ab und zu mal Neustart?? was möchte mein Oldi-iBook??

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von fromrussia, 17.09.2004.

  1. fromrussia

    fromrussia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    01.01.2004
    Mein iBook Oldi wird am Morgen eingeschaltet und am Abend, wenn es Glück hat, wird es ausgeschaltet, nach so etwa 12 - 16 Stunden. Mir scheint ab und zu scheinen dann einige Programme ein regelrechtes Eigenleben führen zu wollen oder reagieren mit der Schnelligkeit einer gelähmten Schnecke. Das gilt insbesondere für Entourage und WORD (Bitte jetzt keine Kommentare zu MS, ich weiss ...). Würde es ggf. helfen mein Oldi iBook unter 9.0 neu zu booten oder gar auszuschalten (Garbage Collection ??)

    Ideen ?? :eek:
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Hallo


    Die Probleme könnte sehr viele Ursachen haben und es gibt auch genauso viele Lösungsmöglichkeiten !
    Du könntest mal versuchen im Systemordner die entsprechenden Preferences von den Programmen zu löschen und dann die Einstellungen neu setzen.
    Was auch wunder bewirken kann das P-Ram zu löschen
    bei starten Befehl &Alt +
    P+ R festhalten, bis der Neustart-Gong dreimal ertönt: zappt das PRAM (Parameter-RAM) und alles, was im RAM so rumhängt.
    Ein gelegendlicher Neustart kann aber auch nicht schaden.

    Gruß
    Marco
     
  3. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    29.12.2002
    Mit OS 9 ist es doch eh kaum möglich, einen ganzen Tag ohne Neustart durchzuhalten, oder? Aber Word und Co. brauchen schonmal im Leerlauf ziemlich Prozessorkraft, daran kann es auch liegen.
     
  4. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Also ich muss so gut wie nie Neustarten warum auch? nur wenn etwas neu installiert wurde.

    Was aber auch helfen könnte die Speicherzuteilung zu erhöhen.


    Gruß
    Marco
     
  5. fromrussia

    fromrussia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    01.01.2004
    PRAM zappen, habe ich auch schon mal dran gedacht, aber gehen mir dann nicht ALLE Einstellungen die Wolga runter? Was bewirkt das? Schönen Sonntag von der Wolga und Dank erstmal schon vorab

    Werner
     
  6. sunni

    sunni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.03.2002
    Das Problem liegt an der Speicherfragmentierung unter MacOS 9. Programme die beendet werden geben einige Speicherbereicht nicht mehr frei. Je öfter du ein Programm öffnest und wieder schließt, desto weniger Speicher hast du am Ende zur freien Verfügung und dein iBook wird langsamer und langsamer. Unter MacOS X wurde das Problem mit Unix behoben.
    Mir ist bis jetzt keine Möglichkeit bekannt unter MacOS 9 die Fragmentierung zu umgehen. Für Windoze gibt es Programme, die den Speicher aufräumen. Hmm, vielleicht gibts ja doch irgendwo so ein Programm. :)

    Ich denke PRAM zurücksetzen bringt in diesem Falle relativ wenig, könnte aber den Startvorgang vom iBook etwas beschleunigen. Im PRAM werden Monitoreinstellungen, Lautstärke, Startvolume, der AppleTalk Anschluß und noch einige andere unwichtigen Einstellungen gespeichert. Nichts, was man durch ein paar Klicks nicht wieder herrichten könnte.

    lg
    sunni
     
  7. fromrussia

    fromrussia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    01.01.2004
    Danke, werde ich dder Rückkehr nach Deutschland mal machen

    banana
     
  8. vinaverita

    vinaverita MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    16.01.2003
    Was auch mal helfen könnte ist die Apfeltaste beim booten zu drücken.
    Das räumt den Schreibtisch auf ;)

    Gruß Vina
     
  9. Alles was Sungeri und Vina gesagt haben: Regelmäßig (einmal die Woche Minimum) den Schreibtisch aufräumen (Apfel + Alt!) und darauf achten, welche Programme genutzt werden: Wenn sich Photoshop seinen Speicher mal geholt hat (oder war es Quark?), gibt es diesen nicht mehr her. Bei anderen Programmen ist es ähnlich. Selbst das Programm beenden hilft nicht immer. Insofern würde imho dein Rechner durchaus schneller laufen, wenn du ab und zu mal neu startest.
     
  10. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Für die noch mal etwas über das Löschen des Ram´s lesen wollen bitte hier klicken.

    Gruß
    Marco
     
Die Seite wird geladen...