2.307 Benutzer sind Online

LAN-Adapter für iPod touch

  1. #1
    DschiGgy
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    08.2009
    Beiträge
    25

    LAN-Adapter für iPod touch

    Ich habe eine etwas speziellere Frage.

    Ein Bekannter von mir möchte seinem Bruder zu Weihnachten einen iPod touch schenken. Allerdings trägt dieser einen Herzschrittmacher, der empfindlich ist für jede Art von elektromagnetischen Signalen (und damit auch für WLAN). Er hat mich kürzlich gefragt, ob es dennoch irgendeine Möglichkeit gibt, mit dem iPod touch (wenn nötig auch mit Kabel) im Internet zu surfen.

    Für mich ergibt sich da durchaus eine Möglichkeit, schließlich hat der iPod touch doch unten einen Anschluss, über das Daten übertragen werden (z.B. bei der Synchronisierung). Allerdings konnte ich nirgends eine Art "LAN-Adapter" für den speziellen Anschluss des iPod touch finden. Kennt ihr einen solchen Adapter oder etwas vergleichbares?

    Ich kann mir dabei entweder vorstellen, dass man direkt ein LAN-Kabel vom Router zum Wohnzimmer verlegen könnte, um dort dann den iPod touch per Adapter anzuschließen, oder aber zur Not auch irgendwie über den PC verbinden.

    Oder habt ihr sogar eine noch bessere Idee, wie er das Problem mit dem Herzschrittmacher und dem Internet umgehen kann?

    Danke für jeden Hilfsversuch!


  2. #2
    aldiwasser
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    12.2008
    Beiträge
    103
    Hallo,
    es gibt keinen derartigen Adapter. Ich würde dir eher vorschlagen ein Lenovo S10 oder ähnliches zu holen und dort 10.6 zu installieren. Dies ist aber eher eine Bastellösung.

    Damit hat man ein kleines portables Gerät.


  3. #3
    noodyn
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    08.2008
    Beiträge
    5.440
    nein, soetwas gibt es nicht. Der Touch kann nur per WLAN ins Netz. Schaltest du WLAN ab, bleibt er ohne Netz. Die Connectorschnittstelle kann nicht zum Surfen benutzt werden.


  4. #4
    alexzero
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    02.2008
    Beiträge
    1.132
    Ich will das bestimmt nicht böswillig in Frage stellen, aber wie überlebt der Bruder in einer Umwelt wo überall Wlan/handy/Bluetooth und Co. rumfunken, wenn sein Herzschrittmacher so sensibel reagiert?

    Wlan 802.11a/b/g senden mit maximal 100mW auf 2.4ghz
    Handy senden auf verschiedenen ghz-Frequenzen mit bis zu 4 W
    DECT liegt glaube ich bei irgendwo 500mW

    Es interessiert mich einfach nur aus technischen Gründen, mir ist nicht bewusst das die Systeme so empfindlich wären.


  5. #5
    Opa_Bommel
    MU Mitglied
    Avatar von Opa_Bommel
    Mitglied seit
    03.2005
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    552
    Mein Opa mit Herzschrittmacher wolle irgendwann auch ein Handy haben. Jetzt war ich natürlich unsicher ob das Probleme geben kann. Auf Nachfrage beim Hersteller des Schrittmachers habe ich eine sehr ausführliche und meiner Meinung nach auch kompetente Auskunft bekommen: Kurzum, der Schrittmacher an sich ist sehr gut abgeschirmt und zusätzlich durch den Körper "geschützt" und somit durch Geräte die für den Hausgebrauch bestimmt sind nicht zu beeinträchtigen.
    Frag beim Hersteller des Schrittmachers einmal mal nach... die wissen da sehr gut bescheid was Anfälligkeit gegenüber Strahlungsquellen angeht!


  6. #6
    appletom
    MU Mitglied
    Avatar von appletom
    Mitglied seit
    03.2008
    Beiträge
    4.225
    Zitat von aldiwasser
    Hallo,
    es gibt keinen derartigen Adapter. Ich würde dir eher vorschlagen ein Lenovo S10 oder ähnliches zu holen und dort 10.6 zu installieren. Dies ist aber eher eine Bastellösung.

    Damit hat man ein kleines portables Gerät.
    Mein alter Lehrer sagte immer: Thema verfehlt, setzen 6.....


  7. #7
    DschiGgy
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    08.2009
    Beiträge
    25
    Themenstarter
    OK, vielen Dank für die vielen (mehr oder weniger) nützlichen Antworten!

    Dass Apple keine Möglichkeit zulässt, auch über die Connection-Schnittstelle eine Netzwerkverbindung einzurichten, ist schade, kommt aber vermutlich der Gerätesicherheit zugute.

    Dem Einwand, dass Herzschrittmacher gar nicht so empfindlich sein dürften, gebe ich Recht. Ich werde meinen Bekannten mal darauf hinweisen, vielleicht erkundigt er sich dann beim Hersteller, und die geben Entwarnung.

    Andererseits kann ich ihn auch verstehen, wenn er da lieber auf ne Nummer sicher geht, und seinem Bruder lieber doch nichts schenkt, was elektromagnetische Strahlung erzeugt, da man dessen nachhaltige Wirkung auf das Gehirn noch nicht sicher kennt (Stichwort: Handystrahlung) und er damit ein mulmiges Gefühl dabei hat, dass vielleicht später Erkenntnisse rauskommen könnten, wonach eben doch Störungen möglich sind.

    Zumal ich sowieso glaube, dass der Bruder sich selbst geweigert haben wird, einen WLAN-Router bei sich zu Hause aufzustellen, und diese Entscheidung vermutlich auf Rat des Arztes hin geschehen ist, der wiederum wenig Ahnung hat von den technischen Details eines WLAN-Netzes und somit auch nicht für Entwarnung sorgen konnte.

    So ist nunmal das Leben, voller Unwissenheit und Missverständnisse.


Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden