56K-USB-Modem für Macbook

Diskutiere mit über: 56K-USB-Modem für Macbook im Peripherie Forum

  1. Chrihsssih

    Chrihsssih Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.05.2006
    Hallo!

    Ich habe jede Menge alte Threads durchsucht und einfach keine definitive Antwort gefunden: Gibt es ein Modem außer dem Apple-USB-Modem, das man per USB am Macbook anschließen kann (und das dann natürlich auch läuft)?

    Falls es doch schon mal eine Antwort dazu gab postet es einfach, ich hab nix gefunden!

    Chrissi
     
  2. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    warum willst du nicht das apple modem???
    das wird ganz sicher unterstützt.

    Hannes
     
  3. king

    king MacUser Mitglied

    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.06.2003
    ich nehme mal an weil jedes andere modem billiger währe als das von Apple :)

    ..... 5 min gegoogelt tatat http://www.cyberport.de/item/1091/995/0/42798/devolo-microlink-56k-fun-lan-macpc.html
    wobei das applemodem um einiges kleines ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2006
  4. Chrihsssih

    Chrihsssih Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.05.2006
    @king: Annahme war richtig, 50 Euro für ein Modem find ich unverschämt. Vielen Dank!!!
     
  5. king

    king MacUser Mitglied

    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.06.2003
    Nach der weisheit niemals Speicher bei Apple zu ordern kommt wohl das Modem mit dazu *fg*
     
  6. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Wenn ein Apfel drauf ist dann ist der Preis doch gerechtfertigt. :D
     
  7. ThomasC

    ThomasC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.04.2006
    Hihi, ich kann mich noch erinnern an mein erstes Modem. 2400 Bit/s, ein Super-Renner für schlappe 698.- DM damals. Die Analog-Leitung im Haus meiner Eltern war so übel, dass ich öfters aus den Mailboxen flog. Und trotzdem hielt ich es aus, es war eben etwas ganz neues Tolles. :)
    Ach, alt werde ich, erzähle schon Geschichten aus der Jugend. :D
    Um wieder zum Thema etwas zu sagen: Analoge Verbindungen kosten doch meist pro Minute Geld, egal ob man Faxe sendet oder online ist. Auch bei geringem Einsatz sind die 50 EUR doch nach ein paar Monaten weg - die Telekom dankt! Und so ein Modem geht noch jahrelang, also würde ich keine 20-30 EUR sparen wollen.

    Viele Grüße
    Thomas
     
  8. applefreak

    applefreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    01.03.2005
    hö? seltsam begründung... ich denke gerade weil das surfen schon ne menge geld kostet kann man für das modem dann auch mal weniger zahlen...und 50 euro ist definitiv zuviel! Es gibt so viele alternativen...auch viele Modems aus dem PC Bereich funktionieren...!
     
  9. ThomasC

    ThomasC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.04.2006
    Sicherlich gibt es absolute Billig-Modems. Unter einer gewissen Preisgrenze wird sich das aber auch auf die Übertragungsqualität niederschlagen. Und das macht dann besonderen Spass (und kostet Geld) wenn z.B. bei einem 5 seitigen Fax das Modem (oder die Gegenstelle) in der Mitte der letzten Seite auflegt. Ich würde mich da einfach ärgern nicht 20 EUR mehr bezahlt zu haben. Welche Modems etwas taugen ist allerdings nicht mehr leicht zu sagen: Zuwenig Modemnutzer gibt es noch in Deutschland. Und in Fachzeitschriften habe ich schon lange keine Tests mehr gesehen, die über "das Kabel ist nur 108 cm lang, das gibt 3 Punkte" hinausgehen.

    Viele Grüße
    Thomas
     
  10. Grobi112

    Grobi112 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.619
    Medien:
    8
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    11.04.2005
    Na ja, analoges Telefon gibt es doch seit Anfang letzen Jahres gar nicht mehr. Auch wenn die Anschlüsse geblieben sind, ist jetzt alles digital. Das hat mir jedenfalls der Telekomfritze erzählt. Das ist wohl auch der Grund, warum man für DSL keine extra ISDN-Analge mehr braucht, was früher der Fall gewesen sein soll.

    Aber je nachdem was man machen will, ist ein einfaches Modem mehr als genug. Für Mails, Onlinebanking und etwas surfen reicht das völlig aus. Über den "Mindestverzehr" bei gmx, im Grundpreis enthalten, komme ich eigentlich nie raus. Allerdings würde ich keine OS X Updates laden müssen. Das dauert dann doch ein wenig zu lange. :)

    Mal sehen, ich suche ja auch noch ein solches Modem für mienen G3 B/W, wobei ich auch ein internes (passendes) nehmen würde.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - 56K USB Modem Forum Datum
Longshine LCS-8156C1 USB Modem 56K Peripherie 24.09.2011
microlink fun USB 56k Peripherie 21.03.2008
Wo gibt es noch 56k-Modems? Peripherie 13.03.2007
ELSA Microlink 56k USB Modem Peripherie 07.02.2005
Treiber für microlink 56k usb gesucht (OSX) Peripherie 03.07.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche