Acrobat/Filmbelichter: Plugin für Separationen

Dieses Thema im Forum "Drucktechnik" wurde erstellt von Elvis, 29.07.2006.

  1. Elvis

    Elvis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2003
    Hallo Freunde,

    in letzter Zeit bekomme ich von meinen Kunden immer mehr farbige PDF-Dateien. Meine Belichtungsbude ist um die Ecke (Freund).
    Da die Filmbelichtungen immer weniger werden, möchte er seinen Belichter nicht großartig aufrüsten. Er kann aus Acrobat keine 4c Separation machen.
    Aus einer Normalen Datei kann ich über den Belichtertreiber die Separation schreiben (4c = 4 Seiten). Jetzt zum Problem: gibt es für Acrobat ein preiswertes Plugin mit dem ich eine PDF-Datei separieren kann? (möglichst mit Schnittmarken und Sonstiges). Das Teil müßte auch in der lage sein RGBs in 4c umzuwandeln.

    Wie teuer ist so wat?

    Grüsse vom Elvis
     
  2. fungusmungus49

    fungusmungus49 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    15.05.2005
    Man kann PDFs in QXP platzieren und von da aus separierte PDFs schreiben.
    Das funktioniert, ich habs probiert.

    Greetz fm49
     
  3. Elvis

    Elvis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2003
    ich weis es geht, aber trotzdem muß es ein Plugin geben. Über Quark ist es sehr umständlich. Trotzdem danke
     
  4. Elvis

    Elvis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2003
    Naja, scheinbar können sich die meisten user mit windows XP u.s.w. anfreunden. Der harte Kern der Satzprofis schrumpft.
     
  5. Rhapsody

    Rhapsody MacUser Mitglied

    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    24.11.2004
    ja gibt es "CrackerJack" http://www.artspdf.com/arts_pdf_crackerjack.asp
    Könnt ich dir günstig überlassen :)
     
  6. Elvis

    Elvis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2003
    Endlich eine gute Nachricht....
     
  7. Rhapsody

    Rhapsody MacUser Mitglied

    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    24.11.2004
    hab noch ne Original Version hier rumliegen. Meld dich wenn du Interesse hast :)
     
  8. freucom

    freucom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.737
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    18.07.2006
    Moin,
    die bessere Nachhricht ist "Warum nimmst Du nicht das normale Acrobat Professional?". Wir belichten seit ewig und drei Tagen mit Acrobat. Separation aus Acrobat oder InRip-Separation, Skalenfarben oder Sonderfarben, Offset- oder Siebdruck. Das funktioniert alles.
    Es sein denn, Du hättest Acrobat 4.0 im Einsatz.

    mfg
    Günther
     
  9. Sabrewulf

    Sabrewulf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.12.2004
    Finde ich erstaunlich, dass noch so viele Kunden Filme haben möchten.
    Bei uns gehen die PDF´s schon lange direkt in Druckerei und ab dafür ins CTP.
     
  10. Elvis

    Elvis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2003
    CTP in meinem Bereich ist uninteressant (A3). Die Anlagen kosten sehr viel.
    die preiswerteste Anlage von Heidelberg kostet 90.000 Euro. Natürlich werden diese Kosten auf dem Druckauftrag hinzugerechnet.
    Es werden besondere Druckplatten und Entwickler benötigt (wesentlich teurer).
    Warscheinlich hast Du diese Geräte nicht und kannst auch locker so posten
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen