250 GB es werden aber nur 128 GB angezeigt - Problem?!

Diskutiere mit über: 250 GB es werden aber nur 128 GB angezeigt - Problem?! im Peripherie Forum

  1. merovinger

    merovinger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.04.2004
    Wollte meinen PowerMac G4/400 eine größere Festplatte können, zeigt Mir aber nicht die volle Kapazität an.
    Die aktuelle Größe beträgt 128 GB (122 GB werden nicht angezeigt) im Programm "Festplatten-Dienstprogramm".

    zu den Eckdaten:
    - Western Digital 250 GB / 7200 RPM / 8 MB Cache (Model: WD2500JBRTL2)
    - PowerMac G4/400
    - System: OS 9.2.2 / OS X 10.3.9
    - Vorhandene HD: 20 GB (Model: IBM-DTLA-305020)

    Fragen:

    1. Muss vielleicht der Jumper auf eine andere Stelle gesteckt werden (z.Zt. auf "Slave" gesteckt)?
    2. Die Platte unter einem anderen System starten ( OS 9 od. OS X)?
    3. Gibt es ein anderes Programm, mit dem Ich konfigurieren kann?
    4. Oder muss die Platte unter einem völlig anderen System Linux oder Windows konfiguriert werden?

    Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten.
     
  2. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Dein Rechner macht bei 128GB schlapp. Du solltest einen PCI IDE-Controller in Erwägung ziehen.
     
  3. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    603
    Registriert seit:
    10.10.2004
    dein G4 kann nur bis zu 128 GB pro ATA steckplatz initialisieren... das liegt nicht an der festplatte. also am besten die platte verkaufen und ne 128 GB rein hauen...
     
  4. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Der IDE-Controller auf dem Board unterstützt nicht mehr als 128 GB, das heißt, alles was darüber hinaus geht, kann nicht adressiert werden. Wenn du größere Platten nutzen willst, musst du dir einen PCI IDE-Controller dazu kaufen und einbauen.
     
  5. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.773
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
  6. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Cool, das kannte ich auch noch nicht... Hast du das selber irgend wo im Einsatz?
    Ich dachte immer, diese Limitierung wäre Hardwareseitig, sprich dem Chip anzulasten und nicht dem Treiber? Man lernt halt nie aus.. :rolleyes: :D
     
  7. dx7

    dx7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.07.2004
    hi!
    da es zum thema passt. hatte ne 128gb platte in einem externen ice gehäuse. als die den geist aufgab hab ich mir fürs gehäuse ne maxtor 250gb platte geholt, es wurden aber nur 128gb angezeigt.
    nach recherche musste ich dann feststellen, dass die controller der älteren gehäuse keine platten grösser als 128gb verarbeiten können. so wurde dann auch noch ein neues gehäuse fällig :)
    wäre ich nicht so geizig gewesen und hätte mir noch ne zweite one touch im externen gehäuse geholt wie ich sie schon habe, hätte ich dann auch noch geld gespart.
    that's life!
     
  8. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Das ist auch ein Problem des Chips, aber solche Tools umgehen das Problem mit Workarounds. Gibt es für den PC sogar von Maxtor selbst. Ich möchte mich allerdings auf solche Tools nicht verlassen.
     
  9. sre.ibook

    sre.ibook MacUser Mitglied

    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.12.2004
    Das Problem ist die LBA24 Adressierung die nur 128GB zu lässt (2 hoch 24 x 8 = 134217728 byte -> 2x durch 1024 geteilt ergibt 128GB).
    Windows2000 konnte, als es veröffentlicht wurde, auch nur die LBA24 Adressierung, die mit dem ServerPack1 behoben wurde.
     
  10. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Sie funktionieren aber tadelos und heißen im PC-Jargong "Overdrive" . Es gibt sie von jedem Festplattenhersteller... - für PC zumindest
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche