2. HD (IDE) in G3 Beige Tower

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von chrischiwitt, 29.11.2006.

  1. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Freitag bekomm ich eine neue und damit 2. IDE-Festplatte für meinen G3 Beige MT.

    Hab jetzt lange überlegt, ob ich die alte Platte rauswerfe, den Jaguar neu aufsetze (mit Glück den Tiger in den Tank packen kann) und das alte 10Gig-Teil in ein externes Gehäuse stecke.
    Ich denke aber, ich werde beide Platten intern einbauen.

    Fragen dazu, da ich bisher eher nur mit SCSI gearbeitet habe:

    Wie muss ich die neue Platte jumpern? Slave oder Cable Select? Am gleichem Bus hängen momentan CD-ROM, Zip (abgeklemmt) und Diskette (nicht mehr erkannt).

    Andere Geschichte. Selbst wenn die HD als Zweit-HD reingeht, hab ich es im Gefühl, daß das Kabel zu kurz sein wird. Auf dem Board des G3 sind aber zwei IDE-Anschlüsse. Liegen direkt nebeneinander.
    Ist das nur ein Split, oder sind das tatsächlich zwei getrennte Busse? Kann ich also bedenkenlos ein zweites Flachkabel einstecken?
    Wie werden die "Busse" angesprochen, wie muss ich die jumpern, damit meine bisherige Platte auch Startplatte bleibt?
     
  2. Nick_Caragua

    Nick_Caragua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.02.2005
    Erst mal gehen bei IDE pro Bus nur zwei Laufwerke. Verfolg mal die Kabel und schau nach wo, die hingehen. Kann mir nicht vorstellen, daß die Geräte alle an einem IDE-Bus hängen.

    Was den zweiten Anschluß angeht, kann man davon ausgehen, daß es sich um einen weiteren Bus handelt, der weitere zwei Geräte versorgt. Ist normal so üblich bei IDE, daß ein Controller zwei Anschlusse für insgesamt vier Geräte hat.

    Schau aber mal bei http://everymac.com nach Deinem Modell und versuch dort rauszufinden, ob beide gleich schnell sind. Wenn nein, die Platte unbedingt an den schnelleren Port hängen.

    Was das Jumpern angeht habe ich beim Mac bisher nur mit Master/Slave-Setting Erfolg gehabt. Cable Select hat nie geklappt, obwohl laut Anleitung empfohlen. Wo die System-Platte hängt ist beim Mac egal, er kann von jeder angeschlossenen Platte booten (von USB-Platten mal abgesehen). Er wird auch die System HD finden, wenn sie an einem anderen Port hängt.
     
  3. tuxie

    tuxie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Hallo,

    ich ´habe zzwar einen Desktop aber da ist ja das selbe Board drin.

    Das Boad hat zwi IDE Anschlüsse

    Primary und Secondary, meist hängen die CD-Roms und so am 2. Bus. Und an den ersten kannst du eine Festplatte ran hängen. Da kommt es darauf an welche Rom Version du hast. A / B / C ich glaube nur bei der C Variante kannst du zwei Festplatten an denn 1. IDE Bus hängen. Du mußt die Platte entweder als Master (wenn es das nur gibt) oder auf Single jumpern.

    TSchau Ingo
     
  4. Sascha_77

    Sascha_77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    23.10.2005
    Mach aber nicht den Fehler und häng irgendwann 2 Platten an einen Bus. Das gibt DATENKORRUPTION!

    Der Controller vom G3 beige is sowas von sch*****. Hab mir denn ne PCI-Acard bei ebay geschossen. Seither läuft das ding saustabil. Keine Datenverluste mehr, nix. Läuft OSX 10.3.9 drauf.

    Am internen Bus war mein System auf einmal immer kaputt. (OSX) Ich konnte mir das nicht erklären. Dachte erst es wäre die Platte. Ne andere probiert ... das selbe. Im G3 würd ich nur mit ner Acard arbeiten. Vor allem is die echt fix.
     
  5. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    20.02.2006
    Sascha und Chrischi,

    da kann ich nur zustimmen.

    Schon die kleinste Acard (6260M) stellt in einem G3 einen gewaltigen Fortschritt dar.

    Sie hilft auch einem blau/weißen G3 noch sehr auf die Füße, der zwar viel weniger Schwächen hat als die beige/grauen G3, dessen eingebauter Controller aber eben noch nicht von einer zweiten IDE-Platte booten kann. Zumindestens gilt das für die rev.1 bei den blau/weißen, von denen ich zwei Stück im Einsatz habe.

    Kurzum - ich deklariere mich hier einmal als Acard-Fan. Mein zweiter blau/weißer G3 bekommt in den nächsten Tagen eine Acard 6280M verpaßt.

    Walter.

    P.S. Von Sonnet gibt es auch IDE-Controllerkarten mit Mac-Fähigkeiten, darunter eine, auf der man direkt (!) eine Notebook-Platte befestigen kann. Das könnte in speziellen Fällen für Desktop-G3s interessant sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2006
  6. Sascha_77

    Sascha_77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    23.10.2005
    So siehts aus. Hab auch ne 6260. Bis gestern hatte ich sogar noch 2 drin da ich 5 Platten in den G3 gestopft hatte. :rolleyes: Aber dank der ext. 320er konnte ich jetzt eine wieder rauswerfen. Wurd im sommer doch schon arg warm da drin.
     
  7. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Hm, für die Asche, die ich in ne IDE-Card stecke, bekomm ich mittlerweile schon nen "neuen" G3........ Die kosten doch nix mehr.
    Leider hat es am Freitag mit der Übergabe der HD nicht geklappt, kann also noch nicht testen. Wobei mir aber auch eine Info vorliegt, daß der Controller des letzten beigen G3, des Servers (Rev. $77D.45F2) schon weitaus umgänglicher sein soll.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen