RSS-Feed anzeigen

muellers welt

Ein kleines Danke

Bewerten
von
muellermanfred
am 09.11.2009 um 12:36 (982 Hits)
Danke.

Dank an alle Montagsdemonstranten und Dienstagsdissidenten und all die, die nicht nachgelassen haben in dem Bemühen, die Mauer abzuräumen.

Danke an Károly Grósz und seine Mitstreiter, die mit mutigen Schnitten der Drahtschere verhindert haben, daß noch mehr Ostdeutsche zur Valutaquelle der Abteilung für Kommerzielle Koordinierung wurden.

Danke an Michail Sergejewitsch Gorbatschow für den Versuch, den Sowjetkoloß auf einen neuen Kurs zu bringen. Die Rote Armee ist in den Kasernen geblieben, das allein zählt.

Danke an Lech Wałęsa und die Solidarność, denn sie haben bewiesen, daß man Widerstand und Aufmüpfigkeit im Ostblock überleben konnte, mochte der Weg auch schmerzhaft sein.

Dankbarkeit jenen, die sich 1970 und 1968 und 1956 und 1953 den Panzern entgegengestellt haben. Letztlich wurde ihr Mut belohnt.

Diese vieltausendfach bewiesene Courage wäre am Ende jedoch vergebens gewesen, hätte nicht eine junge Frau sich auf den Weg nach Hause gemacht, Tausende Kilometer weit durch eine feindliche Zeit. Ich kann ihrer Urenkelin nicht böse sein, wenn sie mich in der Nacht zum 9. November aus dem Schlaf reißt und das Fehlen eines Kuscheltiers beklagt, ohne daß sie keinesfalls weiterschlafen kann. Auch für dieses Leben ist die junge Frau weit gelaufen. Ich bin froh, daß ich sie noch kennengelernt habe.

Danke.

Aktualisiert: 11.11.2009 um 13:42 von muellermanfred

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Karijini
    mag ja sein ...

    dass Du vollkommen recht hast.
  2. Avatar von szenenwechsel
    mir fehlt der dank an die zufälligkeiten oder an das wort, den blick, den mut zur hartnäckigkeit oder auch an das wollen ... bzw. das bleiben wollen
  3. Avatar von muellermanfred
    Allfällig aufkommende Romantik läßt sich übrigens hervorragend mit der Lektüre des Romans "Der Turm" von Uwe Tellkamp nivellieren.