardware 26.01.2006
Airport / ADSL-Modem: was mache ich falsch? Internet- und Netzwerk-Hardware 23.09.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche