517 Benutzer sind Online

Problem mit umfangreicher Schriftfamilie

Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #16
    jomip
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    03.2007
    Beiträge
    1.951
    Zitat von seite7
    In der Formatierungsleiste die Knöpfe für Fett und Kursiv benutzen.
    Habe ich gemacht, geht auch. Allerdings: Dabei bekomme ich ein ganz anderes Ergebnis als wenn ich im Schrift-Menü "Myriad Pro Semibold" von Hand eintrage.

             Zitieren   Zitieren 

  2. #17
    rpoussin
    MU Mitglied
    Avatar von rpoussin
    Mitglied seit
    08.2004
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.558
    Und im PostScript dann wahrscheinlich ebenfalls.

    "...dass es hier um Nutzer geht, die an ihrem Mac nicht nur etwas Shit rauchen, zwei, drei Fotos verschicken, etwas seichte Musik hören und die Welt mit ein paar Twits beglücken." (MU lazybear)
             Zitieren   Zitieren 

  3. #18
    seite7
    MU Mitglied
    Avatar von seite7
    Mitglied seit
    12.2010
    Beiträge
    140
    Zitat von jomip
    Habe ich gemacht, geht auch. Allerdings: Dabei bekomme ich ein ganz anderes Ergebnis als wenn ich im Schrift-Menü "Myriad Pro Semibold" von Hand eintrage.
    Und warum machst Du letzteres überhaupt?
    Für Word ist die semibold die bold der light. Das ist intern im Font so eingestellt. Daher gibt es da keine semibold zum Auswählen oder Eintragen. Word funktioniert in dieser Hinsicht nicht so wie Textedit oder InDesign.
    Gefährlich ist natürlich bei MS-Programmen, dass beim Nichtvorhandensein von stilverlinkten kursiven und fetten Schnitten notfalls künstliche erzeugt werden.

    Typografie.info - Die Online-Community zu Schrift und Typografie
             Zitieren   Zitieren 

  4. #19
    jomip
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    03.2007
    Beiträge
    1.951
    Zitat von seite7
    Und warum machst Du letzteres überhaupt?
    Weil ich ziemlich verunsichert war. Egal: Besten Dank für die Aufklärung!

             Zitieren   Zitieren 

  5. #20
    jomip
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    03.2007
    Beiträge
    1.951
    Da mir das Problem keine Ruhe gelassen hat, habe ich noch mal etwas herum probiert. Also:

    1. Die Myriad Pro Semibold wird nun auch in Word angezeigt. Habe die gesamte Schriftenfamilie gelöscht und neu installiert. Bis hierhin alle gut. Ich kann die Semibold nun in einem Word-Dokument direkt auswählen und das Ergebnis ist - wie ich es mir gedacht habe - ein ganz anderes, als die Regular zu nehmen und diese dann über die Formatierungsleiste auf "Fett" zu setzen.

    2. Trotzdem kam dann in einigen Fällen aus meinem Drucker irgendwas heraus, nur keine Myriad Semibold. Nach weiteren Tests und unzähligen Ausdrucken habe ich dann das Problem gefunden: Normal im Dokument eingesetzt, keine Probleme im Ausdruck. Habe ich diesen Schriftschnitt in einem Textfeld, sieht die Semibold aus wie eine dünne, gesperrte Myriad Pro Light.

    Jemand eine Idee?

             Zitieren   Zitieren 

Seite 2 von 2 Erste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden