Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema:

  1. #1
    snoopy64
    snoopy64 ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    05.2004
    Beiträge
    165

    Welche Bitrate in Toast 7?

    Ich möchte ein paar Filmchen auf DVD brennen und benutze dafür Toast 7.0. Dort kann ich auch die mittlere und die maximale Bitrate einstellen. Wenn ich relativ hohe Werte eingebe, hat das natürlich zur Folge, dass ich nicht besonders viel Material auf eine Scheibe bekomme. Welche mittlere bzw. maximale Bitrate ist "noch" empfehlenswert? Die DVDs sollen später auf einem Fernseher oder über einen Beamer abgespielt werden.
    snoopy64


  2. #2
    D-P-70
    D-P-70 ist offline
    Banned
    Avatar von D-P-70
    Dabei seit
    08.2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    425
    Ich benutze immer die mittlere und bin bestens zu frieden , ich selber schaue Sie mir dann auch auf meinem Beamer an .
    Einfach mal ausprobieren ...


  3. #3
    LaForce
    LaForce ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    04.2004
    Ort
    Northeim
    Beiträge
    807
    Kommt immer drauf an, was Du für Ausgangsmaterial hast. Sag an...


  4. #4
    snoopy64
    snoopy64 ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    05.2004
    Beiträge
    165
    Ausgangsmaterial sind normale VHS-Kassetten (hauptsächlich BASF) mit Material, das ich vom Fernseher aufgenommen habe.


  5. #5
    BirdOfPrey
    BirdOfPrey ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von BirdOfPrey
    Dabei seit
    06.2005
    Beiträge
    9.998
    Da sollte eine "mittlere" (was heißt das denn genau in Mbit/s?) Bitrate eigentlich locker ausreichen.
    Das Quellmaterial ist ja schon nicht wirklich gut.

    Gruß


  6. #6
    LaForce
    LaForce ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    04.2004
    Ort
    Northeim
    Beiträge
    807
    Naja.. ich wußte gar nicht, daß man mit Toast vom Fernseher was aufnehmen kann. Wie machst Du denn das?


  7. #7
    snoopy64
    snoopy64 ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    05.2004
    Beiträge
    165
    Wo steht denn, dass Toast was vom Fernseher aufnimmt? *kopfkratz*
    VHS-Kassette in Videorekorder - Rekorder über DAC-100 an Rechner in iMovie und dann zu Toast.


  8. #8
    LaForce
    LaForce ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    04.2004
    Ort
    Northeim
    Beiträge
    807
    Aha... dann ist das Ausgangsmaterial für Toast also offensichtlich DV, oder? (Und muß damit in Toast enkodiert werden).

    Je nachdem, ob Du das Bild noch 'aufgepumpt' hast, kannst Du dann die Qualität in Toast normalerweise auf 'Good' oder 'Better' lassen, da die Qualität in jedem Fall besser als VHS ist.


  9. #9
    snoopy64
    snoopy64 ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    05.2004
    Beiträge
    165
    In Toast habe ich die Möglichkeit die
    mittlere Bitrate zwischen 0 und 9,0 (in 0,5er Schritten)
    und die
    maximale Bitrate zwischen 0 und 9,0 (s.o.)
    zu wählen. Momentan spiele ich etwas damit rum (5.5 / 6.5) - wäre nett, wenn jemand konkrete Erfahrungswerte nennen könnte.


  10. #10
    LaForce
    LaForce ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    04.2004
    Ort
    Northeim
    Beiträge
    807
    Solange Du nicht sagst, was Du wie aufgenommen hast und was auf dem Film zu sehen ist, wird dir niemand weiterhelfen können. Voraussetzung dafür, daß man Dir Tipps gibt ist es, daß Du Dir die Mühe machst, den Leuten die Möglichkeit zu geben, Dir zu helfen. Und da die Einstellunen nunmal abhängig sind vom Ausgangsmaterial, ist ohne konkrete Informationen nicht viel zu machen. (Es ist ungefähr so, als würdest Du fragen: 'Wieviel braucht mein Auto auf 100 km?", ohne das man weiß was für eine Kiste das ist und wie schnell du fährst...)


  11. #11
    BirdOfPrey
    BirdOfPrey ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von BirdOfPrey
    Dabei seit
    06.2005
    Beiträge
    9.998
    Wenn es sich um aufgenommene Filme aus dem TV handelt, sollte die Bitrate eigentlich locker reichen. Man kann da vielleicht sogar noch etwas runter gehen.
    Ich persönlich würde so etwas vielleicht sogar in 352x576 encoden. Da reicht dann wirklich weniger Bitrate. Aber ich denke das wird mit Toast nicht gehen.

    Handelt es sich aber um eigenes Filmmaterial von der Videokamera, könnten auch 6mbit/s noch zu wenig sein.

    Ich würde es einfach mal mit einem Film ausprobieren. Muss ja nicht ein kompletter Film sein, kannst ja nur ein Stück (10 Minuten oder so) mal probieren. Mit verschiedenen Bitraten.

    Gruß