250 GB Festplatte im Powermac - sinnvoll einteilen

Diskutiere mit über: 250 GB Festplatte im Powermac - sinnvoll einteilen im Mac Pro, Power Mac, Cube Forum

  1. Spongebob

    Spongebob Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.10.2004
    Hallo an alle Powermac g5 user,

    wollte mal so in die Runde fragen, wie ihr eure 250 Gb bzw. 160 GB Festplatte so eingeteilt habt. Ist ja ne ziemliche Datenmenge und ich wüsste noch gar nicht, wie ich das einteilen soll. :D Macht das Sinn, alles an einem Stück zu lassen? Sollte man mehrere Partitionen machen?

    Wie sieht das bei euch aus?
     
  2. altobelly

    altobelly MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.12.2004
    Also bei einem Mac macht es prinzipiel sowieso Sinn keine Partitionen zu machen. Ich finde das ist gut gelöst und Datenverlust gibst ja auch keinen.
    Hab zwar eine kleinere Festplatte, aber könnte wirklich nichts negatives über die eine Partition sagen.
     
  3. RaceFace67

    RaceFace67 Gast

    bloss keine partitionen - bremst doch nur - hast doch spotlight - da braucht man (eigentlich) keine ordnung mehr... ;)
    mal im ernst: ob Du Dir nun auf der Platte zwei Ordner anlegst, oder zwei Partitionen machst ist doch eigentlich egal, oder? Partitionen haben eigentlich nur den Vorteil, dass Du auf einer Partition Deine Daten lagern kannst, und diese dann (normalerweise) nicht verloren gehen. Aber da man das bei einem Mac ja eigentlich nicht nötig ist - es sei denn, ein neues OS kommt ;)
     
  4. angel010180

    angel010180 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Oder die Platte raucht ab nach einiger Zeit ;-)

    Aber passiert wohl auch selten

    In meinem PC hatte ich eine 3 Jahre lang rin sehr viel genutzt

    Und ich hatte noch eine ganz alte so 8 Jahre die auch ging

    hm ok meine Gedanken dass sie abraucht waren blöd :-D
     
  5. AtoZ

    AtoZ Gast

    Bei zwei 400 GB Platten stellt sich die Frage nicht :D Anyway, ich persönlich habe immer ein Auge auf die Fragmentierung - und eben auch mögliche Ausfälle eines bestehenden Systems. Um eventuell Rettungen durchzuführen und Fragmentierungen im überschaubaren Bereich zu halten, lege ich meist eine 50 GB Partition für das System und die Programme an, die ausschliesslich auf dem Startvolume lauffähig sind, alles andere lege ich dann auf die zweite Partition. Und das Platten auch am Mac abrauchen können, habe ich mehrfach erlebt.

    J
     
  6. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.636
    Medien:
    10
    Zustimmungen:
    1.421
    Registriert seit:
    24.05.2003
    ...hmm und was nützt dann die zweite Partition?
    Gruß Th.
     
  7. AtoZ

    AtoZ Gast

    Die zweite Partition KANN (muss nicht) in den meisten Fällen noch rekonstruiert werden, zumindest war das bisher bei mir immer so, während die Startpartition hoffnungslos zerschossen war. Selbstredend macht auch eine Partitionierung keinen Sinn, wenn die ersten Sektoren einer HD unter einem Headcrash gelitten haben - auch schon erlebt das.

    J
     
  8. Aquanaut

    Aquanaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Das Denke ich auch das eine zweite Partition nichts bringt wenn die Platte abraucht.

    Deshalb habe ich es mit einer zweiten Platte gelöst und die benütze ich nur um ein Bootfähiges BackUp von der ersten zu erstellen!

    Damit denke ich fährt man am sichersten außer das Haus oder der Rechner fackelt ab :)
     
  9. angel010180

    angel010180 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Dann frag ich gleich mal nach: Bootfähiges Backup??

    Ich habe eine externe Plate die ist ca 190 GB groß

    Auf meiner interenen 250 GB sind momentan 70 GB belegt

    Mit welchem Programm erstele ich nun am einfachsten ein Backup???

    Die ext. Platte ist im USB 2.0 Gehäuse ähm Gehäuse mit USB 2.0 Anschluss
     
  10. Aquanaut

    Aquanaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Ja es geht auch unter Tiger mit Silverkeeper von LaCie
    http://www.lacie.com/de/products/range.htm?id=10021 ist übrigens kostenlos ;)
    Wenn Du ein Bootfähiges BackUp erstellen willst benötigst Du Gleich Große Platten,
    also wenn Du eine interne mit 250 GB hast brauchst Du auch eine 250 GB für das BackUp, aber am besten eine zweite interne.
    Mit externen habe ich bis jetzt keine Erfahrung, soll aber nicht ganz so einfach sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.11.2015
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Festplatte Powermac sinnvoll Forum Datum
PowerMac G5 1,8 ghz und größere SATA Festplatte Mac Pro, Power Mac, Cube 09.10.2011
wLan am PowerMac G5 - wie am Besten ohne Airport-Karte?? + Festplatte Mac Pro, Power Mac, Cube 14.08.2011
PowerMac G4 erkennt interne Festplatte nicht mehr Mac Pro, Power Mac, Cube 27.06.2008
Powermac G4 400 erkennt nur 128 GB Festplatte??? Mac Pro, Power Mac, Cube 28.08.2007
500 GB Festplatte in PowerMac G5? Mac Pro, Power Mac, Cube 25.06.2007

Diese Seite empfehlen