1.839 Benutzer sind Online

Welche SSD für ein MacBook Pro?

  1. #8611
    Franken
    MU Mitglied
    Avatar von Franken
    Dabei seit
    09.2005
    Ort
    Berlin-Friedrichshain
    Beiträge
    2.048
    hier bei CHIP steht die EVO an erster Stelle.
    Das scheint der Nachfolger der Basic zu sein.

    Testergebnisse: Schneller als SSD 840 Basic und Pro

    Im Test schlägt die SSD 840 EVO 1 TB (MZ-7TE1T0BW) nicht nur ihre direkte Vorgängerin SSD 840 Basic um Längen, sondern sogar die SSD 840 Pro deutlich. …


    Diese Infos könnten für Dich noch interessant sein.

    »Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit.« Jean-Jacques Rousseau
             Zitieren   Zitieren 

  2. #8612
    Markenartikel
    MU Mitglied

    Dabei seit
    05.2010
    Beiträge
    330
    Hmm, ist nicht der SATA-II-Anschluss der Flaschenhals?

    Wenn nichts gegen die Crucial spricht, nehmen wir die. Die ist ja ganz neu

             Zitieren   Zitieren 

  3. #8613
    Madcat
    MU Mitglied

    Dabei seit
    02.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.947
    Wüsst nicht, was da jetzt dagegen spräche. Hab selbst die M500 drin (in mehreren Geräten) und bin zufrieden.

    workStation: Macbook Alu 2008 | C2D @ 2 GHz | 8 GB RAM | 120 GB SSD Crucial M500| Mac OS Mavericks
    retroFit: iBook Clamshell | G3 @ 466 MHz | 576 MB RAM | 120 GB HDD | Mac OS Tiger
             Zitieren   Zitieren 

  4. #8614
    LosDosos
    MU Mitglied
    Avatar von LosDosos
    Dabei seit
    03.2008
    Ort
    HH
    Beiträge
    15.418
    Zitat von Markenartikel
    Hmm, ist nicht der SATA-II-Anschluss der Flaschenhals?
    Nein.
    Entscheiden ist nicht read/write, sondern die IOPS.
    Die niedrigen Zugriffsszeiten sind das, was für die gefühlte Geschwindigkeit zuständig ist, und das hast Du auch unter SATA II.

    Was read/write angeht: sobald Du nicht innerhalb der SSD kopierst, sondern wie idR üblich von einer anderen Festplatte, ist sowieso die dann der Flaschenhals.

             Zitieren   Zitieren 

  5. #8615
    Markenartikel
    MU Mitglied

    Dabei seit
    05.2010
    Beiträge
    330
    Ich meinte innerhalb der SSDs. Also wenn SSD B im Vergleich zu SSD A 20 MB/s schneller ist, dass diese zusätzlichen 20 MB/s bei SATA-II nicht genutzt werden können.

    Bestellt ist jetzt die Crucial.

             Zitieren   Zitieren 

  6. #8616
    LosDosos
    MU Mitglied
    Avatar von LosDosos
    Dabei seit
    03.2008
    Ort
    HH
    Beiträge
    15.418
    Das ist richtig, da ist dann SATA II der Flaschenhals, aber a) kommts halt echt eher selten vor, dass man innerhalb eines Volumens kopiert und b) merkt man den Unterschied kaum, nur im Benchmark.

             Zitieren   Zitieren 

  7. #8617
    Madcat
    MU Mitglied

    Dabei seit
    02.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.947
    Wenn man innerhalb desselben Volumes kopiert werden doch eh nur die Zeiger im Verzeichnisbaum umgestrickt. Bei ungünstiger Betrachtung kann man dabei dann sogar dem RAM den Angstschweiß auf die Stirn treiben. SATA II ist genau in diesem einzigen Fall dann definitiv nicht der Flaschenhals

    workStation: Macbook Alu 2008 | C2D @ 2 GHz | 8 GB RAM | 120 GB SSD Crucial M500| Mac OS Mavericks
    retroFit: iBook Clamshell | G3 @ 466 MHz | 576 MB RAM | 120 GB HDD | Mac OS Tiger
             Zitieren   Zitieren 

  8. #8618
    Markenartikel
    MU Mitglied

    Dabei seit
    05.2010
    Beiträge
    330
    Meistens kopiere ich Dateien eh auf USB-Sticks (auch grössere Dateien). Die gibt es ja mittlerweile selbst mit einem TB.

             Zitieren   Zitieren 

  9. #8619
    Madcat
    MU Mitglied

    Dabei seit
    02.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.947
    Zitat von Markenartikel
    Meistens kopiere ich Dateien eh auf USB-Sticks (auch grössere Dateien). Die gibt es ja mittlerweile selbst mit einem TB.
    In dem Fall ist dann nicht SATA II sondern der USB 2.0 Port der Flaschenhals

    workStation: Macbook Alu 2008 | C2D @ 2 GHz | 8 GB RAM | 120 GB SSD Crucial M500| Mac OS Mavericks
    retroFit: iBook Clamshell | G3 @ 466 MHz | 576 MB RAM | 120 GB HDD | Mac OS Tiger
             Zitieren   Zitieren 

  10. #8620
    Markenartikel
    MU Mitglied

    Dabei seit
    05.2010
    Beiträge
    330
    Oh Gott, stimmt! Da kommt man ja gar nicht mehr nach mit Nachrüsten.

             Zitieren   Zitieren 

  11. #8621
    LosDosos
    MU Mitglied
    Avatar von LosDosos
    Dabei seit
    03.2008
    Ort
    HH
    Beiträge
    15.418
    Zitat von Markenartikel
    Oh Gott, stimmt! Da kommt man ja gar nicht mehr nach mit Nachrüsten.
    Das wollte ich sagen mit
    Zitat von LosDosos
    ...

    Was read/write angeht: sobald Du nicht innerhalb der SSD kopierst, sondern wie idR üblich von einer anderen Festplatte, ist sowieso die dann der Flaschenhals.


    Deshalb: read/write wird überschätzt, ausgelöst durch Marketingstrategie und Benchmark-Tools.
    Wichtig sind die IOPS.

             Zitieren   Zitieren 

  12. #8622
    spaceman88
    MU Mitglied

    Dabei seit
    08.2009
    Beiträge
    2.172
    http://www.faz.net/aktuell/technik-m...-13031327.html

    Hier gibt es mal ganz aktuell einen Hardcoretest aktueller SSD. Den ganzen Käse mit hibernate abschalten um verzweifelt Schreibzyklen zu sparen, kann man sich schenken. Das Ende einer SSD wegen fehlender Schreibzyklen erlebt man so schnell nicht.

             Zitieren   Zitieren 

Ähnliche Themen

  1. Welche SSD für das Macbook Pro
    Von kelmac im Forum Peripherie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 11:28
  2. Was für eine MacBook Pro Garantieerweiterung/Versicherung?
    Von MAR-MAC im Forum Mac Einsteiger und Umsteiger
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 08:28
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 15:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden