10000 U/min. für den G5 - welche (Vorteile)?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von PATTE, 27.05.2006.

  1. PATTE

    PATTE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    02.02.2004
    Mein G5 2x2 sehnt sich nachdem der S.M.A.R.T. Status beider Festplatten plötzlich abgeraucht ist und die Performance immer mehr zu wünschen übrig lässt nach Ersatz.

    Da ich professionelle Audioaufnahmen mit einem PT-HD-System mache möchte ich dem Gerät nun einmal etwas gutes gönnen… und mir auch.



    Also kurz um, hat jemand Erfahrung mit den schnellen Platten?

    - gibt es noch mehr als die von mir hier augelisteten (ich finde nur Western Digital)
    - die Vorteile wenn ich die 2 gleiche Platten hole und diese im Raid Modus betreibe sind… (WELCHE?)
    - wie bekomme ich die größte Performance/ Geschwindigkeit aus den Beiden?

    Potentielle Kandidaten sind:

    -Western Digital Raptor X 150GB SATA (WD1500AHFD)
    10000U/min • 16MB Cache • 4.6ms

    - Western Digital Raptor 73.4GB SATA (WD740ADFD)
    10000U/min • 16MB Cache • 4.5ms

    Dankbar für Rat & Tat
    PATTE
     
  2. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    01.05.2005
    Also die Platten sind beide Hammerschnell, kommt halt drauf an was du an Platz brauchst und was du ausgeben willst, die obere ist soweit ich weiss aus einen neueren Serie, aber Geschindigkeits technisch sollte da kein (wirklich erkennbarer) unterschied liegen.

    Ein RAID System ist natürlich noch schneller (speziell bei diesen Platten), jedenfalls wenn du RAID 0 nimmst. Das heisst die Platten werden zu 1 zusammengefasst und sämtliche Schreib (und damit auch Lese) Vorgänge wenn möglich verteilt, das führt zu einer extrem hohen Leistung. Allerdings auf Kosten der Datensicherheit, denn wenn 1 der beiden RAID-Platten draufgeht sind auch die Daten der anderen nix mehr Wert (ist ja nur die Hälfte).

    RAID 1 würde heissen die Daten werden gespiegelt, ergibt eine extrem hohe Sicherheit, allerdings hast du nur noch halb soviel Speicherplatz und Geschindigkeitstechnische ändert sich nichts, bzw es wird vllt minimal langsamer.

    RAID 5 wäre intressant (kombination aus 1 und 0) allerdigs brauchst du da 3 Platten.

    Ich habe selber schon alles in Aktion gesehen und muss agen mich hat nix so wirklich überzeugt:
    Der Speed von RAID 0 ist schon toll, aber Daten sollten auch sicher sein.
    RAID1 ist zwar schon sicher, aber an sich reichen mir Datensicherungen, ich muss nicht dauerhalft mein Komplettes System gespiegelt haben.
    RAID5 bzw 0+1 zu teuer, da 3 bzw 4 Platten nötig sind, und dazu noch die Nachteile von 0 und 1 ;)

    Meine Empfehlung hol dir 1 bzw wenn du brauchst 2 Raptor X 150GB und häng sie ganz normal in den Rechner, die Platten sind Hammer schnell das reicht aus.

    MFG
     
  3. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27.011
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ....ja, die platten sind schnell...in machen fällen 10-15 % ....nur brauchen tust du das an einem arbeitsplatz-rechner nicht....zumindestz nicht für deine systemplatte.

    ...bei einem raid kann das schon wieder interessanter werden....aber ein raid würde ich nur als zusätzliches medium neben der systemplatte empfehlen.

    ...die platten sind gut, aber sehr teuer .....wir haben hier mehrere als systemplatten in den servern laufen......aber weniger wg. der geschwindigkeit, sondern wg. der lebensdauer.....die ist deutlich höher als bei allen anderen sata-platten.....und die server laufen ja im unterschied zu den arbeitsplatzen, immer.

    ....kauf die lieber für das geld eine andere 7.200 mit 16MB cache ......du wirst den unterschied nicht merken.

    ...hier mehr:
    http://www.anandtech.com/printarticle.aspx?i=2690

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2006
  4. CHL

    CHL MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.11.2004
    also ich kenne die Raptor Serie von Western-D bereits seit dem ersten Modell.

    Die Platten sind wirklich schnell. Einerseits durch die höhere Drehzahl beim Datendurchsatz (was aber nicht wirklich der Bringer ist), andererseits die enorm kurzen Zugriffszeiten. Letzteres merkt man vor allem Auf Windoof-Rechnern wenn man sein System bootet. Wie sich eine Raptor am Mac auswikrt kann ich leider nicht sagen, da ich die Platten bis dato immer nur in Dosen verbaut habe. Das hat aber auch seinen Grund:

    Die Teile werden relativ heiß. Deshalb hat das Gehäuse auch spezielle Kühlrippen. Es wird dringend empfohlen, die Platten in einem Luftstrom unterzubringen um sie ausreichend zu kühlen da die Lebensdauer ansonsten rapide abnimmt.

    Weiters ergibt sich durch die hohe Drehzahl ein sehr unangenehmes und auch relativ lautes Laufgeräusch. Gerade wenn man einen leisen Mac gewohnt ist wird die Platte wohl jedem User deutlich ins Gehör fallen.

    Die Hammerperformance würdest Du natürlich mit 2 Stück Raptor (oder mehr) in einem RAID-0 erreichen. Aber vergiß nicht: eine Platte aus dem Verbund im Eimer, alle Daten im Eimer. Und bei mangelnder Kühlung hatte ich schon mal eine defekte Raptor.
     
  5. tapf!

    tapf! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.02.2006
    Also ich war auch schon am überlegen, meinen zukünftigen iMac mit ner Raptor auszustatten, da ich da ja kein Raid reinbekomme, und ich am PC bisher 2x7200er PATA als Raid 0 habe. Aber 39dB sind etwas arg laut :/

    Fabian
     
  6. PATTE

    PATTE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    02.02.2004
    OK. Danke schon einmal. Ein Raid-System brauche ich augenscheinlich wirklich nicht.
    Ich verspreche mir halt bei grossen Datenmenge schon einen Leistungszuwachs. Zumindest die Systempartion soll eine schnelle Platte bekommen. Die zweite kann dann ja ruhig ein Speichermonstrum werden (gibt es eigentlich schon 1TB intern?).

    Wie schaut es eigentlich mit den S-ATA II Platten und ihren 300MB/s aus? Ist doch eine Alternative - falls diese 300MB/s auch durchgesetzt werden.

    Danke schön.
    PATTE
     
  7. scope

    scope MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    301
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Der G5 hat, soweit ich weiß, sowieso nur S-ATA I, bringt also keine Vorteil.
     
  8. PATTE

    PATTE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    02.02.2004
    Typisch Gravis… "Klar, mit einem G5 haben Sie dann die richtige Power, der packt bei allen Anwendungen locker die 300 MB/S"

    Den Braten habe ich natürlich sofort gerochen. Nun hiermit sei bestätigt, dass er angebrannt ist.
     
  9. tapf!

    tapf! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.02.2006
    intern gibt es z.zt max 750GB. Wobei ich dann ein RAID 0 aus 2x400 oder 2x500GB deutlich vorziehen würde.

    Fabian
     
  10. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    01.05.2005
    abgesehen davon werden diese 300MB/sek eh nie erreicht... schon die 150 von SATAI werden nie erreicht... also wenn du dein System auf eine von den oben genannten Raptoren hast sollte das schon extrem schnell sein.
    Ach ja und 1TB gibt es nicht intern, da es noch keine 1TB Platten gibt, die externen 1TB sind nämlich auch 2x500GB die als RAID 0 laufen.

    MFG
     
Die Seite wird geladen...