256MB Ram reichen nicht?!

Diskutiere mit über: 256MB Ram reichen nicht?! im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. insk

    insk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.12.2003
    Hi Leute

    Hab da mal ne doofe Frage und zwar habe ich mir das iBook 14" 933MHZ mit 256 Ram bestellt

    jetzt zur meiner Frage: ICh lese hier andauernd das man sein iBook/powerbook auf jedenfall mit sehr viel Ram kaufen sollte bzw. das es dann erst Spass macht?

    Ist das wirklich sodas das iBook so SCH***** ist das man es wirklich nur gut mit 640MB ram nutzen kann? das kann doch aber eigentlich nicht sein sonst wuerden sie es ja gleich mit mehr Ram ausliefern? Waer euch dankbar wenn ihr mich mal aufklaeren koenntet weil hab momentan auch kein Geld fuer mehr Ram und freue mich auch schon sehr auf mein iBook nur wenn das dann total doof is ohne 640 MB Ram :(
     
  2. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    11.11.2002
    Hi insk,
    mach dir mal keine Sorgen, 384 MB langen auch schon zum flüssigen Arbeiten unter OS X. Ich selbst hatte am Anfang auch diese Konfiguration und merke keinen grossen Unterschied zu 640 MB. Aber wenn man sowieso einen neuen Computer kauft lohnt es sich bei den Preisen für RAM gleich auf Anschlag zu gehen und sich später das nachrüsten zu ersparen.

    Glaub mir, du kannst dich auf dein iBook freuen... ;)
     
  3. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.10.2003
    KEIN rechner mit läppschen 256 mb macht mit einem AKTUELLEN betriebssystem spaß! arbeiten können sollte man aber mit jedem.

    du kannst doch später immer noch mal einen 512-er riegel dazukaufen und den 128-er über ebay verkloppen. ;) habe für mein power book auch erst nach einem halben jahr einen zweiten 512-er riegel gekauft...
     
  4. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2003
    das ibook ist nicht sch*****, os x möchte halt mehr ram genau wie alle anderen betriebsysteme. es hängt aber auch von deinem einsatzt gebiet ab. wenn fürs surfen, text, musik hören dein ibook verwendet wird, sollten eigentlich auch 256 MB reichen. hatte mal einen pb 12" 867 mit nur 384 MB, hatte keine probleme.
    nur egal was für einen rechner du dir kaufts, ob apple oder win, wird dein rechner immer schneller sein mit mehr ram,
    das ist in der tat nicht marken abhängig.
     
  5. insk

    insk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.12.2003
    hehe naja freuen tu ich mich so oder so ;) die Freude kann mir glaub ich jetzt keiner mehr nehmen was ich nun alles schon gelesen habe etc.

    Naja zu aller erst werde ich mein ibook sowieso fuer nicht sooo rechenaufwaendige sachen benutzen wie zb. Mails schreiben, Instant messaging, surfen etc. evtl etwas gfx'en wobei ich fuers gfxen dann doch schon etwas ram aufruesten wollte ;)

    Vielen Danke fuer eure schnelle Antwort!

    MFG insk
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    die Begriffe doof und *******e verstehe ich in dem Zusammenhang nicht.

    Das PB wird mit 256 MB RAM ausgeliefert und das ist durchaus ausreichend um mit dem Geraet zu arbeiten.

    Abhaengig davon, was du mit dem Powerbook anstellen moechtest, koennen 256 MB aber eher eine Minimalanforderung sein und mit 512 MB oder mehr wuerde die Aufgabe flotter von der Hand gehen.

    OS X ist ein UNIX basiertes System das bei Auslastung des Hauptspeichers zu 'swappen' anfaengt - also Hauptspeicherinhalte auf die Platte auslagert - und das kostet Zeit.

    Du musst den Speicher ja nicht bei Apple kaufen sondern nur die Spezifikation fuer den Speicher beachten.

    Cheers,
    Lunde
     
  7. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.05.2002
    256 MB sollten erst mal. Reichen. Neuen RAM kann man relativ problemlos später selbst einbauen. Also wenn du wieder flüssig bist, sollte sich ein 512-Modul lohnen.

    Der RAM-Hunger ist eigentlich unabhängig von der CPU. Genausowenig kann man RAM-Mangel mit schnellen Prozessoren ausgleichen (so wie uns das MediaMarkt und Konsorten glauben lassen wollen.) Das Betriebsystem belegt zwar auch Speicher, aber entscheidener sind wohl die Anwendungen die du verwendest. Mein 600 MHz iBook mit 640 MB RAM rennt meinem Arbeits-PC mit 933 MHz und 128 MB RAM in puncto "subjektive Arbeitsgeschwindigkeit" locker davon. Mit Textverarbeitung, Mailen und Browsen sind 256 MB kein Problem. Mit Photoshop-Arbeiten wird es dann schon schwieriger.

    Hersteller verkaufen ihre Rechner meistens mit so wenig RAM wie möglich (abgesehen von den Top-Modellen) um die Einstandspreise zu drücken, und so den Rechner "optisch billig" zu machen. Gilt sowohl für PCs als auch für Macs.
     
  8. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    21.06.2003
    Das Ganze hat doch mit dem IBook nichts zu tun, sondern mit System und Programmen, die nun einmal Speicherplatz verbrauchen. Allein mit dem System kämst Du ja auch so klar, aber ich denke mal, Du wirst das IBook doch mit Programmen verwenden? :D
    Photoshop mit hübschen Bildern, ITunes mit viel Musik, dazu noch Word oder Acrobat oder XPress odgl, noch surfen daneben? Dafür ist einfach mehr Speicher sinnvoll. Zumal der ja heutzutage keine exorbitant hohe Summe mehr ausmacht.

    Ich habe in G4 und IBook jeweils 640 MB, und die reichen mir durchaus auch für Photobearbeitung.
    Ein irgendwann kommender G5 kriegt aber gleich 1 GB verpaßt ... :D

    Gruß tridion
     
  9. insk

    insk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.12.2003
    Hey THX fuer eure Antworten. OK dann bin ich ja beruhigt das die 256MB Ram vorerst ausreichen :o

    werde jedoch so schnell wie moeglich aufruesten, wie oben schon erwaehnt wenn ich wieder "fluessig" bin :D

    MFG insk
     
  10. minimal

    minimal MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    22.12.2003
    also mit 128mb ist osx ein krampf. denke mal das es mit 256 auch nicht wirklich besser läuft. 640mb sind einfach optimal im ibook (maximal ja auch ;))
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - 256MB Ram reichen Forum Datum
Ghz oder RAM ? Was ist wichtiger für Bildbearbeitung? Mac Einsteiger und Umsteiger 15.04.2016
Welches Macbook Air ?? Mac Einsteiger und Umsteiger 19.10.2014
iMac 21.5". i5 oder i7. 2,9 oder 3,1 ghz. 8 oder 16 RAM. Mac Einsteiger und Umsteiger 30.05.2014
Grafikspeicher: 128 oder 256MB? Mac Einsteiger und Umsteiger 04.05.2007
G4 450MHz/256MB - Ausreichend für Einsteiger? Mac Einsteiger und Umsteiger 30.04.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche