.3gp über Imac aufs Handy

Dieses Thema im Forum "Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets" wurde erstellt von qsan, 10.11.2005.

  1. qsan

    qsan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Also Leute, da ich mich die letzten Tage mit dem Problem beschäftigt habe Filme und sonstiges auf mein Handyspeicher zu bekommen und ich mich hier im Forum erfolglos totgesucht hab nach einer Lösung aber immer nur Bruchstücke beschrieben wurden wie es geht, poste ich hier mal das Ergebnis meiner Rumprobiererei:

    Imac G5 20" 1,8 Ghz inkl. Bluetooth und Samsung SGH-D500 (vertragen sich übrigens mittelmäßig miteinander - ab und zu wollen sie und dann auch wieder nicht)

    Zuerst zieht Ihr Euch ein Programm, das demuxxen kann. Ihr müsst den Film, den ihr aufs Handy bekommen wollt vorher splitten in eine Bild und eine Tondatei oder halt einfach nur den Ton rausziehen.
    Verschiedene demuxxer sind im Internet ohne Probleme zu ziehen.
    Bei Bedarf kann ich auch nochmal den Namen desjenigen posten, der mir zum Erfolg verhalf (bin gerade auf der Arbeit und weiss net mehr ganz genau, wie der hieß). Im Menü dieser demuxxer müsste es dann eine Option "demuxxen zu .aiff" geben, die ihr dann auch auswählt. Sobald ihr die Tonspur als eigenständige Datei auf Eurem Schreibtisch kleben habt öffnet ihr die .aiff-Datei mit Quicktime Pro 7. Ein Fenster mit der Tonspur von Quicktime öffnet sich und nun drückt ihr "Apfel + A" und "Apfel + C" zum komplett makieren und kopieren. Nun öffnet ihr die Originale unbearbeitete Datei des Filmes, den ihr auf Euer Handy bringen wollt mit Quicktime und geht oben links auf der Quicktime-Auswahl auf ...´Bearbeiten - Auswahl bearbeiten und skalieren`.
    Dann müsste das geöffnete Film-Fenster auf das Ende des Filmes springen und ihr müsstet feststellen können, dass nun der Balken unter dem Film, der angibt an welcher Stelle ihr Euch befindet in 2 Hälften geteilt ist und einmal die Tonspur und die Video-Spur anzeigt.
    Ihr geht dann weiter über `Ablage - exportieren` und wählt einen Speicherort und die gewünschte Umwandlung etwas weiter unten im Fenster und stellt auf 3G. Ich habe dann immer noch den Namen der zu erstellenden Datei auf .3gp geändert - weiss aber net so genau, ob das überhaupt von nöten ist.
    Auf jeden Fall erstellt er dann eine .3gp Datei, die ihr dann auch just gleich mal auf Euer Handy per Bluetooth exportieren könnt.
    Viel Spaß mit den gesaugten Filmen auf Eurem Handy.
    Die Qualität ist einigermaßen zufriedenstellend und variiert von super bis total *******e. Kommt halt auf die Qualität des Ausgangsmaterials an.
    Die Dateien wurden auch net so groß, sodass ich mittlerweile fast 3/4 Stunde Videomaterial auf meinem internen Handyspeicher von 94 MB hab und noch über 40 MB frei hab.
    Viel Spaß
     
Die Seite wird geladen...