Administrative Ethernet Netzwerk-Zugriffe

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Vorzeiger, 04.04.2006.

  1. Vorzeiger

    Vorzeiger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
    Tach die Damen und Herren, die o. g. Funktion gibt es ja unter OSX in der "Energie sparen"-Einstellung. Nun meine Frage:
    Ich möchte (oder werde) für eine Woche in die USA fliegen. Nun dachte ich mir, lass doch den MAC zuhause an, im Ruhezustand und greif bei Gelgenheit über das Internet auf ihn zu. Der Router loggt sich sowieso immer wieder ins Netz ein und einen dyndns-Account habe ich auch. Also, wie kann ich nun bei einem über den Atlantik liegenden PowerBook auf meinen Rechner in "good old germany" zugreifen? Ich denke mal eine FTP-Freigabe muss ich machen... gehe ich nun auf die dyndns-Adresse sollte die Benutzername/Passwort-Abfrage auftauchen. Ist das nun schon so ein "Administrativer Zugriff" und wacht der MAC dann aus dem Ruhezustand auf?!? Oder was muss ich alles so beachten bei einem Fernzugriff aus Übersee bei dem der MAC aber bei einem Nichtzugriff im Ruhezustand bliebt?

    Ich bedanke mich für die reichliche Hilfe!!!
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Administrative Ethernet Netzwerk-Zugriffe funktionieren mit der sog. Wake on LAN Technologie.

    Dass es sich um Ethernet Zugriffe handelt, bedeutet, dass das Ganze (im Normalfall) schon mal nicht über TCP/IP und damit auch nicht übers Internet funktioniert sondern nur aus dem selben logischen Subnetz.
    Es gibt aber AFAIK Router, die die Weiterleitung der sog. Wake on LAN Pakete unterstützen.

    Von FTP würde ich abraten. Was für Deinen Zweck am besten ist, kann ich aber nicht sagen, da ich nicht weiss, welche Anforderungen Du hast. Worum genau geht es Dir?
     
  3. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Einfach mal versuchen, ob der Router was an die Broadcast-Adresse senden kann.
    Dann ne Weiterleitung von Port 7 (oder was auch immer) an 192.168.irgendwas.255 und dann übers Internet das Magic-Packet halt an die öffentliche IP an den Port 7 schicken.
     
  4. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Einige Router können WOL Pakete abschicken (z.B. Linksys/Asus).

    Von FTP ist ohnehin abzuraten (unsicher).
    Interessant ist hier ein vpn in Kombination mit samba.
     
  5. Vorzeiger

    Vorzeiger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
    achherje na dann wird das doch alles etwas komplizierter. Mir ging es eigentlich nicht um eine betimmte Sache. Wollte einfach etwas auf meine Daten zugreifen; sollte aber diesen Aufwand dann nicht wert sein.
    Aber vielen Dank für die Antworten!!!
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Hast Du keinen Webspace, wo Du die benötigten Daten ablegen kannst.
    Wenn nicht, melde Dich bei GMX an und nutze das Media Center (oder so ähnlich).
    Da bekommst Du 1GB kostenlos und kannst betriebssystemunabhängig darauf zugreifen.
     
Die Seite wird geladen...