17" PB + ext TFT kalibrieren

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von grünspam, 26.02.2006.

  1. grünspam

    grünspam Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.882
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    21.02.2004
    Hi ihr ;)

    Ich habe heute ein 17" TFT bekommen (Samsung SyncMaster 710T) und dieses an den DVI out meines PB angeschlosen. Logisch das ich die OSX gegebene Farbeinstellung durchgeführt habe und zu einem einigermaßen guten Ergebniss gekommen bin.

    Jetzt da diebeiden aber direkt nebereinander stehen sieht das doch aöes etwas unterschiedlich aus. Das Display vom Book gibt eine wesentlich sattere Farbe ab und "blendet" nicht so wie das TFT rechts.

    Gibt es eine Möglichkeit die beiden aneinander anzupasssen so das sie wirklich ein gleiches Bild bringen?

    Ich will mir nicht wirklich gleich für den Spaß ein Tool zum kalibrieren zulegen - das wär dann doch etwas übertrieben.

    In der Forensuche hab ich leider nichts passendes gefunden. Gibts eventuell sogar jemand in der Nähe Speyer der solch ein Tool zum kalibrieren besitzt und mit dem man sich mal verabreden könnte?
     
  2. darko tensek

    darko tensek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.02.2006
    Ich kann Dir die Dinger kalibrieren...

    .. bin aber in NRW (Wuppertal) ansässig.

    Gruß

    D.
     
  3. grünspam

    grünspam Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.882
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    21.02.2004
    Hmmmm wenn ich mal in der Näje bin *G*
    Werd erst mal bei ner Medienagentur anfragen - die sollten sowas an sich auch haben.

    Gibts keine Möglichkeit die dinger sonst in nen einigermaßen gleichmäßigen Klang zu bekommen?
     
  4. darko tensek

    darko tensek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.02.2006
    Klare Antwort: N E I N !

    Ohne Kalibrierungsgerät geht es wirklich nicht. Alles andere ist Murcks und führt nicht zu verbindlicher Farbwiedergabe.

    Es ist besser einmal ordentlich Zeit und Geld zu investieren und vom Fachmann seine Geräte kalibrieren zu lassen, als immer wieder "falsche" Farben auf dem Display zu haben, die mit den Fotos oder den Ausdrucken davon nicht viel zu tun haben. Das ständige Anpassen und Nachkorrigieren beansprucht mehr Zeit und kostest damit auch mehr Geld als eine vernünftige Monotorkalibrierung.

    Letztenendes machen auch jegliche Farb- und Kontrastkorrekturen in Photoshop z.B. überhaupt keinen Sinn, wenn der Monitor nicht kalibriert ist.

    Ohne kalibrierten Monitor ist jeder der an einem solchen arbeitet schlicht und ergreifend FARBENBLIND.
     
  5. Mac_Diver

    Mac_Diver MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.12.2005
    Hallo Grünspam,
    ich empfehle Dir das Kalibrierungstool ColorPlus von ColorVision. Kostet ca. 90€
    und ist im Non-Profi Bereich völlig ausreichend. Jedefalls erzielt man damit deutlich bessere Ergebnisse als mit einer Software-kalibrierung.

    Allerdings weiss ich nicht, ob man damit 2 Profile für 2 unterschiedliche Monitore gleichzeitig verwenden kann.
    Ich habe meinen iMac G5 17" mit ColorPlus kalibriert (so_weit_so_gut) und möchte mir nun einen externen CRT Monitor zulegen.


    Hat Jemand Erfahrungen mit ColorPlus (oder allgemein mit Kal.-Tools) und einen externen Monitor???
    Schaft es die Grafikkarte (iMac G5 17" Rec C) 2 Monitoren unterschiedliche Profile gleichzeitig zuzuweisen?

    Mac_Diver
     
  6. darko tensek

    darko tensek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.02.2006
    Profile

    Eine Grafikkarte kann nur EIN Monitorprofil haben / verwalten.

    Wenn man zwei Monitore anschließt, kann nur ein Monitor die Farben korrekt anzeigen.

    Man braucht also für jeden Monitor, den man kalibrieren möchte eine eigene Grafikkarte.
     
  7. Mac_Diver

    Mac_Diver MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.12.2005
    Probieren geht über Studieren...

    ....also hab ich mich gestern hingestetz und einen alten Monitor on den iMac angeschlossen, den Patch (Screen spanning doctor) installiert und siehe da es geht!!!
    Ich kann für die beiden Monitore ein unterschideliche Auflösung, Farbeinstellung und auch ein unterschiedliches PROFIL auswählen. Kein Problem.
    Im DSLR-Forum ist das Thema auch aufgeworfen worden, da ging es aber um Windows XY. Scheint auch möglich zu sein, man benötigt dort ein Software, die nennt sich ProfileChooser.

    Es ist genauso kein Problem den zweiten Monitor mit ColorPlus zu kalibireren,
    dazu muss man vorher unter "Systemeinstellungen"->"Monitore"->"Anordnen" die Befehls-Leiste auf den 2-ten Monitor ziehen, dann Colorplus starten.

    Bedenklich ist das ganze insofern, dass der Screen spanning doctor die Firmware ändert und damit der Garantieanspruch erstmal flöten geht.
    Ich habe jedoch gehört, dass man mit einem PRAM Reset alles wieder in Ordnung bringen kann.
    Bleibt also jedem überlassen, möglich ist es allermal.

    Mac_Diver
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen