16:9 DVD Video: in welchem Format das Menü?

Diskutiere mit über: 16:9 DVD Video: in welchem Format das Menü? im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.10.2003
    Hallo,

    ich baue gerade das Menü für eine Video-DVD. Das Filmmaterial liegt in 16:9 anamorph vor, die Produktionsfirma will ein 4:3 Menü für die DVD, und der Film soll nicht!!! mit Letterbox laufen. Nun behauptet das Presswerk, das menü müsste ebenfalls 16:9 ausgelegt sein, da es sonst technische Probleme mit manchen DVD-Playern gibt. Nun ist aber alles Videomaterial, ob 16:9 oder 4:3, als 720x576 pixel angelegt, so auch das Menü. Wo ist das problem? Ich sehe noch keines... kennt sich wer aus?
     
  2. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.10.2003
    okay, ich verfeinere das mal.... DVD studio Pro sagt, dass, will man 16:9 und 4:3 Material mischen, muss das 4:3 material auf einer anderen Spur als der rest liegen; was meinen die mit "Spur", und wie viele Spuren hat die DVD denn so? kennt sich wer aus?
     
  3. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Mit Spur ist eben eine neue Spur gemeint.
    Sorry, ich weiß gerade nicht, wie ich das beschreiben soll.
    Du hast, wenn Du mehrere "Filme" auf eine DVD authoren möchtest doch unten links mit der Beschriftung "Darstellung:", nach dem "Spuren erstellen", eine Auswahl der Spuren.

    Ist doch auch logisch, das man 4:3 und 16:9 Material nicht direkt als eine Spur mischen kann.
    Als getrennte Spuren werden es später dann auch unterschiedliche Title Sets. Also VTS_01_?.VOB und VTS_02_?.VOB.

    Das hat aber doch nix mit Deinem Menü Problem oben zu tun.

    Gruß
     
  4. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.10.2003
    danke,

    also... das Presswerk behauptet, dass es generell probleme gibt, wenn 16:9 und 4:3 material auf einer DVD liegen. DVD Studio Pro handbuch aber sagt, dass man 16:9 und 4:3 auf verschiedene Spuren legen soll. davon scheinen 99 möglich zu sein. wo also das problem?!? was kann das Presswerk meinen mit Problemen bei gemischten Formaten?
     
  5. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Ich würde jetzt mal behaupten, das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
    Im Apple Handbuch steht, was theoretisch möglich ist. Wie es in der DVD Norm festgehalten ist.
    Das Presswerk wird wohl so seine Erfahrungen haben.
    Ich kann mir gut vorstellen, das verschiedene DVD-Player damit probleme haben.
    Ich meine, was soll bei einem DVD-Player für 40,- Euro schon noch groß an Entwicklung drin sein?
    Ein 300,- Euro Player wird da vermutlich keine Probleme mit haben. Und eine großzahl der im Umlauf befindlichen Player vermutlich auch nicht.
    Aber wenn man eine Scheibe in Umlauf bringen möchte, ist es eben immer gut, auf so "Spierenzien" zu verzichten.

    Gruß
     
  6. mampfi

    mampfi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    19.06.2002
    Im Zweifelsfall würde ich beim Presswerk noch mal nachfragen, wo aus deren Sicht die Probleme liegen, der Standard würde es ja hergeben. Meine Erfahrungen sind übrigends die, dass oft sogar die billigeren Geräte unproblematischer sind. Ich hab selbst DVDs, die haben ein Menü in 4:3 und den Film dann in 16:9, ist ja Schwachsinn, wozu den Film in 16:9 und das Menü in 4:3. Ich finde es auch seltsam, dass die Produktionsfirma das Filmmaterial in 16:9, das Menü aber in 4:3 haben will: wozu dann denn 16:9?

    Grüße, Manfred
     
  7. rebelspike

    rebelspike Gast

    Das grundsätzliche Problem ist, wenn der Fernseher nicht in der Lage ist das 16:9 Flag auszulesen. Dann kann es nämlich sein das der Betrachter sich das Menü verzerrt anschaut, weil er nicht weiß das er hierfür die Einstellung am Fernseher ändern muss.

    Wenn der Fernseher ein 4:3 Fernseher ist, und der DVDPlayer eh auf letterboxed steht, dann wird niemals ein Problem auftreten. Selbst die billigsten Chinaplayer stellen das korrekt dar.

    Achso, und Menüs sind nicht in VTS_1_1 sondern in VTS_1_0 ;)
     
  8. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Ich bin mir nicht so sicher, das es nur was mit der Ausgabe auf dem TV zu tun hat.
    Es gibt wirklich Player, die "ticken aus", wenn sie unterschiedliches Material auf einer DVD bekommen. Das werden zwar vermutlich die wenigsten sein, aber ...

    @rebelspike
    Wer hat denn behauptet, das Menü wäre in VDT_01_1?

    Gruß
     
  9. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.10.2003
    man lernt nie aus.. habe mal selber in DVD studio pro reingeschaut - da gibt es die Funktion "PanScan", d.h. das Menü wird seitlich abgeschnitten bei 4:3 darstellung, bei 16:9 sieht man es ganz. Menüs müssen natürlich die Buttons im sicheren inneren Bereich haben, der NICHT abgeschnitten wird. So kann ein 16:9 menü aussehen wie 4:3
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DVD Video welchem Forum Datum
Programm und Datei auf DVD zu brennen (VIDEO) Blu-ray, DVD und (S)VCD 04.03.2013
Video-DVD aus Final Cut Express Projekt Blu-ray, DVD und (S)VCD 16.05.2012
mpeg 4 Video in DVD format umwandel Blu-ray, DVD und (S)VCD 25.01.2012
DVD aus Video (PAL dv Format) und separatem Ton (wav) erstellen - wie? Blu-ray, DVD und (S)VCD 18.01.2012
DVD Authoring Blu-ray, DVD und (S)VCD 29.11.2011

Diese Seite empfehlen