2 wlan router - 1 netz

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von zuecho77, 06.04.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zuecho77

    zuecho77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    10.09.2005
    hi, ich habe folgendes problem:
    ich möchte mit meinem nachbarn zusammen über einen dsl anschluss surfen.
    dazu hat er einen GATEWAY-ROUTER router von belkin mit folgenden werten:
    Funkstandard: 802.11b / 11Mbps
    Funktechnologie: DSSS
    Kanäle: 14
    Verschlüsselung: 64/128 BIT WEP
    Antennentyp: Doppeldipolantenne
    Netzwerkstandards: WAN: IEEE 802.3 10Base-T und LAN: IEEEE 802.3u 100Base-Tx
    Protokoll: CSMA/CA (Kollisionsvermeidung mit positiver Quittung)
    und ich den dsl anschluss mit einen wlan router.
    da der belkin ja ein gateway router ist kann ich doch die beiden miteinander verbinden und ein "großes bzw. gemeinsames" wlan errichten, oder?
    nun meine fragen:

    welcher router bekommt welche eintagungen wie gateway, dns und so weiter?
    müssen beide eine identische ssid haben oder jeder eine eigene?

    hoffe es kann mir jemand helfen.
     
  2. The_MiGo

    The_MiGo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    11.12.2004
    Also du hast einen Router an dem Inet hängt und dein Nachbar hat auch einen Router und möchte nun mit über dein INet Zugang online?
    Wenn das so ist wie sollen die Router miteinander verbunden werdne per WLAN (Funk)oder per LAN (Kabel)?

    Mit euren Router ist nur LAN Möglich..... Denn eurer Router müssen WDS unterstützen und das unterstütz der Belkin schonmal nicht von Werk aus.
    Also bleibt euch entweder doe Möglichkeit ein Kabel zulegen oder Eine WLAN Bridge dazwischen zu bauen.

    Gruß
    MiGo
     
  3. AssetBurned

    AssetBurned MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    41
    MacUser seit:
    25.10.2005
    naja das problem ist erstmal das die router sowas unterstützen müssen.
    ELSA stationen schon seit der ersten 2MBit generation! andere hab ich im privaten sektor noch nicht gefunden, es wäre aber möglich das die Linux unterstützenden sowas schaffen.

    wenn die beiden APs miteinander per kabel verbunden sind solltest du bei einem (vorzugsweise dem ohne direkten internet anschluß) alles abschalten was mit DHCP-IP-Vergabe irgendwas am hut hat. so das nurnoch ein AP dafür zuständig ist.

    anders schaut´s aus wenn du einen der APs als repeater nutzen willst und der keine kabel verbindung hat. aber da wirds noch schwieriger geeignete hardware zu bekommen (auch hier war ELSA wieder vorreiter *g*).

    cu assetburned
     
  4. kannstemal

    kannstemal Gast

    Ihr macht aber auch immer komische Sachen, sag ich euch.

    Was spricht denn dagegen daß ihr es einfach so macht?

    1. Telefonleitung von einem von euch = 1 DSL-Anschluß

    2. ein Kabel von der Telefonbuchse zum Splitter, und zum WLAN-Router mit eingebauten DSL-Modem

    3. Nun jeweils eure beiden Rechner an diesem WLAN-Point anmelden

    und fertig, das geht auch alles durch die Wand durch, vorausgesetzt jeder Rechner hat eine Airport-Extreme-Karte installiert.
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Das ist unzulässig. Darum wird es hier auch keine Anleitungen dazu geben.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen