ACHTUNG:Powerbook & iBook Akkus NICHT ganz enleeren!

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Hauser, 06.07.2005.

  1. Hauser

    Hauser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.04.2005
    Hi,

    habe seitdem ich mein Powerbook habe das Tool iBatt laufen.
    Am Anfang hatte ich eine Akkukapazität von 5.619 Ah. Dann habe ich das Powerbook so lange betrieben, bis es in den Standby ging. Nach dem nächsten Mal laden hatte der Akku nurnoch 5.547 Ah. Ich dachte erst es wäre Zufall. Heute jedoch habe ich unabsichtlich wieder das Powerbook laufen lassen, bis es von selber sclafen ging. Ergebnis = 5.521 Ah.

    Der Akku leidet also darunter! Deshalb wichtig(!) nicht über die Warnmeldung hinaus betreiben!!!

    Grüße,
    Hauser
     
  2. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Ääähm,

    Apple schreibt dieses vollständige Entleeren als sogenannte Kalibrierung vor. Bevor diese Kalibrierung nicht abgeschlossen würde zeigen Dir Tools wie iBatt nicht die tatsächliche Kapazität an.

    Also: Nicht wild drauf los spekulieren. Das hat alles seinen Sinn.

    Gruß
    Artaxx
     
  3. Hauser

    Hauser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.04.2005
    Da steht aber auch "EINMAL" bei einem neuen Akku machen. UND "Den Akku NICHT ganz entleeren. Weitere Kalibrierungen unnötig." ;)

    Nix mit spekulieren...

    Hauser
     
  4. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Was wäre das für einen Akku den ich nicht bis zum abschalten betreiben könnte? (wobei gesagt werden sollte dass der Akku wenn das PB abschaltet noch nicht leer ist sondern noch min. 24 - 48 Stunden den Ruhezustand erhalten kann, demnach ist diese Aussage auch technisch nicht belegbar)

    Ich halte das für Humbug, sorry.

    Gruß
    Artaxx
     
  5. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Der Akku wird doch auch nicht ganz leer, also tiefentladen. Sonst würde das Book doch auch ganz aus gehen, weil es für den Ruhezustand auch Strom braucht. In so fern würde ich sagen, ist deine Furcht relativ unbegründet... Akkus lassen so oder so mit der Zeit nach.
     
  6. pixelpunk

    pixelpunk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    16.06.2004
    Das ist nicht ganz richtig. Im Inneren des PBs befindet sich ein weiterer Akku nimmst Du den eigentlichen Akku heraus bleibt das PB weiterhin im Ruhezustand und geht nicht aus.
    Ich glaube aber trotzdem nicht, dass das vollständige Entladen dem Akku schadet.


    pp.
     
  7. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Ich weiss nicht, auf welchen Angaben iBatt seine Anzeige stützt, aber die Wahrscheinlichkeit, dass diese Angaben nicht absolut korrekt sind halt ich doch für sehr groß. So genau, wie iBatt vorgibt die Kapazität zu messen geht das doch gar nicht. Die Werte haben zwar viele Nachkommastellen, der Fehler dieser Angabe dürfte jedoch recht groß sein und damit sind Schwankungen im Nachkommabereich (insbesondere die gernigen von dir beobachteten) kaum aussagekräftig.
     
  8. fLaSh84

    fLaSh84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    25.07.2004
    dieser weitere akku den du meinst ist die pufferbatterie. wenn dein pb im ruhezustand ist und du den akku rausnimmst bleibts auch im ruhezustand, für sagen wir, 30 sekunden. dann ist nämlich die pufferbatterie leer.
    die ist z.b. dazu gedacht das man im ruhezustand mal schnell nen neuen akku einlegen kann.

    zum ersten posting: mein powerbook ist mittlerweile zwei jahre alt, wird fast täglich komplett entladen und wieder aufgeladen und der akku (immer noch der erste) hat eine kapazität von 4400mAh (laut iBatt)

    weiterhin wird empfohlen, den akku 1-2x pro monat leerlaufen zu lassen, das er sich wieder neu kalibriert
     
  9. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Das hab ich noch nicht ausprobiert... habe aber auch nur ein iBook :D
    Aber wie fLaSh84 schon sagte, die Pufferbatterie wird wohl kaum lange den Ruhezustand aufrecht erhalten können, afaik ist das ja sogar nur ein kleiner Kondensator. Für den Hauptakku wird das wohl keinen Unterschied machen, denke ich.
     
  10. Fafnir

    Fafnir MacUser Mitglied

    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Soll man nicht sein Akku regelmäßig (circa einmal im Monat) kallibrieren. Ich glaube es irgendwo in der Anleitung gelsen zu haben...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen