2.486 Benutzer sind Online

Seite 1 von 2 12 Letzte

Fritzbox 3370 NUR als DSL Modem für Airport nutzen - ich dreh durch!

  1. #1
    santaclaws
    MU Mitglied
    Avatar von santaclaws
    Dabei seit
    04.2006
    Ort
    Behind You.
    Beiträge
    3.153

    Angry Fritzbox 3370 NUR als DSL Modem für Airport nutzen - ich dreh durch!

    Ich bin echt genervt.

    Mein altes DSL Modem hat gezickt, also schwups eine neue Fritzbox her (die sollen ja sooo toll sein). Leider bin ich zu doof dafür.

    Ich möchte die Fritzbox NUR als DSL Modem nutzen und mit dem Airport Express über WLAN ins Internet, einen Drucker daran über den USBport anschliessen und meine Glotze, PS3, ..., damit verbinden.

    Fritzbox(=DSL Modem mit den Zugangsdaten)-->Ethernetkabel-->Airport Express: WLAN + Drucker + ...


    WIE GEHT DAS?

    Ich habe mich auf fritz.box eingeloggt, die Zugangsdaten eingestellt mal kurz das WLAN von ihr getestet (geht ) und dann den Knopf für "WLAN aus" an der Fritzbox gedrückt.

    Airport mit Fritzbox per Kabel verbunden und dann gings los.

    Dem Assistenten gefolgt, Name, WPA2 ... Airport neugestartet. Kein Internet, Airport leuchtet grün.


    Was zu Henker soll ich bei der Fritzbox einstellen?

    Ich benötige eine einfache Anleitung, sonst hau ich das Ding zu Klump.

             Zitieren   Zitieren 

  2. #2
    falkgottschalk
    Moderator
    Avatar von falkgottschalk
    Dabei seit
    08.2005
    Ort
    bei Darmstadt
    Beiträge
    23.285
    Blog-Einträge
    2
    Wenn man die Airport "normal" konfigurieren kann: IP aus dem selben Subnetz wie die Fritzbox, Gateway = IP der Fritzbox, subnet = 255.255.255.0 und alles sollte gut sein.

    iMac 21,5" I5, 10.7.5, Macbook Air 10.9.2, iPad 1, iPhone 4
    Ohne Grund zu Lächeln ist ein Symptom geistiger Verwirrung. (Ukrainisches Sprichwort)
             Zitieren   Zitieren 

  3. #3
    lemonstre
    MU Mitglied
    Avatar von lemonstre
    Dabei seit
    03.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.701
    Oder Du schliesst die Airport Basis einfach an den LAN1 Anschluss der F!Box und konfigurierst die Airport Basis im Bridge Modus. Das hat den Vorteil dass die F!Box weiterhin alle IP Adressen zentral verwaltet und man keine doppelte NAT im Netzwerk hat.

    http://www.macwelt.de/artikel/Glossa...bridge_modus/1

    Aber warum kaufst Du dir eine FRITZ!Box 3370 wenn Du das WLAN nicht nutzt?

    andreas
             Zitieren   Zitieren 

  4. #4
    Lor-Olli
    MU Mitglied

    Dabei seit
    04.2004
    Beiträge
    4.813
    Die neue Fritzbox 3370 bietet über wLan bis zu 450 Mb/s, die Express nur 300…*Macht also keinen Sinn die Express zu nutzen wenn die Fritzbox da steht. Ich kann den Geschwindigkeitsvorteil der FB bestätigen, auch die Reichweitenprobleme sind behoben und das Einrichten ist über den Browser ebenfalls recht gut gelöst…

             Zitieren   Zitieren 

  5. #5
    Caleb79
    MU Mitglied
    Avatar von Caleb79
    Dabei seit
    06.2006
    Ort
    /de/berlin/köpenick
    Beiträge
    508
    warum ersetzt du die Airport Express nicht komplett durch die FritzBox?
    Usb hat sie, Wlan hat sie, schneller ist sie.

    ich seh grad keinen vorteil der AE gegenüber der FritzBox

    Don´t hate the player, hate the game!

    | Mac | iPhone | iPad | innanet | ATV-3 |
             Zitieren   Zitieren 

  6. #6
    rpoussin
    MU Mitglied
    Avatar von rpoussin
    Dabei seit
    08.2004
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.354
    Zitat von santaclaws
    WIE GEHT DAS?D
    Findest Du vielleicht hier etwas? http://www.avm.de/de/Service/Handbue..._WLAN_3370.pdf

    Ansonsten hast Du einen Modemrouter gekauft, bei dem sich Modem+Router nicht trennen lassen.
    Reine DSL-Modems gibt es von der T-Kom z.B. auch zu erwerben.

    "...dass es hier um Nutzer geht, die an ihrem Mac nicht nur etwas Shit rauchen, zwei, drei Fotos verschicken, etwas seichte Musik hören und die Welt mit ein paar Twits beglücken." (MU lazybear)
             Zitieren   Zitieren 

  7. #7
    santaclaws
    MU Mitglied
    Avatar von santaclaws
    Dabei seit
    04.2006
    Ort
    Behind You.
    Beiträge
    3.153
    Themenstarter
    *Doppelpost*

             Zitieren   Zitieren 

  8. #8
    santaclaws
    MU Mitglied
    Avatar von santaclaws
    Dabei seit
    04.2006
    Ort
    Behind You.
    Beiträge
    3.153
    Themenstarter
    Zitat von Lor-Olli
    Die neue Fritzbox 3370 bietet über wLan bis zu 450 Mb/s, die Express nur 300…*Macht also keinen Sinn die Express zu nutzen wenn die Fritzbox da steht. Ich kann den Geschwindigkeitsvorteil der FB bestätigen, auch die Reichweitenprobleme sind behoben und das Einrichten ist über den Browser ebenfalls recht gut gelöst…

    Echt? Wie merkst Du den Geschwindigkeitsunterschied? Ich habe nicht unbedingt das Gefühl, das alles schneller sei. Vor Allem benötigt das Teil ewig lange, bis die DSL-Verbindung steht. Ist das normal? Ich habe einen RSSI-Wert von -68 durch eine dünne Mauer hindurch, bei ca. 3m Abstand zur Box.


    Zitat von Caleb79
    warum ersetzt du die Airport Express nicht komplett durch die FritzBox?
    Usb hat sie, Wlan hat sie, schneller ist sie.

    ich seh grad keinen vorteil der AE gegenüber der FritzBox
    Ja, irgendwo stimmt das schon. Nur habe ich mich so an das kleine weisse blinkende Etwas gewöhnt. Sie lief so lange stressfrei und stabil und jetzt soll sie überflüssig sein?



    Zitat von rpoussin
    Findest Du vielleicht hier etwas? http://www.avm.de/de/Service/Handbue..._WLAN_3370.pdf

    Ansonsten hast Du einen Modemrouter gekauft, bei dem sich Modem+Router nicht trennen lassen.

    Reine DSL-Modems gibt es von der T-Kom z.B. auch zu erwerben.

    Danke für den Handbuchlink, aber das habe ich schon gelesen, ohne schlauer zu werden.


    Zitat von falkgottschalk
    Wenn man die Airport "normal" konfigurieren kann: IP aus dem selben Subnetz wie die Fritzbox, Gateway = IP der Fritzbox, subnet = 255.255.255.0 und alles sollte gut sein.
    Ok. Das versuch ich heute abend mal.




    Noch eine Frage an alle: Kann ich die Airport Express an eine PS3 anschliessen, so das die PS3 über Draft-n verbunden ist? Dann hätte ich ja eine Verwendung für meine AEx.

             Zitieren   Zitieren 

  9. #9
    santaclaws
    MU Mitglied
    Avatar von santaclaws
    Dabei seit
    04.2006
    Ort
    Behind You.
    Beiträge
    3.153
    Themenstarter
    Hä? Der Doppelpost war nicht gewollt...

             Zitieren   Zitieren 

  10. #10
    santaclaws
    MU Mitglied
    Avatar von santaclaws
    Dabei seit
    04.2006
    Ort
    Behind You.
    Beiträge
    3.153
    Themenstarter
    Zitat von lemonstre
    Oder Du schliesst die Airport Basis einfach an den LAN1 Anschluss der F!Box und konfigurierst die Airport Basis im Bridge Modus. Das hat den Vorteil dass die F!Box weiterhin alle IP Adressen zentral verwaltet und man keine doppelte NAT im Netzwerk hat.

    http://www.macwelt.de/artikel/Glossa...bridge_modus/1

    Aber warum kaufst Du dir eine FRITZ!Box 3370 wenn Du das WLAN nicht nutzt?
    Das versuch ich auch nochmal.

    Ich habe das Teil gekauft, weil...äh...mein bisheriges DSL-Modem den einzigen LAN Anschluss nicht jedesmal erkannt hat. Ich dachte mir, nach 6 Jahren sei es Zeit für was Neues und dann habe ich das Gerät gekauft auf Grundlage der c't und Computerbild-Tests *ja, haut mich fest *, weil das die einzigen verfügbaren Test zum jetzigen Zeitpunkt sind.

    Das Teil soll wohl auch VDSL können und vielleicht steige ich darauf um.

    Kurz: Ich habe mich auf da Image von AVM und den Softwaresupport verlassen wollen.

             Zitieren   Zitieren 

  11. #11
    santaclaws
    MU Mitglied
    Avatar von santaclaws
    Dabei seit
    04.2006
    Ort
    Behind You.
    Beiträge
    3.153
    Themenstarter

    Wink PS3 an Airport Express mit Draft-n Verbindung über Fritzbox - gelöst

    Soo.

    Nach langem Überlegen habe ich jetzt eine neue Verwendung für meine geliebte Airport.

    Ich habe meine PS3 (Einstellung Netzwerk: Kabelverbindung) via Ethernetkabel an die Airport angeschlossen.

    Dann bei der Airport einen Hardreset gemacht: mit einem Kugelschreiber o.ä., ca. 5 Sekunden den kleinen Knopf drücken, bis die Lampe hektisch blinkt, dann loslassen. Airport ist in Werkseinstellungen und startet neu.

    Airport Utility (in Dienstprogrammen) geöffnet und die Airport mit dem WLAN meiner Fritzbox verbunden, der Reiter war "mit einem drahtlosen Netzwerk verbinden".

    Anschliessend die Airport über den Assistenten konfiguriert - den Namen meines Fritzbox-WLANs im Airport Utility eingetippt, den WPA-Schlüssel, Airport neugestartet und fertig.

    Ganz zu letzt noch das komplette WLAN auf 5Ghz (N) umgestellt und jetzt habe ich:

    DSL über die Fritzbox:

    daran:
    -wireless Drucker (über USB angeschlossen)
    -iMac (5Ghz Netz)
    -iMac (5Ghz Netz)
    -Macbook (5Ghz Netz)
    -Mac Mini (Kabel)
    -PS3 (Mit Kabel an Airport im 5Ghz Netz)

    --> Läuft (auch wenn ich es nicht gedacht hätte )

    Zudem hat sich der RSSI Wert auf (-)80 verändert, die Verbindung ist also besser geworden, wenn man dem Internetwissen trauen kann. http://de.wikipedia.org/wiki/Receive...gth_Indication

             Zitieren   Zitieren 

  12. #12
    Caleb79
    MU Mitglied
    Avatar von Caleb79
    Dabei seit
    06.2006
    Ort
    /de/berlin/köpenick
    Beiträge
    508
    Na bitte. Alles perfekt verstaut

    Don´t hate the player, hate the game!

    | Mac | iPhone | iPad | innanet | ATV-3 |
             Zitieren   Zitieren 

  13. #13
    macmarx
    MU Mitglied
    Avatar von macmarx
    Dabei seit
    03.2008
    Ort
    Ilsede
    Beiträge
    1.184
    Dann ist die Airport Express nun ein WLAN-Repeater mit LAN- und USB-Anschluss ;-)

    Intel iMacs: 27" i5 3,1 GHz 16 GB, 20" 2,4 GHz 4 GB, 20" 2 GHz 4 GB, OS X Mavericks 10.9.4
    iPhone 4S 32 GB, iPhone 4 32 GB / iPad 2 16 GB, iOS 7.1.2
             Zitieren   Zitieren 

  14. #14
    santaclaws
    MU Mitglied
    Avatar von santaclaws
    Dabei seit
    04.2006
    Ort
    Behind You.
    Beiträge
    3.153
    Themenstarter
    Ich hatte vor langer Zeit noch eine Lösung gefunden:

    Das WLAN der Fritzbox ausstellen (per Knopfdruck), ein Gigabit-LAN-Kabel verwenden um Airport Extreme mit Fritzbox zu verbinden (jeweils LAN Port 1 verwenden) und die Airport Extreme in den Bridgemodus schalten.

    Seitdem dient die Fritzbox als DSL-Modem und der Airport Extreme als Router (2,4 + 5 GHz). Daran hängt eine Synology NAS mit 6TB (2x3 TB RAID 1), PS3, XBOX, Drucker, Airport Express, Fernseher, iPhone, ....

    Das klappt alles ausgezeichnet.

             Zitieren   Zitieren 

  15. #15
    Sinatti
    MU Mitglied

    Dabei seit
    09.2012
    Beiträge
    130
    Hi Santaclaws,
    Wo hast DU die Zugangsdaten eingegeben? In der Fritz!Box oder im Airpot Extrem? Meinst Du, dass ein Gigabit-Lan-Kabel tatsächlich erforderlich ist?
    Danke im Voraus

             Zitieren   Zitieren 

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Airport Extreme > FritzBox 3170 als DSL Modem benutzen
    Von Erdaly57 im Forum Internet- und Netzwerk-Hardware
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 20:44
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 13:19
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 00:40
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 13:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden