2.485 Benutzer sind Online

Mac Pro vor dem Aus? Was meint Ihr?

  1. #31
    santigua
    MU Mitglied
    Avatar von santigua
    Dabei seit
    07.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.120
    Blog-Einträge
    2
    Zitat von in2itiv
    ...wenn Apple den Mac Pro fallen lässt, dann fällt auch Final Cut Pro, dann fällt Logic ......und auch Aperture würde ich wackeln sehen. Denn alle diese Software, von Profis eingesetzt, läuft nur sehr viel schlechter auf den Alternativen wie iMac und Mac Mini.
    Mr. AtomKrieg würde sagen: "Warum??? Kam man doch alles auch auf einem MacMini mit Thunderbolt-Erweiterung benutzten... "

    Ansonsten muss ich meiner Vorposter zustimmen...

    Man braucht sich doch nur die letzen Jahre seit dem Start von iOS anschauen... und dann 1 & 1 zusammenzählen, das Ganze mit äpple'schen Rundungsfehlern ergänzen und dann sieht man wo die Reise hingeht...

            

  2. #32
    maba_de
    MU Mitglied
    Avatar von maba_de
    Dabei seit
    12.2003
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    4.689
    Aperture 4? Es sieht schon übel aus, wenn es nicht einmal Gerüchte gibt ... .
    Mittelfristig wäre ich wohl Zielgruppe des Pro gewesen, aber ich denke, wenn, muss ich mich wohl im Gebrauchtmarkt umsehen, denn ich sehe den Pro als aussterbende Spezies.

            

  3. #33
    DesertFOX
    MU Mitglied
    Avatar von DesertFOX
    Dabei seit
    09.2007
    Ort
    Bietigheim-Bissingen
    Beiträge
    563
    Ich werde meinen jetzigen Pro erstmal hegen und pflegen, solange es eben geht...

    Mein Obstkorb : Mac Mini i7 2,3GHz | 13" MacBook Pro Retina i5 2,6GHz | iPhone 5 64GB weiß | iPad mini Retina LTE 64GB weiß
            

  4. #34
    in2itiv
    MU Mitglied
    Avatar von in2itiv
    Dabei seit
    10.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.850
    Zitat von santigua
    Mr. AtomKrieg würde sagen: "Warum??? Kam man doch alles auch auf einem MacMini mit Thunderbolt-Erweiterung benutzten... "
    ...weil eine schnelle PCI-Schnittstelle keine 10 Kerne ersetzt und auch keine 48 GB RAM ....... und solches ist sehr hilfreich, wenn man große Datenmengen rändern muss.

    ...allerdings, da geben ich dir recht könnte man sich statt des Mac Pro mit 12 Kernen und 64 GB RAM auch 6 Mac Mini hinstellen und diese über Xsan zusammenschalten.

            

  5. #35
    wegus
    MU Mitglied
    Avatar von wegus
    Dabei seit
    09.2004
    Beiträge
    13.845
    Blog-Einträge
    1
    Zitat von maba_de
    Aperture 4? Es sieht schon übel aus, wenn es nicht einmal Gerüchte gibt
    Ich setze bewußt auf Lösungen die es Plattformübergreifend gibt. Man kann lange streiten was besser ist Aperture oder Lightroom. Die Verzahnung Apertures mit dem OS war mir schon zu Beginn ein Dorn im Auge.

    Ich hab das schonmal irgendwo geschrieben, wenn Adobe seine CS für ein Endkundenlinux herausgeben würde ( SuSE etwa oder Ubuntu), ein Teil des hier beschriebenen Klientels würde sicher auf LINUX wechseln. So werden es eben einige hin zu MS tun. Mir scheint eh, da haben sich zwei arrangiert und die jeweiligen Claims abgesteckt.

    Wenn eine Geschichte zu einfach klingt, um wahr zu sein, dann ist sie oft auch nicht wahr
            

  6. #36
    manue
    MU Mitglied

    Dabei seit
    11.2006
    Beiträge
    27.005
    Zitat von wegus
    Ich hab das schonmal irgendwo geschrieben, wenn Adobe seine CS für ein Endkundenlinux herausgeben würde ( SuSE etwa oder Ubuntu), ein Teil des hier beschriebenen Klientels würde sicher auf LINUX wechseln. So werden es eben einige hin zu MS tun.
    Darüber denke ich auch schon lange nach; daher eine kleine Frage OT:
    Ist der Umzug von Aperture hin zu Lightroom möglich?
    Oder setzt es einen kompletten Export und anschließend Import der Bilder voraus, bei dem alte Änderungen/Bearbeitungen der Bilder verloren gehen?

            

  7. #37
    santigua
    MU Mitglied
    Avatar von santigua
    Dabei seit
    07.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.120
    Blog-Einträge
    2
    Zitat von in2itiv
    ...weil eine schnelle PCI-Schnittstelle keine 10 Kerne ersetzt und auch keine 48 GB RAM ....... und solches ist sehr hilfreich, wenn man große Datenmengen rändern muss.

    ...allerdings, da geben ich dir recht könnte man sich statt des Mac Pro mit 12 Kernen und 64 GB RAM auch 6 Mac Mini hinstellen und diese über Xsan zusammenschalten.
    Ich hoffe es war klar, dass das (Mini als MacPro-Ersatz) nicht meine Meinung ist... ich stimme Dir (ausnahmsweise) mal uneingeschränkt zu...
    Aber wie ich schon ausgeführt habe: Für Apple sind Pro-Kunden eben nicht profitabel genug... das zeigen sie uns ProUsern ja immer wieder...

            

  8. #38
    Brutto
    MU Mitglied
    Avatar von Brutto
    Dabei seit
    05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.396
    Zitat von DesertFOX
    sehe ich mich in 5 Jahren an einem selbstgebastelten PC mit Linux
    Den Gedanken haben scheinbar viele. Und ich habe gerade den ganzen Bastelkram von früher entsorgt

            

  9. #39
    wegus
    MU Mitglied
    Avatar von wegus
    Dabei seit
    09.2004
    Beiträge
    13.845
    Blog-Einträge
    1
    Zitat von manue
    Oder setzt es einen kompletten Export und anschließend Import der Bilder voraus, bei dem alte Änderungen/Bearbeitungen der Bilder verloren gehen?

    kleine OT-Antwort:
    Die Bilder liegen bei LR ganz normal im Filesystem. Ein Export und Import in LR vom Export sollte es tun ...ABER: Der Kernpunkt beider Programme sind die Datenbanken und die sind sicher nicht kompatibel. Die Entscheidung für LR oder Aperture ist eine strategische, die nur durch viel Arbeit wieder geändert werden kann.

    Wenn eine Geschichte zu einfach klingt, um wahr zu sein, dann ist sie oft auch nicht wahr
            

  10. #40
    teeHailand
    Banned

    Dabei seit
    09.2011
    Beiträge
    138
    Der Preis wäre i.O ( vs. iMac). Nur benötigen die Komponenten zu viel Strom.
    Für Standardanwender reicht ein macmini. Der kommt mit paar Hundert Watt
    weniger aus.

            

  11. #41
    wegus
    MU Mitglied
    Avatar von wegus
    Dabei seit
    09.2004
    Beiträge
    13.845
    Blog-Einträge
    1
    Zitat von Brutto
    Den Gedanken haben scheinbar viele

    [x] gerade umgesetzt. Fehlt nur noch ein reines LINUX-Forum auf MU

    Wenn eine Geschichte zu einfach klingt, um wahr zu sein, dann ist sie oft auch nicht wahr
            

  12. #42
    littleedbi
    MU Mitglied
    Avatar von littleedbi
    Dabei seit
    10.2002
    Beiträge
    2.784
    Was ich an der ganzen Sache nicht verstehe. Wenn die Mac Pros so eine niedrige Marge haben, warum macht Apple sie dann nicht einfach 500 Euro teurer?
    Leute, die damit produktiv arbeiten und ihr täglich Brot damit verdienen, würden diesen Aufpreis gerne zahlen, wenn Sie dabei ein stabiles zukunftssicheres System bekommen und nicht ihre gesamte Hard und Softwarestruktur ständig umstellen müssten.

    ♥Mac LC♥Powerbook1400cs♥Macbook White Unibody Late 2009♥MacBook Pro 13" Mid 2010♥iPhone 4♥iPad mini♥PC Intel i5Quad Sandy Bridge AMD6850 Win7,iiyama 27" TFT
            

  13. #43
    weltenbummler
    MU Mitglied
    Avatar von weltenbummler
    Dabei seit
    08.2004
    Beiträge
    10.348
    Die Frage ist halt; warum lässt Apple den Pro fallen (sofern das Gerücht stimmt)?

    - hat die Zielgruppe das Interesse verloren bzw. Alternativen gefunden, so dass es aus Apples Sicht nicht mehr lohnenswert ist, den Pro ständig weiterzuentwickeln?
    - hat die Zielgruppe das Interesse verloren, weil Apple nicht mehr genug in die Weiterentwicklung des Pro gesteckt hat und ihn immer mehr stiefmütterlich behandelt?

    ImuG, SG
            

  14. #44
    baader
    MU Mitglied

    Dabei seit
    01.2010
    Beiträge
    504
    Ohne jetzt den ganzen Thread gelesen zu haben, bin ich der Meinung, dass sich Apple mit der Einstellung dieser Produktlinie keinen besonders großen Gefallen tun würde. Es geht schon damit los, dass viele Profis in Video und Musik und Wissenschaft immernoch auf die geballte Power angewiesen sind, die die Macbook Pros einfach nicht stemmen können - selbst wenn da der derzeit stärkeste Intel Core-i5 mit 2,5 Ghz (im 17er) drinstecken sollte. Vergesst es. Und der iMac - so sehr ich das Teil auch zu schätzen weiß - aber der Bildschirm mit dieser Glasoberfläche ist für gewisse Zielgruppen schlichtweg nicht zu gebrauchen.

    Nein, ich denke eher, dass sich Apple für den Mac Pro auch was schönes neues einfallen lässt. Das Gehäusedesign in seiner jetztigen Form (also das Außendesign) ist ja auch schon ein paar Tage alt.

    Wie oft schon wurden gewisse Produkte totgesagt, und dann kam es völlig anders...

            

  15. #45
    in2itiv
    MU Mitglied
    Avatar von in2itiv
    Dabei seit
    10.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.850
    Zitat von weltenbummler
    Die Frage ist halt; warum lässt Apple den Pro fallen (sofern das Gerücht stimmt)?

    - hat die Zielgruppe das Interesse verloren bzw. Alternativen gefunden, so dass es aus Apples Sicht nicht mehr lohnenswert ist, den Pro ständig weiterzuentwickeln?
    - hat die Zielgruppe das Interesse verloren, weil Apple nicht mehr genug in die Weiterentwicklung des Pro gesteckt hat und ihn immer mehr stiefmütterlich behandelt?
    ...das Problem ist, dass solche Rechen-Monster wie der Mac Pro heute nur noch für ganz wenige Zwecke wirklich Sinn machen. Und diese Zwecke lassen sich auch inzwischen in vielen Fällen durch die Parallelisierung von kleineren Systemen, gleichwertig bearbeiten.

            

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 10:32
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 20:16
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 09:58
  4. imac oder mac pro, was meint ihr?
    Von luaamp im Forum Mac Einsteiger und Umsteiger
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 20:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden