12" Ibook und Grafiken ?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von CaT, 12.11.2004.

  1. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.09.2003
    Hi leute

    ich hab mich jetzt für ein ibook entschieden das ich mir bald kaufen werde.
    nun hab ich noch 1 problem.

    ich werde damit viel mit grafiken arbeiten (photoshop flash usw.) evlt. auch mal kleinere 3d sachen.

    ich werd das ibook für unterwegs benutzen und zuhause hab ich aber einen monitor wo ich es anschliessen werde um zu arbeiten (quasi als desktop).
    aber für unterwegs frage ich mich, ob 12" gut ist zum arbeiten mit den grafiken oder ob man da ein 14" haben sollte. es würde mich 250 EUR mehr kosten und naja es ist realtiv schmerzhaft diese 250 EUR.
    die haben ja beide die gleichen auflösungen also frag ich mich ob mir das etwas bringt ?
    habt ihr erfahrungen mit dem arbeiten mit grafiken auf nem 12" ibook wie gut geht das ?
    würdet ihr die 250 EUR mehr investieren (die grössere festplatte des 14" brauch ich nicht ) ich wär eigentlich wunderbar zufrieden mit dem 12er ausser eben die frage mit dem display.

    vielen dank für eure tipps

    grüsse
     
  2. Excalibur

    Excalibur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    161
    MacUser seit:
    20.10.2004
    ich hab nen 14" und würde dir den auch empfehlen. wenn du viel unterwegs bist und damit arbeiten musst, sind 12" schon auf Dauer anstrengend.
    Wenn du den allerdings nur ab und zu unterwegs benutzt, dann hol dir den 12er. Zu Hause hast du ja eh nen Bildschirm.
     
  3. yan.kun

    yan.kun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    17.07.2002
    Für das was du vorhast würde ich eher ein PowerBook vorschlagen. Der VGA Ausgang des iBook ist besch**** für alle Auflöungen die höher als 1024.768 Pixel gehen. 3D sind auch nicht DIE Stärken des iBooks. Es ist zwar möglich, aber das PowerBook kann es besser.
     
  4. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Hi CaT

    Also das 12"er und das 14"er haben die gleiche Auflösung 1024*768 ... Also das bedeutet, dass du auf dem 12" ein besseres Bild siehst, da die Grundfläche vom TFT kleiner ist, bei gleicher Auflösung. Was nicht heissen soll, dass das 14"er schlechter ist.
     
  5. vagabond

    vagabond MacUser Mitglied

    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.08.2004
    Meiner meinung nach bringen die 14" nix, ausser du hast _wirklich_ schlechte augen ;)

    arbeiten mit externem monitor (mit dem ct-patch) funktioniert gut, ich habe aber keine ahnung wegen der performance in diesem zusammenhang (vor allem was 3D anbelangt). du hast dann ja prinzipiell pro schirm nur den halben grafikspeicher zur verfügung.
    wenn du tempomässig nicht allzu anspruchsvoll bist (photoshop stellt mit genügend ram sicher kein problem dar), ist das 12" ibook ein beinahe perfekter kompromiss zwischen preis, portabilität, akkulaufzeit, rechenleistung....

    mehr zum thema ibook vs pbook (DVI, Grafikkarte, tempo, hitze, akku, verarbeitung....) gibts mit der suche...

    lg
    flo
     
  6. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    ich habe meinen 14er jetzt verkauft und mir einen 12er geholt: portabler (man denkt der unterscheid ist nicht groß, aber HOLLA das ist er). Es geht wirklich... der 12er sollte deine Wahl sein, und zu Hause nen externen rein, mit dem Patch. auf das kleine Display dann paletten, auf das große die montegefläche. bei 1240x1024 gehts wirklich gut noch über den minivga port
     
  7. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    19.12.2002
    Das 14er lohnt sich für unterwegs nicht wirklich, mein 12er ist absolut okay. Natürlich ist der Arbeitsplatz begrenzt, aber an die geringere Größe gewöhnt man sich schnell. Nur wenn ich dann wieder das Powerbook benutze, kommt mir das 15er gleich wie ein 17er vor. ;) Die neuen G4 iBooks haben auch einen genügend schnellen Prozessor für Photoshop, Du musst nur noch RAM nachladen. Meine Faustformel: Maximale Bildgröße in MB x 6 + 128 MB für OS X = Speicher-Grundausstattung.
     
  8. insk

    insk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.12.2003
    Arbeite mit meinem iBook auch sehr viel mit Photoshop, Flash MX, Illustrator etc.

    Ab und an render ich auch kleinere 3D Sachen in Maya. Und das sogar auf einem iBook 933, dass ja noch den kleineren L2 Cache besitzt. Mit dem jetzigen iBook wird das wohl um einiges besser gehen. Wuerde da aber auch eher zum 14er greifen. Haste gleich 1,33 GHZ. Und natuerlich ordentlich Ram rein wenns geht.

    Wenn du aber Kohle hast und nicht unbedingt einen mobilen Rechner benoetigst wuerde ich eher zu nem Desktop Rechner greifen! Da hast du einfach mehr Leistung fuer gleiches bzw. nicht sehr viel mehr Geld!
     
  9. pique

    pique Gast

    hi CaT,

    ich hatte auch mal ein ibook 12".
    das geht eigentlich schon, es gibt sicherlich komfortableres aber krampfig ist es auch nicht. und beim dem preis-/leistungsverhältnis eh kaum zu toppen.

    wenn du viel unterwegs bist, ist der formfaktor 12" unschlagbar.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen