2.348 Benutzer sind Online

das programm "xxx" wurde unerwartet beendet

  1. #1
    sturm
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2003
    Beiträge
    3

    das programm "xxx" wurde unerwartet beendet

    vielleicht kann mir jemand helfen:

    verschiedenste programme (word, iphoto, safari, imovie, vlc-player, ...) stürzen immer wieder mit der fehlermeldung das programm "..." wurde unerwartet beendet ab.

    wenn ich mir über den apple system profiler die protokolldateien anschaue, so steht in den protokollen unter anderem
    Exception: EXC_BAD_ACCESS
    Codes: KERN_PROTECTION_FAILURE oder KERN_INVALID_ADDRESS

    ich habe gedacht, dass mein hauptspeicher defekt ist und diesen sofort ausgetauscht, doch die fehler sind nach wie vor aufgetreten. auch ein komplettes neuaufsetzen des systems hat leider keine verbesserungen gebracht.

    mein system ist ein power mac g4 mit 2x 1gh dual-prozessor mit dem jeweils aktuellen software-update von os-x.

    vielleicht weiss jemand von euch rat -> vielen dank schon mal im voraus!


  2. #2
    sandsturm
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    11.2003
    Beiträge
    1
    Habe das selbe problem mit Mac OSX 10.1.5. hast du vielleicht schon Hilfe bekommen????

    peter


  3. #3
    sturm
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2003
    Beiträge
    3
    Themenstarter
    habe leider noch immer keine lösung für das problem - habe öfters system neu aufgesetzt und bin auch jetzt schon auf panther (10.3) aber das problem tritt nach wie vor auf.

    sorry, dh bis jetzt nichts neues.


  4. #4
    tomm
    Neues MU Mitglied
    Avatar von tomm
    Mitglied seit
    06.2003
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    51

    programm ... wurde unerwartet beendet...

    ich kann von ähnlichen problemen berichten, vor allem safari verabschiedet sich grundsatzlich beim versuch sich mittels login irgendwo anzumelden, z.b. webmail, online-banking, cms-systeme für websites, usw.
    laut einem bericht in "mac-life" sollte die fehlerhafte datei in : "lib>preferences: com.apple.quicktime.plugin.preferences.plist" stehen.
    diese datei soll gelöscht werden und danach safari neu starten. ich hab's versucht, aber es hat nichts gebracht, safari beendet sich immer noch!!!

    vielleicht gibt's irgendwann ja doch abhilfe.

    tom


  5. #5
    sturm
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2003
    Beiträge
    3
    Themenstarter
    also das hoffe ich auch, dass es diesbezüglich bald abhilfe gibt. bei mir passiert das nämlich nicht nur in safari sondern bei vielen apps quer durch die bank.

    was sicherlich für einige abstürze verantwortlich war ist die norton internet-securtiy software. habe in einem apple-forum erfahren, dass das programm nicht so toll ist und abstürze produzieren kann.

    leider ist die deinstallation von norton nicht die endgütlige lösung, da nach wie vor noch immer abstürze unvorhersehbar auftreten.


  6. #6
    r.tosh
    MU Mitglied
    Avatar von r.tosh
    Mitglied seit
    03.2003
    Ort
    vor dem MacBook
    Beiträge
    756
    schöne sch...e!

    bei mir verabschiedet sich safari auch immer noch nach wie vor (10.2.8).

    allerdings ist mir aufgefallen dass es meistens nur bei downloads passiert....

    wäre ja trotzdem schön wenn es denn mal wieder vernünftig laufen würde, was es vor dem update ja auch tat!

    das mit quicktime wieder zurücksetzen hat überhauptnix gebracht.


  7. #7
    aralka
    MU Mitglied
    Avatar von aralka
    Mitglied seit
    01.2002
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.266
    auch bei mir quer durch die Bank bei diversen Programmen, wobei das seit 10.2.6 deutlich abgenommen hat,
    am häufigsten bei MS Office ( ist ja auch gerecht < Achtung, dies ist ein Witz> )
    Downloads laufen sehr gut, bestimmte Homepages sind einfach nicht Safari-tauglich!

    aralka


  8. #8
    LnXrooT
    MU Mitglied
    Avatar von LnXrooT
    Mitglied seit
    05.2003
    Ort
    bei München
    Beiträge
    1.199
    Kann das Problem mit Safari bestätigen (Wie oben schon erwähnt: Internetbanking, Anmeldung bei allem Möglichem, vorallem wenn man währen dem Laden auf zurück klickt!). Bei den anderen Apple-Programmen kommt das bei mir nie vor. Bei irgendwelchen kleinen Beta-Programmen von Verstiontracker sieht das aber schon wieder anders aus, da passiert das auch hin und wieder. Was passiert eigentlich im Hintergrund, wenn ein Programm unerwartet beendet wird?

    grüsse


  9. #9
    flubusu
    unregistriert
    Hi,

    ...dann gesell ich mich auch mal in die heitere Runde. Safari läuft bei mir ziemlich stabil. Leider hab ich Toast/Dragon Burn noch nie zum laufen bekommen. Ein Toast-Update auf 6.0.3 brachte überhaupt nix. Diverse Anwendungen laufen ebenfalls ziemlich unstabil, was sehr ärgerlich ist. Ich hoffe, dass die Probs in der nächsten Zeit behoben werden...

    Greetz
    data


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden