!Hilfe! MacBook2: Neuinstallation OSX OHNE DVD2 > Leo funzt nich > Snowleo sinnvoll?

  1. #1
    AlphaBetaGaga
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2007
    Beiträge
    26

    !Hilfe! MacBook2: Neuinstallation OSX OHNE DVD2 > Leo funzt nich > Snowleo sinnvoll?

    Hallo Zusammen.

    Hinter mir liegen 9 ätzende Tage. Ich hoffe echt, mir kann jemand helfen.

    Mein Gerät:
    Modellname: MacBook
    Modell-Identifizierung: MacBook2,1
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2.16 GHz
    Speicher: 2 GB
    Busgeschwindigkeit: 667 MHz

    Ich hatte meinen Rechner auf Leopard (v. 10.5) umgestellt (ca. 2 Jahre her). Der Mac wollte irgendwann nicht mehr, stürzte ständig ab, schwarzer Bildschirm, fuhr irgendwann nur noch unwillig hoch etc. Ich wollte noch schnell ein Timemachine-Backup machen, da ich einen Crash befürchtete...wofür ich jedoch (zu viele Daten, verdammt) erst meine gesammelten vorherigen Timemachine-Backups löschen musste (ich Depp) - genau nach dem löschen stürzte der Rechner vollends ab und fuhr einfach nicht mehr hoch.

    Den Mega-Ärger über die verlorenen Einstellungen, Programme etc. herunterschluckend bestellte ich mir eine neue Festplatte, die ich gestern einbaute und wollte/musste anschließend erstmal OS X (v. 10.4.11) installieren. Als die Installation fröhlich vonstatten ging, wurde ich irgendwann nach der DVD2 gefragt --> 4 stündiges suchen ergab jedoch keine DVD2. Arrrrgh!! Mir wurde von einem Mac-Shop heute morgen geraten, einfach mal OHNE die zusätzlichen Pakete, Sprache, Symbole (da waren noch mehr Pakete, fallen mir jedoch nicht ein) zu installieren, da diese auf der DVD2 drauf sind aber nicht zwingend notwendig sind. Gesagt, getan. Installation nochmals vorgenommen, hat funktioniert. Juhu! Erstmal.

    Dann das Leopard-Update draufgespielt. Installation (+ vorheriger Check der DVD auf Fehler) erfolgreich, JEDOCH fuhr der Rechner anschließend nicht mehr hoch. Ich habe ca. 1 Std. gewartet (das Apple-Symbol auf grauem Bildschirm und der bekannte Kreis aus den Bällchen verschwand einfach nicht). Danach X-Mal neu gestartet - keine Chance. Schließlich Leo neu installiert, selbes Problem. Fährt nicht hoch.

    Habe auf den Rechner dann wieder auf die abgespeckte 10.4.11 Version installiert und bin nicht wirklich glücklich damit...

    Meine Fragen:

    - Kann es sein, dass Leo deshalb nicht hochfährt, da er die gesamte - also die GROSSE Installation benötigt, also inklusive aller Bonusdaten auf DVD2? Kann ich also Leo nur dann installieren, wenn ich die 2te DVD noch finde und groß installiere? Hoffnungen habe ich jedoch keine...

    - Wäre es eine Alternative, mir direkt Snow Leopard zu holen? -> Mir wurde das als Möglichkeit von dem Mac-Shop genannt, da das ein komplettes, abgeschlossenes Betriebssystem sei. Ich frage mich jedoch, ob das überhaupt funktionieren würde OHNE Leo auf dem Rechner zu haben!? Denn in der Produktbeschreibung bei Amazon heißt es, man benötigt Leopard zwingend (weiß jedoch nicht, ob damit evtl. gemeint ist, dass man nur als Lizenznehmer die günstige Version für 25 Euro nutzen kann oder es REIN um die Kompatibilität geht). Weiß hier jemand etwas genaueres?

    - Snow Leopard --> angenommen, ich benötige NICHT die vorherige, funktionierende Leo Version auf meinem Rechner, ist das Snow Leopard "Update" komplett losgelöst von der 10.4.11 Version (die ich ja nur in abgespeckter Version auf dem Rechner habe)? Will sagen, ist es damit ausgeschlossen, dass ich damit dasselbe Problem wie mit Leopard habe!? (DVD2-Ärger)

    - Habt ihr sonstige Ideen, was ich tun könnte? Auch gerne, wie ich Leopard wieder zum laufen bringen kann...

    Hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich ärgere mich derzeit leider nur noch über meine Blödheit. Außerdem irgendwie läuft bei meinen Mac-Aktivitäten derzeit wirklich alles schief...wir waren mal so glücklich.... ;-(

    Vielen Dank für alle Vorschläge.
    ABG


  2. #2
    Tzunami
    MU Mitglied
    Avatar von Tzunami
    Mitglied seit
    10.2003
    Beiträge
    4.082
    Hört sich für mich nach einem Hardwaredefekt bzw. Problem an. Schon mal Ram und HD geprüft?


     MacPro5,1 | 12 x 3,33 Ghz | GTX 680 | 48 GB Ram | 256 GB NGFF SSD | 12 TB HD
     MacPro3,1 | 8 x 2,8 Ghz | GTX 285 | 14 GB Ram | 128 GB SSD
     MacBook5,1 | 2 x 2,4 Ghz | 9400M | 8 GB Ram | 128 GB SSD

  3. #3
    eishai
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    11.2009
    Beiträge
    1.812
    Ja die SL CD funktioniert ohne vorhandene Installation eines Altsystems.


  4. #4
    AlphaBetaGaga
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2007
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    HD prüfe ich gleich mal (im Festplattendienstprogramm - ist ausreichend, oder?). Aber da ich eine neue HD habe, kann ich mir das nur schwer vorstellen. Wie prüfe ich denn den RAM? Was mich bzgl. Hardwaredeffekt stutzig macht, ist dass unter 10.4.11 alles ja wunderbar funktioniert, inkl. hoch fahren. Warum sollte das bei Leo anders sein und dann auf einen HW-Defekt schließen lassen?! Nun...aber ich bin natürlich auch kein Pro. Danke schonmal, wirklich. Wie prüfe ich den RAM?


  5. #5
    AlphaBetaGaga
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2007
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Sehr gute Neuigkeiten! Tausend Dank, Eishai!


  6. #6
    eishai
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    11.2009
    Beiträge
    1.812
    RAM kannst Du testen, indem Du einfach mal einen der beiden Riegel ausbaust und abwechselnd mit beiden testest. Sollte es hochfahren wenn du nur einen der beiden gesteckt hast, ist der andere Riegel oder der Steckplatz kaputt.


  7. #7
    AlphaBetaGaga
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2007
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Ok, danke Eishai. Dachte ich müsste das Teil nicht aufschrauben...aber ich verstehe eben nicht, warum das System dann über 10.4.11 vollkommen ok funktioniert und unter Leo nicht. Wäre da ein RAM Defekt, müsste der sich doch überall zeigen!? Man merkt, ich möchte das aufschrauben echt gerne umgehen...

    HD Test war wie erwartet vollkommen ok (bisher wenige Daten drauf, geht deshalb schnell). Danke!!!


  8. #8
    eishai
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    11.2009
    Beiträge
    1.812
    Ich weis leider nicht ob bei 10.4 schon ein hardwaretest dabei ist. Der würde dir wahrscheinlich den defekten Ram anzeigen. Techtool Pro müsste evtl. auch funzen.


  9. #9
    AlphaBetaGaga
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2007
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Hallo, Hardwartest (auch ausführlich) zeigte keinerlei Auffälligkeiten. Etwas anderes hätte mich auch verwundert, ehrlich gesagt...

    Ich hole mir jetzt Snow Leopard und hoffe, dass mit der Installation & dem hochfahren dann alles klappt.

    Derzeit läuft mein Rechner super, ausser dass er manchmal neu hochfährt, nachdem ich ihn im Standyby-Modus einfach nur zuklappe (er ist also zugeklappt und ich höre den Hochfahr-Sound von meinem Mac). Dies finde ich etwas verwunderlich...jemand eine Idee, was das sein könnte? Vor allem, da es nicht immer passiert sondern nur hin und wieder.

    Grüße & Danke!


  10. #10
    manue
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    11.2006
    Beiträge
    27.037
    Zitat von AlphaBetaGaga
    ...aber ich verstehe eben nicht, warum das System dann über 10.4.11 vollkommen ok funktioniert und unter Leo nicht. Wäre da ein RAM Defekt, müsste der sich doch überall zeigen!? Man merkt, ich möchte das aufschrauben echt gerne umgehen...
    Es ist ja nicht der gesamte RAM defekt, sondern nur ein kleiner Teil. Wird dieser vom Kernel verwendet, dann kann das System abschmieren; schreibt "nur" eine App in den defekten Bereich, dann produziert die App Fehler oder schmiert auch ab.

    Daher ist es durchaus denkbar, dass 10.4 mit defektem RAM läuft und 10.5 nicht; 10.5 braucht einfach mehr Speicher und es ist wahrscheinlicher, dass das System Daten im defektem Bereich des Speicher ablegt.

    Lass mal den Hardware Test über Nacht im Loop laufen; bei einem Durchlauf findet der in der Regel den defekten RAM nicht. Besser wäre es noch die RAM-Riegel durchzutauschen.


  11. #11
    AlphaBetaGaga
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2007
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Ah, vielen Dank. Das leuchtet mir jetzt auch mal endlich ein! Wie stelle ich den Loop denn ein? Wenn ich mich recht erinnere war lediglich ausführlicher oder eben nicht ausführlicher Test möglich....

    Werde sonst wohl tatsächlich an den physischen RAM rangehen. Bevor ich mir Leopard hole, klar.

    Kurze Frage zum RAM, falls ich tatsächlich austauschen muss: Sollte der "neue" 1 GB-RAM von derselben Firma sein, wie der funktionierende? Welche Hersteller sind sonst zu empfehlen, welche Bezugsquellen sind gut & günstig? Danke nochmal! *Edit: Wohne in Berlin, falls es da einen guten Shop geben sollte...*


  12. #12
    manue
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    11.2006
    Beiträge
    27.037
    Zitat von AlphaBetaGaga
    Das leuchtet mir jetzt auch mal endlich ein! Wie stelle ich den Loop denn ein? Wenn ich mich recht erinnere war lediglich ausführlicher oder eben nicht ausführlicher Test möglich....
    Da sollte auch irgendwie anwählbar sein, dass der Test solange ausgeführt wird bis ein Fehler auftritt.
    Das wählst du aus und lässt die Kiste über Nacht laufen.

    Zitat von AlphaBetaGaga
    Kurze Frage zum RAM, falls ich tatsächlich austauschen muss: Sollte der "neue" 1 GB-RAM von derselben Firma sein, wie der funktionierende?
    Nein nicht zwingend; sollte nur kein billig NoName RAM sein.
    Das MacBook verträgt übrigens bis zu 4 GB, daher würde ich gleich 2x 2GB kaufen und in dem Zuge den RAM aufrüsten.

    Zitat von AlphaBetaGaga
    Welche Hersteller sind sonst zu empfehlen, welche Bezugsquellen sind gut & günstig?
    Läuft eigentlich alles; Kingston, Hynix, Samsung, Corsair, OCZ, ...
    Bezüglich RAM kannst mal hier schauen:

    1GB: http://geizhals.at/deutschland/?cat=...st=&xf=254_667
    2GB: http://geizhals.at/deutschland/?cat=...54_2048#xf_top


  13. #13
    AlphaBetaGaga
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    06.2007
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort, Manue! Ich habe mich gerade dazu überwunden und das Teil doch aufgeschraubt und den Tipp von Eishai befolgt, Rechner mit jeweils einem RAM-Baustein (abwechselnd) hochgefahren. Funktionierte alles tadellos. Scheint so, als wäre weder Festplatte noch RAM-Specher das Problem. Hm. Ghost in the machine!?

    Trotzdem vielen Dank für die RAM-Info, die Bezugs-Tipps werde ich bei meiner Systemaufstockung beherzigen!


Ähnliche Themen

  1. bitte um Hilfe bei Neuinstallation Leo
    Von ilkimaus im Forum Mac OS X
    ......habe auch schon einiges zu dem Thema gefunden, aber genau mein Problem natürlich nicht! Also bitte nicht gleich...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 22:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden