100% CPU Nutzung bei Excel

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von mcarno, 30.03.2004.

  1. mcarno

    mcarno Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.07.2003
    Ist die 100% ige Auslastung - 8% System, 92% User, 0% Idle - bei Excel im Classic-Modus normal, vorallem, wenn ich keine Zelle aktiviert habe. Es wird dann besser, wenn ich eine Zelle bearbeite.

    Mein pb12" läuft mir dabei warm - und das ist normal ?

    Gruß mcarno
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    hallo mcarno,

    der Prozessorbedarf von winzigweich Programmen ist allgemein eine Katastrophe.
    Word zB belegt den Prozessor auch wenn es ohne eine geöffntete Datei irgendwo im Hintergrund liegt mit mindesten 5-8% anstatt in den Modus sleeping zu gehen.

    Anders ausgedrückt, auch wenn es gar nichts tut, sendet es dauernd Systemaufrufe o. ä. an den Prozessor.
    Das ist genau genommen eine Katastrophe und liegt einfach an der extrem schlechten Qualität des Programmcodes.

    Dass Dein Powerbook warm läuf, bei Vollast des Prozessors ist normal; ob es gut ist ist eine andere Frage.
    Im Allgemeinen sinkt die Lebensdauer von Elektronik-Komponenten mit steigender Betriebstemperatur.
    Trotzdem würde ich mir da nicht allzugroße Sorgen machen, denn aushalten muss dein Rechner das allemal.
     
  3. @ maceis

    In diesem Falle liegt es aber ausnahmsweise nicht am M$, sondern an CarbonCFM. Alle CFM-Programme machen Prozessorlast, auch und gerade, wenn sie eigentlich idlen sollten.
     
  4. mcarno

    mcarno Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.07.2003
    @@._ut
    Laut CPU-Center ist es "TruBlueEnvirom", was die CPU-Leistung in Anspruch nimmt. Nur habe ich keine Ahnung, was das ist.

    mcarno
     
  5. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
     

    Das ist der Name für die Classic-Umgebung.
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    hallo zusammen,
    hallo._ut
    Das kann ich nicht bestätigen.
    bei mir auf meinem Sawtooth 450 läuft TruBlue immer mit rd. 3-6%
    Früher, als ich noch ein altes CAD Program hatte, kam ich nie im Leben auf Werte über 8% für TruBlue, das CAD Programm hat den Prozessor auch nur bei Renderings beansprucht.


    3764 TruBlueEnv 2.5% 0:26.67 14 214 259 23.0M 16.0M 37.6M 1.08G
    habs eben nochmal getestet.

    Leider löst das aber das Problem von mcarno auch nicht :mad:
     
  7. @ maceis

    Ich hatte überlesen, dass der Ausgangsposter Excel in der Classic-Umgebung laufen lässt. Die Bemerkung mit CarbonCFM bezog sich auf Excel vX und auch nur auf Situationen, in denen andere Prozesse idlen. Sobald andere Prozesse die CPU-Zeit brauchen, wird die von den CarbonCFM-Programmen wieder abgezogen.
    Beim TrueBlueEnviroment ist es aber ähnlich, das zieht sich auch unter bestimmtem Umständen CPU-Zeit, solange keine anderen Prozesse die CPU-Zeit brauchen. Teilweise beim Arbeiten weniger, als beim Idlen (wie im Ausgangspost bemerkt).
    Das ähnliche Verhalten liegt im Endeffekt daran, dass sowohl in Mac OS X für CarbonCFM, als im Mac OS 9 innerhalb der Classic-Umgebung der Code Fragment Manager (= CFM) läuft. Im Mac OS 9 als essentieller Systembestandteil, in Mac OS X als Zwischenlayer zwischen den besagten CarbonCFM-Programmen und dem Mach-Kernel. Da der CFM ein Mac-OS-9-Systemmanager ist, arbeitet er auch so (Stichwort kooperatives Multitasking) und wird vom Mach in seinen Anforderungen nur eingeschränkt, wenn andere Prozesse die CPU-Zeit brauchen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.03.2004
  8. mcarno

    mcarno Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.07.2003
    @@.ut
    Kann man denn den Systemmanager in seiner Aktivität einschränken, damit der Prozessor nicht so heiß wird?
     
  9. mcarno

    mcarno Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.07.2003
    Ich habe jetzt die Prozessorleistung auf minimal gesetzt. Dann ist zwar die CPU immer noch voll ausgelastet, aber der Prozessor läuft nicht mehr heiß. Na und zum Arbeiten mit Excel reicht es auch.
    Es wäre interessant, ob dieses Verhalten des Systemmanagers auch unter 10.3 existiert - so wie ich das bis jetzt verstanden habe, dürfte es eigentlich keinen Unterschied machen - oder nicht.
     
  10. Das Verhalten dürfte sich mit 10.3 nicht ändern, in Deinem Falle geht es ja um den CFM im Mac OS 9. Der CFM innerhalb des Carbon-Frameworks scheint aber unter 10.3 weniger plauderhaft zu sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - 100% CPU Nutzung
  1. Pansenjoe
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.146

Diese Seite empfehlen